> > > > Neues Lebenszeichen der ASUS MARS 295 Limited Edition

Neues Lebenszeichen der ASUS MARS 295 Limited Edition

Veröffentlicht am: von

asusSeit der letzten News zur ASUS MARS 295 Limited Edition vergingen inzwischen schon mehrere Tage. Nun gibt es ein neues Lebenszeichen des Pixelmonsters, das im Gegensatz zur NVIDIA GeForce GTX 295 auf zwei vollwertige GT200b-Chips setzen darf. So tauchte der 3D-Beschleuniger erstmals auch in unserem Preisvergleich auf – für satte 1029 Euro. Die ASUS MARS 295 Limited Edition beherbergt auf ihren beiden Printed-Circuit-Boards (PCBs) insgesamt zwei Grafikprozessoren, die jeweils über 240 Shadereinheiten sowie 80 Textur-Mapping-Units mit sich bringen und auf das volle 512 Bit breite Speicherinterface zurückgreifen können. Dabei stehen insgesamt 4096 MB GDDR3-Videospeicher – verteilt auf insgesamt 32 Speicherchips – zur Verfügung. Einzig die Taktraten ähneln eher einer NVIDIA GeForce GTX 285. So beziffert der taiwanesische Hersteller den Chip- und Speichertakt auf 648 bzw. 2400 MHz. Die skalaren Einheiten der 55-nm-GPUs verrichten hingegen mit 1476 MHz ihre Dienste. Den maximalen Verbrauch gibt man aktuell mit 183 Watt an. Ansonsten unterstützt die Dual-Slot-Grafikkarte DirectX 10.0 und Quad-SLI.

Wann der Exot allerdings verfügbar sein wird, ist noch immer nicht bekannt. Ein Händler gibt die Lieferzeit jedenfalls auf drei bis vier Wochen an. Wie der Name schon sagt, soll es von der ASUS MARS 295 Limited Edition gerade einmal 1000 Exemplare geben.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Bestimmt wird es nur paar ES davon geben und die kommt niemals in den Handel :d
Die Karte sollte doch schon längst verfügbar sein, oder täusche ich mich da?
#2
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 282
GTX285 im Quad-SLI *sabber*
Damit würde sich doch ein neuer SchwanzMark-Rekord aufstellen lassen.

Dachte die 1000 Karten wären schon längst unter den Mann gebracht.
#3
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Sicherlich wird sich ASUS auch was "außergewöhnliches" in Sachen Kühlung einfallen lassen müssen; mt einem Referenzkühler wird die Karte sich bestimmt nicht zufrieden geben. Oder es werden nur Wasserkühler verbaut. Das macht bei dem Preis der Karte auch nicht mehr viel aus.
#4
customavatars/avatar29704_1.gif
Registriert seit: 12.11.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 796
Die Karte wird sicherlich gleich mit nem Pot für Dice/LN2 ausgeliefert... :D
#5
customavatars/avatar75855_1.gif
Registriert seit: 29.10.2007
München
Vizeadmiral
Beiträge: 6253
Wenn man dem überall gezeigten Bild der GTX295 Mars glauben darf dann ist das keine Wakü drunter sondern Lukü.
Aber davon dass es kein Referenzkühler ist kann man denk ich ausgehen.

Das Teil ist schon richtig Nice, rentiert sich nur für mich nicht da ich weder Benchmark-Rekorde brechen will noch besonders viel zock.
Finds aber ein cooles Produkt :)
#6
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Es muss aber nicht zwingend sein, dass ASUS die Grafikkarte auch so wie auf dem Bild ausliefert ;)

Aber ich habe ja ganz vergessen, dass 1) die Kunden einer solchen Karte nicht auf die Lautstärke achten und 2) wir hier im Luxx sind :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]