> > > > MSI veröffentlicht N260GTX-Lightning-Grafikkarten

MSI veröffentlicht N260GTX-Lightning-Grafikkarten

Veröffentlicht am: von

msilogoMSI lässt ab heute zwei ganz besondere GeForce-GTX260-Modelle auf die geneigten Endkunden los: die MSI N260GTX Lightning und die MSI N260GTX Lightning Black Edition. Die N260GTX Lightning ist grundsätzlich erstmal mit der doppelten Speichermenge einer normalen GTX260 ausgestattet, also 1792 MB statt 896 MB GDDR3-RAM. Darüber hinaus verwendet sie den "Twin Frozr" Dual-Slot-Heatpipe-Kühler mit zwei Lüftern und ein 10-Phasen-PWM-Design, wobei 8 Phasen für die GPU und zwei Phasen für den VRam reserviert sind. Die N260GTX Lightning Black Edition bekommt außerdem noch MSIs AirForce-Panel mit auf den Weg. Hierbei handelt es sich um ein externes Touch-Panel, mit dem "On-The-Fly" Spannungen und Taktraten der Karte verändert werden können. Die detaillierten Spezifikationen der beiden Karten entnehmen Sie bitte der untenstehenden Tabelle - durch Anklicken gelangen Sie zu einer vergrößerten Ansicht. Wann und zu welchem Preis die beiden "Lightnings" auf dem deutschen Markt zu haben sind, ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch unklar.

msi_lightning_pre

 

Weiterführende Links:

 

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 14.02.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 285
Ich würde die Black Edition nehmen, die ist kleiner als die normale lightning (s. bild)
#2
customavatars/avatar56637_1.gif
Registriert seit: 25.01.2007
Mönchengladbach
Leutnant zur See
Beiträge: 1170
Für mich ist das ein und die selbe Karte (die übrigens ziemlich gut aussieht). Der Unterschied an der \"Black Edition\" ist nicht die Größe, sondern die Verpackung und das Frontpanel oder bin ich jetzt völlig deppert?
#3
customavatars/avatar9254_1.gif
Registriert seit: 01.02.2004

Admiral
Beiträge: 12156
kann mir auch net vorstellen, dass da viel Unterschied ist zwischen der normalen und der BE

wer bißchen Ahnung von OC hat benutzt dann entweder ein Tool oder speichert den Takt gleich fest ins Bios :)
#4
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Verstehe nur nicht warum so ein speichermonster nichtmal für die highendmodelle kommt(285 oder 295er),sondern immer nur für den "midrange" bereich:confused:
#5
Registriert seit: 27.02.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5238
Weil es einfach nicht nötig ist.

Im High-End Bereich wissen die Kunden was sie kaufen und warum. Im Midrange kann man damit schön Leute ködern.
#6
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat fire_eYe;11851318
Weil es einfach nicht nötig ist.

Im High-End Bereich wissen die Kunden was sie kaufen und warum. Im Midrange kann man damit schön Leute ködern.


Ködern hin oder her,aber sinn würde es im highendbereich auch machen,da enthusiasten sowieso weniger auf den preis achten bei ultra highend;)

Mich hätte damals ne 280er mit 2gb ram mehr gereizt,egal ob sie jetzt 50 euro mehr gekostet hätte wegen dem verbauten ram:fresse:
#7
Registriert seit: 11.08.2008

Gefreiter
Beiträge: 58
Wer sich eine HD4870X2 oder gar bald eine HD4890X2 kauft, oder gar zwei von den Modellen, der sollte auchnoch das Geld für eine Wakü haben. Außerdem sind die Werkskühler garnicht so schlecht, für besonders große karten. Desweiteren kam ASUS mit einem schönen 3-Lüfter-Design bei der HD4870*2 daher. Also verallgemeinern kann man das nicht.
Und noch als kleine Endanmerkung, omg, mein Satzbau ist heut nicht so der Hammer, der Referenzkühler kostet die Partner von Nvidia/Ati, richtig Geld, bis etwa 20Euro, deshalb brachte z.B. Elitegroup auch eine Karte(sie war noch gut kühlbar, glaube 88GT) mit AC Accelero S1, da dieser schier billiger ist, als der Referenzkühler und dabei besser. Also, was fieeye sagt, ist auchnicht falsch, aber im Highendbereich kann man 1.Wakü verbauen, 2. die Lüfter auf 100%laufen lassen, da lautstärke eh egal sein sollte.

Tut mir Leid für meine Rechtschreibung und so, ich sitz an einer extrem komischen Tastatur, mit der ich iwie nicht zurechtkomm, die ist so zusammengestaucht:D

MfG
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]