> > > > MSI zeigt Radeon HD 4890 Cyclone

MSI zeigt Radeon HD 4890 Cyclone

Veröffentlicht am: von

msiVor etwa einem Monat startete AMD mit der ATI Radeon HD 4890 erneut den Angriff auf die starke NVIDA-Konkurrenz, welche am gleichen Tag durch die GeForce GTX 275 verstärkt wurde. Seitdem sind nun schon ein paar Tage verstrichen, die die Hersteller nutzen konnten, um an ihren eigenen Versionen zu arbeiten. Nach Sapphire und Powercolor hat sich diesem nun auch MSI angenommen und scheint an einer stark übertakteten Variante des RV790-Chips zu arbeiten. So soll vor allem die Spannungsversorgung der kommenden Grafikkarte dank hochwertiger Bauteile weiter verbessert werden. Auch beim Kühlsystem legte der taiwanesische Hersteller Hand an und spendierte den bekannten SuperPipe-Kühler, welcher mit insgesamt vier 8-mm-Heatpipes aufwarten soll. Neben der besseren Kühlleistung, soll aber auch die Lautstärke im Vergleich zum Referenzlayout deutlich besser ausfallen. Obwohl der kommende 3D-Beschleuniger noch nicht ganz final ist, soll man die MSI Radeon HD 4890 Cyclone auf der diesjährigen Computex zu Gesicht bekommen. Einen genauen Releasetermin und weitere Preisinformationen blieben aber noch aus. Letztere sollten allerdings auf einem gleich hohen Niveau, wie bei Sapphire oder Powercolor, liegen. Hierfür stehen derzeit etwa 290 Euro im Raum.

In unserem Preisvergleich wechselt die günstigste ATI Radeon HD 4890 derzeit jedenfalls für etwa 183 Euro ihren Besitzer. Wie sich das Mittelklasse-Modell im Vergleich zur Konkurrenz schlägt, erfahren Sie unter diesem Link.

 

fudzilla_msi_4890cyclone-01

fudzilla_msi_4890cyclone-02

fudzilla_msi_4890cyclone-03

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Es gibt lineare und getaktete. Die linearen verheizen einfach die überschüssige Spannung, Wirkungsgrad je nach Situation sehr schlecht(von 12V auf 1.2V bleiben noch z.B.10% übrig..).
Getaktete haben das Problem nicht, dafür haben sie mehr Leerlaufverluste. Dies ist aber gerade bei AMD-GPUs eh nie der Fall.
Digital und Analog ist die Eigenschaft eines Signales (http://en.wikipedia.org/wiki/Digital)
#7
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7298
@Tommy_Hewitt: Ich dachte die normale hat 4+2 Phasen?
#8
customavatars/avatar11438_1.gif
Registriert seit: 21.06.2004
nähe Ffm
Oberbootsmann
Beiträge: 785
Für den Preis bekommt man ne 4890 mit Wakü...
Der Preis ist ja wohl nen schlechter Scherz, oder!?
#9
customavatars/avatar27600_1.gif
Registriert seit: 22.09.2005
In der schönen Steiermark/Österreich
Admiral
Beiträge: 14999
@Techlogi: 5 + 2 sinds ^^

@Gabber: Grad geguggt, digital und analog passt schon. Das Referenzdesign hat aufjedenfall digitale PWMs. Wieso die jetzt so heißn frag mich net, weis nur, dass die digitalen viel schneller schalten und deshalb keinen großen Energiespeicher in Form eines Kondis mehr brauchen. Werden dafür aber heißer.
#10
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Gabber19;11968447
Es gibt lineare und getaktete)


Ihr habt beide recht mit euren ausagen,der eine sagt es halt "durch die blume" u der andere nimmt den geläufigsten Begriff:d


Linear ansteigend(analog Wandler)


Getaktete(digital Wandler)

[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 10:34 ---------- Vorheriger Beitrag war um 10:13 ----------

[/COLOR]
Zitat Tommy_Hewitt;11967141
Nur das die Spawas bei der MSI wenigstens nimma so heiß werden, da analoge.

Woraus schlussfolgerst du denn das auf der MSI karte analogwandler verbaut sind?

[COLOR="Red"]Edit[/COLOR]

Hab die Bilder erst jetzt gesehen,stimmt es sind analoge Wandler;)


Wahrscheinlich sind die Hitzeproblemen bei Digitalen Spannungswandlern doch zu gross das viele wieder auf analoge setzen;)

#11
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Bitte lest doch erst mal was \"digital\" und \"analog\" in der Technik bedeutet bevor ihr das Marketingblabla angewöhnt.
#12
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7298
Zitat scully1234;11969889
Wahrscheinlich sind die Hitzeproblemen bei Digitalen Spannungswandlern doch zu gross das viele wieder auf analoge setzen;)

Aber an sich sind digitale besser?
#13
customavatars/avatar27600_1.gif
Registriert seit: 22.09.2005
In der schönen Steiermark/Österreich
Admiral
Beiträge: 14999
Digitale brauchen im einfach weniger Platz, werden aber sauheiß =/
#14
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Tommy_Hewitt;11971637
werden aber sauheiß =/


Genau das ist das problem;)[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:37 ---------- Vorheriger Beitrag war um 14:32 ----------

[/COLOR]
Zitat Techlogi;11971605
Aber an sich sind digitale besser?


Stimmt schon aber was nützt es dir wenn dir die dinger abrauchen,oder durch zu hohe temperaturen ihre lebensdauer einbüssen;)

Schaut nur mal in den Galaxy GTX275 thread,wieviele dort schon den spawa bereich modifiziert haben aufgrund der extremen temperaturen von teilweisse über 140grad auf den wandlern
#15
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Pflichtlektüre für ein paar Marketingopfer :http://en.wikipedia.org/wiki/DC_to_DC_converter
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]