> > > > GT300 begnügt sich mit 225-Watt-TDP

GT300 begnügt sich mit 225-Watt-TDP

Veröffentlicht am: von

nvidiaWährend AMD auf der diesjährigen Computex in Teipeh vor allem mit Informationen zu DirectX 11 und seiner ATI Radeon HD 4770 vorpreschte, hielt sich Konkurrent NVIDIA wieder einmal mehr bedeckt. Wie auf Bright Side Of News nun zu lesen ist, soll die Karte nicht nur über insgesamt 512 skalare Einheiten verfügen, sondern auch auf einen 1100 MHz schnellen GDDR5-Videospeicher zurückgreifen können. Während der Chip auf 700 MHz gehandelt wird, setzt man den Takt der Shadereinheiten hingegen auf 1600 MHz an. Dank der fortschrittlichen 40-nm-Strukturbreite soll der Chip trotz seiner 2,4 Milliarden Transistoren rund 495 mm² Fläche einnehmen. Doch nicht nur die Größe soll sich in Grenzen halten. Auch der Stromverbrauch soll erfreulich gering ausfallen. Ging man anfangs noch von einer Thermal-Design-Power (TDP) von 300 Watt aus, glaubt man heute mit 225 Watt TDP mehr zu wissen. Demnach würde sich der GT300 mit zwei 6-Pin-PCI-Express-Stromsteckern, welche jeweils 75 Watt liefern, begnügen. Zudem stellt das PCI-Express-Interface nochmals maximal 75 Watt bereit. Zum Vergleich: NVIDIAs schnellste Single-GPU-Grafikkarte, vertreten durch die GeForce GTX 285, kommt mit einer TDP von 183 Watt daher.

Wann die nächste Generation des kalifornischen Grafikkartenherstellers offiziell das Licht der Welt erblicken wird und vor allem ob sich diese Informationen dann bestätigen werden, bleibt abzuwarten. Gerüchten zufolge könnte der Chip allerdings schon im 3. Quartal 2009 vorgestellt werden.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (44)

#35
customavatars/avatar37164_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
Bayern, Oberpfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4658
so kann man das nicht ganz sehen, die leistung von high-end gpus vergangener tage (z.b. 9800Pro) bewältigt heutzutage auch fast jede lowend-karte (9400GT, 8400,7300 und dergleichen) und verbraucht fast keinen strom!

->BTT! will mit niemanden streiten oder sowas, sorry!!
#36
customavatars/avatar47447_1.gif
Registriert seit: 17.09.2006
Magdeburg [Sachsen-Anhalt]
Forenleitung
Chefsklave
Turbo Froschn !
Beiträge: 24205
ja aber du willst doch wieder mehr Leistung oder? Aktuell ist das nun mal nicht machbar das sich das im Laufe der Zeit ändert ist ja logisch ;)
#37
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Früher hat auch ein 200 Watt Netzteil im Rechner gereicht ;)
#38
Registriert seit: 10.11.2002
Mittelhessen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 436
Zitat THE_DOCTOR;12200957
so kann man das nicht ganz sehen, die leistung von high-end gpus vergangener tage (z.b. 9800Pro) bewältigt heutzutage auch fast jede lowend-karte (9400GT, 8400,7300 und dergleichen) und verbraucht fast keinen strom!



Ja und? Das spricht doch jetzt eher für die heutige Technik, oder?
#39
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9200
Der GT300 wird ja nicht nur ein Shrink des GT200. ;)
Mehr als doppelt so viele Shader, schnellerer Speicher, kleineres Fertigungsverfahren und und und.

Es wird wohl (wieder) ein Monster werden... ...bei Leistung und Verbrauch versteht sich.
:fresse:
#40
Registriert seit: 30.11.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1045
naja...
für mich ehrlich gesagt uninteressant die neuen Teile...irgendwie strange das ganze...
normale lampen werden verboten (dafür gibts ja jetz bald nur noch unrentable energiesparlampen...ausser man hat nen dauerbeleuchteten puff...dann rentiert sichs vielleicht) aber Grafikkarten brauchen so viel wie noch vor ca. 4 Jahren ein kompletter PC und für damalige Verhältnisse waren die auch nicht langsam...Siehe A-XP mit 9800Pro oder X800... Damals hatte ich ohne übertaktung mit nem 2500+ 1Gb RAM und ner 9800Pro ca. 190 Watt voll ausgelastet...(ok. alles übertaktet warens dann knapp 100 Watt mehr ;) )
Also für mich ist das nix mehr...egal ob TDP oder real... alles was über 150 Watt allein für die Grafikkarte geht ist einfach nur blödsinnig...
Schon allein weil sehr viele extra beim Kauf einer CPU extra diejenige kaufen die 10 Watt weniger braucht als die andere aber dann auch solche Grafikkarten Monster zurückgreift...Leistung hin oder her...da is glaub ich noch ein weiterer weg diese Dinger wirklich effizienter zu gestallten...
#41
customavatars/avatar94909_1.gif
Registriert seit: 14.07.2008

Admiral
Beiträge: 19153
Ich schlage mal vor wir warten es ab *g*
#42
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 32850
@Joe21
solange die Karten im idle nur recht wenig brauche, und das tun sie idR, wenn alles glatt geht, dann ist der Volllast verbrauch schon fast völlig egal...
Schließlich sitzt man nicht 24/7 vor der Kiste und zockt an dem Teil, die meiste Zeit wird die Karte wohl im idle verbringen, die, welche es ganz sparsam haben wollen, haben sowieso zum alltäglichen Arbeiten noch ne zweit Stromsparkiste zum Surfen usw. und die Zockerkiste ist nur an, wenn diese auch benötigt wird ;)
#43
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6215
Du musst mal ein bisschen weiterdenken. Wer so eine Grafikkarte kauft, wird auch oft damit spielen. Und in Zukunft werden GPUs noch deutlich mehr gefordert, Stichwort GPGPU. Insofern wird die Leistungsaufnahme unter Last der alles entscheidende Faktor. Nur daran kannst du die Effizienz messen. Idle wäre bei dedizierten GPUs im Grunde völlig egal, wenn die Hersteller auch im Desktop Bereich Technologien wie PowerXPress oder HybridPower endlich mal durchsetzen würden.
#44
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Zitat Neurosphere;12200033
Logisch, da Fehler im Wafer bei kleineren Chips nicht so drastisch auf die Yield-Rate wirken.



Naja, mal gucken. Ich denke das Problem bei einer solchen Kühlung ist sie bei dem geringen Raum auch effezient zu bekommen. Mit größeren Kühllösungen wie sie Dritte anbieten ist das Kühlen ja meist kein Problem.



Zitat THE_DOCTOR;12200029
stimmt, diese TDP muss erstmal gekühlt werden... :fresse:

hoffentlich kommen dann wieder echte mittelklassemodelle rauß, welche abgespeckte highendkarten sind (takt, shadereinheiten, SI,...) und nicht wieder was aufgewärmtes, z.b. aus der GTX260 ne GTX350 machen :rolleyes:


VaporX und co. gibt es schon, da sehe ich nicht das Problem, sondern eher darin, dass nVidia und ATi mit der jetigen Strategie irgendwann an ein Limit stoßen werden. Und zwar sollten sie sich vielmehr auf das Thema Multi-GPU und deren Koordination bzw. Zusammenarbeit konzentrieren bevor sie einfach mehr GPUs auf ein PCB pappen und somit etwas mehr Leistung erzielen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]