> > > > Catalyst 9.6 offiziell verfügbar

Catalyst 9.6 offiziell verfügbar

Veröffentlicht am: von

amdWie jeden Monat war es heute wieder so weit: AMD stellte soeben die sechste Ausgabe seines Treiber-Pakets online. Wie gewohnt standen neben den Bugfixes auch wieder so einige Performance-Verbesserungen auf dem Programm. So soll vor allem Company of Heores, Crysis, Crysis Warhead und World in Conflict in Zusammenhang mit einer Grafikkarte der ATI-Radeon-HD-4600- oder -4800-Serie bis zu 30 Prozent schneller über den Bildschirm laufen. Mit dem Catalyst 8.1 führten die US-Amerikaner erstmals MultiView, welches die erweiterten Darstellungen in Zusammenhang mit OpenGL über mehrere Monitore verbessern sollte, ein. Dieses Feature wird fortan auch von Karten ab der HD-2000-Reihe in einer etwas verbesserten Form fortgeführt. Auch Linux-User dürfen sich über eine bessere Kompatibilität des Treibers freuen. So arbeitet der Catalyst 9.6 nun auch mit SUSE Linux Enterprise Desktop sowie Red Hat Enterprise Linux 4.8 zusammen. Der Catalyst 9.6 unterstützt dabei alle Grafikkarten der HD-2000-, HD-3000- und HD-4000-Reihe. Auch der Release-Candidate des kommenden Microsoft-Betriebssystems Windows 7 wird unterstützt.

Die Juni-Ausgabe steht ab sofort offiziell auf der AMD-Homepage zum Download bereit und wiegt in der 32-Bit-Variante rund 43 MB. Die 64-Bit-Version schlägt hingegen mit etwa 58 MB zu Buche. Die Windows-XP-Pakete sind deutlich kleiner.

Wie sich die neuste Treiber-Version schlägt, erfahren Sie in unserem kommenden Treiper-Round-Up, welchen wir in den kommenden Tagen veröffentlichen werden.

 

Download




Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
PCZeus
ATI versucht es zumindest wüsste nit das NV mal nen Finger gekrümmt hätte wegen dem Problem mit 2 Monitoren
#4
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Zitat Bad_Blade;12242707
Hi,
ich weiß ja nicht wo die Probleme sein sollen. Aber bei mir läuft so ziemlich jeder ATI Treiber super. Der 9.5 und jetzt der 9.6 machen keine Probleme und ein paar Games sind auch noch schneller. Was will man mehr?

Bei nvidia sieht das doch auch ncith anders aus

Gruß
Alex


Dann kannst du von Glück reden, aber es gab schon genügend Besitzer einer ATi Karte, die sich über die Treiber beschwert haben; da ist eben nicht alles Gold was glänz und bei nV sieht es ähnlich aus :rolleyes:
#5
Registriert seit: 17.08.2005
Leverkusen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1897
Zitat PCZeus;12242785
Dann kannst du von Glück reden, aber es gab schon genügend Besitzer einer ATi Karte, die sich über die Treiber beschwert haben; da ist eben nicht alles Gold was glänz und bei nV sieht es ähnlich aus :rolleyes:


Gibt zu jeden Probleme , aber nur weil paar was nicht auf die reihe bekommen , weil irgendwas nicht harmoniert , heisst es nicht das ATI schlechte arbeit leistet!

Ich kenn genug leute die haben probs mit NV.

Ich gehör zum glück zu denen die bisher ohne probs aus kommen.

aber gibt auch welche wo der Porsche alle paar km in die werkstat muss, glaub Porsche macht nur mist ;D
#6
customavatars/avatar59112_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007

Admiral
Beiträge: 13232
NV hat denoch genauso Probleme mit dem Multimonitorbetrieb und dem runtertakten des Treibers.

Und das ist schon lange so. Da hat sich noch gar nichts getan.

Meiner Ansicht nach geben sich die 2 Hersteller was die Treiber angeht gar nix.

Wobei das Problem ja anscheinend jetzt bei ATI gelöst ist. Mal schauen.
#7
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Zitat
Meiner Ansicht nach geben sich die 2 Hersteller was die Treiber angeht gar nix.
so sieht es aus :bigok:
#8
customavatars/avatar54224_1.gif
Registriert seit: 24.12.2006
bei Dresden(Sachsen)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1905
taktet sich eine einzelne hd 4870 im 2d modus auch ruter oder muß ich weiterhin atitraytools benutzen?
#9
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
sollte sich weiterhin NICHt runtertakten das das flimmern von der hardeware kommt nicht von nem treiber und deshalb ati das runtertakten weiterhin deaktiviert lässt

Sie denken sich halt vermutlich jeder der die geanuer verbrauchswerte kennt usw findet auch ohen probs ne anleitung zum runtertakten, wenn aber ein office rechner öfters flimmert ist das ein grosser image verlust
#10
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14567
Kleinigkeiten herausgenommen...
#11
Registriert seit: 26.12.2007

Obergefreiter
Beiträge: 103
Zitat henniheine;12243064
NV hat denoch genauso Probleme mit dem Multimonitorbetrieb und dem runtertakten des Treibers.

Und das ist schon lange so. Da hat sich noch gar nichts getan.

Meiner Ansicht nach geben sich die 2 Hersteller was die Treiber angeht gar nix.

Wobei das Problem ja anscheinend jetzt bei ATI gelöst ist. Mal schauen.


Na anscheinend hat sich die Sache nur verschlimmbessert.Ich hab bei meinen Monitoren keine Scalierungsfunktion mehr im Catalysten.Alles grau unterlegt.:motz:Werd ich wohl wieder zur 9.5 zurückmüssen.:mad:
#12
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14567
Der Test ist inzwischen auch online: klick! :wink:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]