> > > > NVIDIA setzt auf GeForce GTS 250M

NVIDIA setzt auf GeForce GTS 250M

Veröffentlicht am: von

nvidia3Kurz nachdem NVIDIA seine neuen, mobilen Grafikchips vorstellte (wir berichteten), wartet man derzeit noch immer gespannt auf die ersten Geräte, in denen die neuen 3D-Beschleuniger zum Einsatz kommen. Sehr viel Hoffnung steckt der kalifornische Grafikkartenhersteller jedenfalls in die GeForce GTS 250M, deren Desktop-Pendant schon seit längerer Zeit die Käufer mit einem erfreulichen Preis-Leistungs-Verhältnis sowie einer guten Spiele-Performance überzeugt. Der Chip verfügt dabei über insgesamt 96 Shadereinheiten, welche mit einer Geschwindigkeit von 1250 MHz ans Werk gehen, und kann erstmals auch auf insgesamt 1024-MB-GDDR5-Videospeicher, der allerdings nur über ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden ist, zurückgreifen. Ansonsten arbeitet die NVIDIA GeForce GTS 250M mit einem Kerntakt von 500 MHz und bietet – ungewöhnlich für NVIDIA – auch Unterstützung für DirectX 10.1. Damit stünde dem Käufer reichlich Gaming-Performance zur Seite - der Hersteller selbst spricht von einer Leistungssteigerung von bis zu 50 Prozent gegenüber der älteren Generation. Doch ein Wermutstropfen dabei bleibt: So beziffert man die Thermal-Design-Power (TDP) trotz der fortschrittlichen 40-nm-Fertigung auf rund 28 Watt. Wie letztendlich allerdings die maximale Leistungsaufnahme ausfallen wird, müssen erste Tests zeigen.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
Verwirrend ist das die M Modele die Namen der Desktop Karten besitzen, aber eigentlich nichts mit deren Spezifikationen zutun haben.
#2
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
in der schönsten Stadt der welt.
Admiral
Beiträge: 20775
und wenn die mit DX10.1 dann die gleiche leistung haben ?
#3
customavatars/avatar50225_1.gif
Registriert seit: 26.10.2006

Admiral
Beiträge: 12005
Zitat Hardwarekenner;12353867
und wenn die mit DX10.1 dann die gleiche leistung haben ?


Wie soll das gehen in DX9/10 Anwendungen ?
#4
customavatars/avatar20196_1.gif
Registriert seit: 03.03.2005
Erde
Admiral
Beiträge: 9940
Die GTS 250 Desktop hat 128 Stream Prozessoren, die GTS 250M hat 96. Selbst wenn es in den wenigen DX 10.1 Anwendungen zum Leistungsplus kommen soll, wird die Desktop GTS wohl trotzdem schneller sein.

Bei der GTX 280M ist es ja noch schlimmer. Diese Karte ist nichts anderes als eine 9800 GTX+, also auch irgendwie eine GTS 250.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]