> > > > Neues Lebenszeichen der ASUS MARS 295 Limited Edition

Neues Lebenszeichen der ASUS MARS 295 Limited Edition

Veröffentlicht am: von

asusSeit der letzten News zur ASUS MARS 295 Limited Edition vergingen inzwischen schon mehrere Tage. Nun gibt es ein neues Lebenszeichen des Pixelmonsters, das im Gegensatz zur NVIDIA GeForce GTX 295 auf zwei vollwertige GT200b-Chips setzen darf. So tauchte der 3D-Beschleuniger erstmals auch in unserem Preisvergleich auf – für satte 1029 Euro. Die ASUS MARS 295 Limited Edition beherbergt auf ihren beiden Printed-Circuit-Boards (PCBs) insgesamt zwei Grafikprozessoren, die jeweils über 240 Shadereinheiten sowie 80 Textur-Mapping-Units mit sich bringen und auf das volle 512 Bit breite Speicherinterface zurückgreifen können. Dabei stehen insgesamt 4096 MB GDDR3-Videospeicher – verteilt auf insgesamt 32 Speicherchips – zur Verfügung. Einzig die Taktraten ähneln eher einer NVIDIA GeForce GTX 285. So beziffert der taiwanesische Hersteller den Chip- und Speichertakt auf 648 bzw. 2400 MHz. Die skalaren Einheiten der 55-nm-GPUs verrichten hingegen mit 1476 MHz ihre Dienste. Den maximalen Verbrauch gibt man aktuell mit 183 Watt an. Ansonsten unterstützt die Dual-Slot-Grafikkarte DirectX 10.0 und Quad-SLI.

Wann der Exot allerdings verfügbar sein wird, ist noch immer nicht bekannt. Ein Händler gibt die Lieferzeit jedenfalls auf drei bis vier Wochen an. Wie der Name schon sagt, soll es von der ASUS MARS 295 Limited Edition gerade einmal 1000 Exemplare geben.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Bestimmt wird es nur paar ES davon geben und die kommt niemals in den Handel :d
Die Karte sollte doch schon längst verfügbar sein, oder täusche ich mich da?
#2
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 289
GTX285 im Quad-SLI *sabber*
Damit würde sich doch ein neuer SchwanzMark-Rekord aufstellen lassen.

Dachte die 1000 Karten wären schon längst unter den Mann gebracht.
#3
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Sicherlich wird sich ASUS auch was "außergewöhnliches" in Sachen Kühlung einfallen lassen müssen; mt einem Referenzkühler wird die Karte sich bestimmt nicht zufrieden geben. Oder es werden nur Wasserkühler verbaut. Das macht bei dem Preis der Karte auch nicht mehr viel aus.
#4
customavatars/avatar29704_1.gif
Registriert seit: 12.11.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 796
Die Karte wird sicherlich gleich mit nem Pot für Dice/LN2 ausgeliefert... :D
#5
customavatars/avatar75855_1.gif
Registriert seit: 29.10.2007
München
Vizeadmiral
Beiträge: 6441
Wenn man dem überall gezeigten Bild der GTX295 Mars glauben darf dann ist das keine Wakü drunter sondern Lukü.
Aber davon dass es kein Referenzkühler ist kann man denk ich ausgehen.

Das Teil ist schon richtig Nice, rentiert sich nur für mich nicht da ich weder Benchmark-Rekorde brechen will noch besonders viel zock.
Finds aber ein cooles Produkt :)
#6
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Es muss aber nicht zwingend sein, dass ASUS die Grafikkarte auch so wie auf dem Bild ausliefert ;)

Aber ich habe ja ganz vergessen, dass 1) die Kunden einer solchen Karte nicht auf die Lautstärke achten und 2) wir hier im Luxx sind :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]