> > > > ASUS entwickelt Dual-GTX285 4 GB Grafikkarten-Monster

ASUS entwickelt Dual-GTX285 4 GB Grafikkarten-Monster

Veröffentlicht am: von
asusASUS entwickelte offensichtlich im Verborgenen ein Grafikkarten-Monster, das den kühnsten Wunschträumen eines Hardware-Enthusiasten entsprungen zu sein scheint. Die "ASUS MARS 295 Limited-Edition" ist, obwohl sie den Namen GeForce GTX295 trägt, die entsprechende Device-ID hat und kompatibel zu Standard-NVIDIA-Treibern ist, nichts Geringeres als eine DUAL-GTX285 mit insgesamt 4 GB an Grafikspeicher. So werden anscheinend zwei G200-350-B3 GPUs mit 240 Shaderprozessoren und vollem 512-Bit-Speicherinterface eingesetzt, während das Dual-PCB der "MARS 295 Limited-Edition" für eine Gesamtmenge von 4 GB an GDDR3 Speicher (2 GB pro GPU) mit 32 Speicherchips bestückt wird. Bei dem verwendeten Speicher handelt es sich um 0,77 ns Hynix Chips. Die Taktraten entsprechen exakt denen einer GeForce GTX285, nämlich 648/1476/2400 MHz (Core/Shader/Speicher). Jedes PCB ist entsprechend mit 16 Speicherchips, einem 6-phasigem digitalen PWM-Schaltkreis, zusätzlicher 8-Pin-PCI-Express-Stromversorgung, einer GTX285-GPU und einem NVIO2-Prozessor ausgestattet. Eines der beiden PCBs trägt darüber hinaus noch das PCI-Express-Bus-Interface und den Bridge Chip, wobei ASUS keinen nForce200-Chip einsetzt, sondern einen bisher unbekannten Third-Party-Bridge-Chip. Da Volterra VRM-Controller auf den PCBs verbaut werden, ist davon auszugehen, dass sich Spannungen per Software regeln lassen.

Der Kühler entspricht im Wesentlichen dem Referenzdesign, allerdings ist die Karte durch den Einsatz von minimal längeren Abstandshaltern insgesamt etwas höher. Offensichtlich entwickelte ASUS diesen Grafikkartentraum obwohl NVIDIA abweichende GTX295-Designs seiner Boardpartner eigentlich nicht akzeptiert. Wenn der Entwicklungsprozess weiterhin glatt läuft, könnte die "ASUS MARS 295 Limited-Edition" ihr glanzvolles Debut auf der Computex Anfang Juni feiern.

{gallery}galleries/news/d_adams/mars295{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar50225_1.gif
Registriert seit: 26.10.2006

Admiral
Beiträge: 12002
Zitat Whitecker007;12116195

Aber ihr sagt doch effektiv oder so werden die 4 GB nicht genutzt?



Klar werden die genutz :d aber da bei SLI (M-GPU mit 2GPUs) alles doppelt belegt wird (wegen zwei GPUs), sind es nur 2Gb eff.
#14
customavatars/avatar94909_1.gif
Registriert seit: 14.07.2008

Admiral
Beiträge: 19153
Na gut,ich gebe mich geschlagen,auch wenn ich 0 checke:fresse:
#15
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Whitecker007;12116215
Also hatt man davon doch garnichts?

Wenn 2 GB davon eh nie genutzt werden?


Jede platine hat 2gb ram macht zusammen 4gb.Aber um zu arbeiten kann das doppel pcb nur jeweils 2gb pro platine nutzen u nicht von jeder rambank den gesamten vram:wink:
#16
customavatars/avatar112593_1.gif
Registriert seit: 26.04.2009

Obergefreiter
Beiträge: 106
Die Karte sieht aus wie ne alte VHS Kasette.
#17
customavatars/avatar84364_1.gif
Registriert seit: 05.02.2008
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1746
die 2gb werden genutzt, die braucht halt der andere chip. Jeder Chip hat 2gb. in beiden 2gb "Blöcken" stehen aber die gleichen Daten, sind also gespiegelt. Daher hat man nur 2gb effektiv und damit weniger Grafikspeicher als das bei einer Single Chip Grafikkarte mit 4gb wäre. Jede "Datei" steht immer 2 mal im Gesamtspeicher. Gecheckt? :P
#18
Registriert seit: 27.06.2008

Admiral
Beiträge: 10170
Zitat Whitecker007;12116238
Na gut,ich gebe mich geschlagen,auch wenn ich 0 checke:fresse:


also stells dir so vor. Du hast auf jeder Platine 2GB udn jede GPu auf einer Platine braucht die selben informationen, das heißt die Gpu 1 speichert auf die ersten 2Gb das Gleiche wie die andere. Also werden effektiv eben nur 2Gb verwendet, weil eben beide Gpus das gleuche brauchen. Weißt wie ich es mein? Weil wenn die jeweils das gleiche in ihren 2Gb speicher rein speichern, werden effektiv nur 2Gb verwendet^^ Also wenn mehr als 2Gb zum speichern anstehen ist er voll^^
#19
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
2 Porsche fahren mit konstand 250 Km/h nebeneinander ... ergibt jetzt ja auch keine 500 Km/h oder ;)
Ich würde wetten die fahren die 100 Km in der gleichen zeit wie wenns nur ein Porsche mit 250 Km/h wäre ^^
#20
customavatars/avatar23085_1.gif
Registriert seit: 19.05.2005
Frankfurt/Main
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1445
Zitat KingSauce;12116978
Die Karte sieht aus wie ne alte VHS Kasette.


Heizung im Miniformat:fresse:
#21
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
In 1920x1200 16/16 + alle Effekte mit selbst geskripteter Config + Stereoskopie !
Und schon ist der Vram voll und das Teil throttelt. :)
#22
customavatars/avatar50294_1.gif
Registriert seit: 27.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Haha die VHS Kassette, da hab ich auch direkt dran gedacht :P Super!
Naja warscheinlich musste sie irgendwie Geld raushauen umsie nicht versteuern zu müssen, und was passt da besser als ne 1000er Auflage von exorbitant teuren herzustellen? Die 1000 bekommt man doch sicher unter Enth. sicher los ;) Ich wette die hälfte hier im Forum hat sich schon sein Exemplar vorbestellt :P

MFG Jubeltrubel
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]