> > > > Powercolor arbeitet an AGP-HD-4600-Grafikkarte

Powercolor arbeitet an AGP-HD-4600-Grafikkarte

Veröffentlicht am: von
powercolorDie PCI-Express Schnittstelle hat schon seit einigen Jahren den alten Grafikstandard AGP abgelöst, doch noch immer gibt es einen Markt für eben diesen. Das beweist das ständige Engagement seitens der Hersteller, aktuelle Karten für den AGP-Standard zu portieren. Die letzten Karten für den AGP-Port stammen aus der Zeit der HD-3850. Da es noch genug Haushalte mit einem halbwegs aktuellen PC, aber einer veralteten Grafikkarte gibt, hat sich Powercolor dazu entschlossen, eine Karte aus der HD-4600-Serie für den AGP-Port zu releasen. Diese Karte soll entsprechend modifiziert sein, sodass sie auf AGP-Systemen problemlos läuft, so Powercolor. Was genau man modifizieren möchte, ist nicht bekannt. Für gewöhnlich taktet man die Karten jedoch langsamer, beschneidet das Speicherinterface oder bringt die Karten mit weniger Arbeitsspeicher. Weiterhin steht die Frage im Raum, ob es sich um eine Grafikkarte auf Basis der HD+4650 oder HD-4670 handelt. Wann und zu welchem Preis die Grafikkarte in den Läden stehen wird, gab Powercolor nicht bekannt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar56637_1.gif
Registriert seit: 25.01.2007
Mönchengladbach
Leutnant zur See
Beiträge: 1174
AGP wird wohl niemals aussterben... find ich irgendwie gut. :D
#2
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17421
Zitat
Für gewöhnlich taktet man die Karten jedoch langsamer, beschneidet das Speicherinterface oder bringt die Karten mit weniger Arbeitsspeicher.


"Für gewöhnlich" ? Nicht wirklich.

Die HD3850 für AGP hat z.B. die gleichen Takte wie für PCIe und es gibt sie nur mit 512MB.

Ich denke auch nicht, dass die 4er beschnitten sein werden. Vielleicht wirds nur die GDDR3 Version geben, die gabs aber bei PCIe auch zuerst nur.

Die AGP Nutzer müssen nur auf gute Treiber hoffen, das war bei AGP Karten der letzten Generationen ja nicht wirklich der Fall.
#3
customavatars/avatar36838_1.gif
Registriert seit: 14.03.2006
VB/Hessen
Atari 800XL-Boy
Beiträge: 4342
Ob das Sinn macht? Wird die 4670 schneller sein als die 3850-er?die 4650 wohl kaum. Die meisten CPU´s sind jetzt schon zu schwach für die 3850-er...Dann kommt noch der Preis...Naja,ich würde sagen,es wird langsam Zeit, AGP in den Ruhestand zu schicken (leider)
#4
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17421
Zitat
Naja,ich würde sagen,es wird langsam Zeit, AGP in den Ruhestand zu schicken (leider)


Aber die Entscheidung triffst ja nicht du, sondern der Markt und das ist ein Prozess.

Scheinbar scheint der Bedarf zu bestehen, sonst würden die keine bauen.

AGP ist außerdem schon lange im Ruhestand.

Es ist auch nicht unbedingt als Aufrüstkarte gedacht. Es gibt viele Leute die haben keine Lust sich einen neuen PC zu kaufen, nur weil die GraKa, die vielleicht eh nur 50€ gekostet hat, den Geist aufgegeben hat.

Und warum sollte ein Hersteller ewig lang geringe Mengen alter Karten auf dem Markt behalten, wenn er tausendfach aktuelle Karten produziert?

Dann kann er doch die einfach modifizieren, so dass sie auf AGP laufen. Das kommt doch viel günstiger und sie können die Karte als modern bewerben.
#5
customavatars/avatar36838_1.gif
Registriert seit: 14.03.2006
VB/Hessen
Atari 800XL-Boy
Beiträge: 4342
Dass ich die Entscheidung nicht treffe,ist mir klar.Ich Kann doch aber meine Meinung dazu schreiben.

Zitat
Scheinbar scheint der Bedarf zu bestehen, sonst würden die keine bauen.

Woher sollen die das wissen,gabs da eine Umfrage?

Zitat
AGP ist außerdem schon lange im Ruhestand.

Das wird ich nicht sagen,es wurden genug AGP Karten in den letzten Jahren verkauft.

Zitat
Und warum sollte ein Hersteller dann ewig lang geringe Mengen alter Karten auf dem Markt behalten, wenn er tausendfach aktuelle Karten produziert?Dann kann er doch die einfach modifizieren, so dass sie auf AGP laufen. Das kommt doch viel günstiger und sie können die Karte als modern bewerben.

So einfach/billig ist die modifikation nicht und viel moderner wird die Karte auch nicht sein.
#6
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17421
:hmm:

Ist dein Beitrag dein Ernst?

Zitat
Woher sollen die das wissen,gabs da eine Umfrage?


Neenee, die bauen einfach fröhlich drauflos und gucken dann mal, was passiert. Das kann man sich ja als Firma heutzutage lässig erlauben, es gibt ja auch keine Mitbewerber oder so. Statistiken, Marktforschung alles unnötig.

Zitat
So einfach/billig ist die modifikation nicht und viel moderner wird die Karte auch nicht sein.


Achso, meinste ernsthaft es ist billiger alte Karten zu fertigen, dafür die Maschinen zurückzustellen, als wenn man die neuen Karten eh produziert und nur modifizieren muss? Das bezweifle ich stark.

Und natürlich ist die modern, was gibts den moderneres von ATI als die 4er Serie?! :hmm:
#7
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
Loch im Popo
Admiral
Beiträge: 20051
naja, AGP ist ein sparte in der sie NV nicht fürchten müssen !:fresse:
#8
customavatars/avatar36838_1.gif
Registriert seit: 14.03.2006
VB/Hessen
Atari 800XL-Boy
Beiträge: 4342
Zitat
Neenee, die bauen einfach fröhlich drauflos und gucken dann mal, was passiert. Das kann man sich ja als Firma heutzutage lässig erlauben, es gibt ja auch keine Mitbewerber oder so. Statistiken, Marktforschung alles unnötig

Mitbewerber gibt es keine,nur PowerC will sie ja fertigen (wenn überhaupt)
Statistiken und Marktforschung kann man bei PCI-E Grafikkarten betreiben,aber nicht bei solchen "Egzoten" wie AGP.

Zitat
Achso, meinste ernsthaft es ist billiger alte Karten zu fertigen, dafür die Maschinen zurückzustellen, als wenn man die neuen Karten eh produziert und nur modifizieren muss? Das bezweifle ich stark.

Warst du schon in so eine Fabrik?Also kannst du gar nicht wissen,ob sie was umstellen müssen oder wie das ganze abläuft. Vllt. werden die AGP Karten gar nicht mehr gefertigt...

Man kann ja hier viel spekulieren,aber eine neue Karte für AGP ist in meinen Augen überflüssig.
#9
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17421
Zitat
Mitbewerber gibt es keine,nur PowerC will sie ja fertigen


Fällt dir irgendwie schwer über den Tellerrand zu blicken, oder?!

Wenn Powercolor sich wegen der Herstellung von AGP Karten, die keiner haben will in Unkosten stürzt und falsch kalkuliert, wäre das schlecht fürs Geschäft. Und das kann sich kein Hersteller leisten, zumal Powercolor, jedenfalls bei uns, nur für GraKas bekannt ist. Es geht nicht und ging nie um Mitbewerber bei der 4er Serie AGP, sondern logischerweise, allgemein um Grafikkarten Hersteller/Weiterverkäufer.
Kein Hersteller macht etwas ohne sich davon Profit zu erhoffen und das wird durchgerechnet, die Realität kann zwar anders aussehen, aber so einem Produkt will man sicher kein großes Risiko eingehen.

Ich dachte eigentlich das sei erkennbar und man muss es nicht Wort für Wort erklären. :hmm:

Zitat
Warst du schon in so eine Fabrik?Also kannst du gar nicht wissen,ob sie was umstellen müssen oder wie das ganze abläuft.


Genau so wenig wie du, aber ich kann Zusammenhänge scheinbar besser erkennen. Wenn die ein neues Produkt fertigen (lassen), dann werden dafür keine komplett neuen Maschinen gekauft, sondern alte umgestellt und verbessert. Warum diese also wieder zurückstellen, wenn man sowieso massenweise aktuelle Produkte herstellt die nur modifiziert werden müssen?

Ich hab eigentlich keine Lust das nochmal zu erklären, das ist so offensichtlich, dass es weh tut.

Zitat
Man kann ja hier viel spekulieren,aber eine neue Karte für AGP ist in meinen Augen überflüssig.


Genau, Leute deren AGP Karte im Internet PC den kaputt geht, sind gezwungen sich einen komplett neuen PC zu kaufen. Hast recht, überflüssig. :fresse:
#10
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
tzz... und deswegen diskutiert ihr hier?
Powercolor will das machen, haben sich auch sicher was dabei gedacht, schön für alle die noch AGP haben, fertig aus.
Über sinn und unsinn müsst ihr euch nicht die köpfe zermartern sondern die verantwortlichen bei PowerColor.
Aber mal ganz im ernst, bis vor 1,5 jahren hatte aich auch noch AGP und wäre dem immernoch der fall, fänd ichs persönlich klasse.
Viele mit einem P4 oder sockel A system werden sich genauso drüber freuen, eben wegen genannten gründen und nicht jeder PC ist nur ne zocker maschiene, viele haben eben wie genannt noch so ein system was vielen für ihren persönlichen einsatzzweck auch vollkommen reicht und die freuen sich wie ein schnee könig wenn die alte karte den geist aufgegeben hat und da nun was kommt mit aktuellem chip und zudem wahrscheinlich noch ohne zusätzlich benötogtem stromanschluss, sprich relativ spasam im vergleich zur 3850/70 AGP
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]