> > > > Preiskrieg zwischen AMD und NVIDIA

Preiskrieg zwischen AMD und NVIDIA

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_new Neben der ersten Grafikkarte mit PCI-Express-x1-Interface bekam man in dieser Woche natürlich auch wieder so einige Neuvorstellungen zu sehen. Doch auch starke Preissenkungen standen in den letzten Tagen an. So machte bereits am Montag AMD den Anfang und senkte vor allem die ATI Radeon HD 4850 und 4870 im Preis. Während Letztere schon für 149,90 Euro zu haben ist und sich auf Platz 2 der Top-10-Artikel in unserem Preisvergleich befindet, ist der kleine Bruder schon für 118,33 Euro erhältlich. Die 1024-MB-Versionen schlagen hingegen mit rund 146 bzw. 170 Euro zu Buche. Nach nicht einmal 24 Stunden zog dann auch der kalifornische Grafikkartenhersteller NVIDIA nach und korrigierte die Preise seiner 3D-Beschleuniger ebenfalls nach unten. So wechselt die NVIDIA GeForce GTX 260 fortan für 179,64 Euro den Besitzer. Zudem könnte sich die Situation demnächst weiter zuspitzen, schließlich werkeln die Kalifornier schon fleißig an der GeForce GTX 275 (wir berichteten).

Doch auch die ersten finalen Karten der NVIDIA GeForce GTS 250 trudeln so langsam ein. Zumindest haben immer mehr Händler den neuen Grafikprozessor auf Lager. In unserem Preisvergleich wandert das günstigste Modell für knapp 120 Euro über die Ladentheke. Einen Test der Mittelklasse-Grafikkarte finden Sie unter diesem Link .

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (135)

#126
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33791
Zitat scully1234;11605214
Dann wird es ati wohl noch nicht zulassen das der programmierer das weiss;)


Weis er ja sowieso net, GPU-Z wurde seit Jahr und Tag erst aktualisiert, nachdem die Karten offiziell draußen waren bzw. stichhaltige Beweise über diese auftauchten.
#127
customavatars/avatar47447_1.gif
Registriert seit: 17.09.2006
Manila / Philippines
Forenleitung
Chefsklave
Turbo Froschn !
Beiträge: 24307
Das es eventuell eine 950Mhz Variante gibt könnte gut möglich sein, wenn Luft vorhanden ist für OC warum nicht eine extrem OC Variante vom Hersteller. Deswegen wird der Chip aber kein Hexenwerk sein :D Sie schaffen einfach nur Luft zur 260GTX Konkurrenz von Nvidia.

Das große kommt später im Laufe des Jahres. Im Prinzip ist es doch bis jetzt immer so gewesen das Gerüchte von bestimmten Seiten zu 90% gestimmt haben. Ich denke wir haben schon alle wesentlichen Daten da kommt kein Monster :D
#128
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat fdsonne;11605219
Weis er ja sowieso net, GPU-Z wurde seit Jahr und Tag erst aktualisiert, nachdem die Karten offiziell draußen waren bzw. stichhaltige Beweise über diese auftauchten.

Die 285er konnte auch schon vor release ausgelesen werden,bzw existierten schon vollständige datensätze in gpu z:)

Ich denke eher sie dürfen noch nicht aktualisieren,erst wenn ati das "go" gibt:)
#129
customavatars/avatar47447_1.gif
Registriert seit: 17.09.2006
Manila / Philippines
Forenleitung
Chefsklave
Turbo Froschn !
Beiträge: 24307
ATI hielt sich schon immer bedeckter als Nvidia, was nicht immer was bedeuten muss wie die Vergangenheit zeigte ;)
#130
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33791
Zitat Le_Frog99;11605232
Das es eventuell eine 950Mhz Variante gibt könnte gut möglich sein, wenn Luft vorhanden ist für OC warum nicht eine extrem OC Variante vom Hersteller. Deswegen wird der Chip aber kein Hexenwerk sein :D Sie schaffen einfach nur Luft zur 260GTX Konkurrenz von Nvidia.

Das große kommt später im Laufe des Jahres. Im Prinzip ist es doch bis jetzt immer so gewesen das Gerüchte von bestimmten Seiten zu 90% gestimmt haben. Ich denke wir haben schon alle wesentlichen Daten da kommt kein Monster :D


Was ja auch abzusehen war, ein Refresh ist und bleibt nunmal kein Wunderwerk mit exorbitant mehr Leistung...
Wobei viele ja leider Gegenteiliger Meinung waren... Neja Wunschdenken halt. Man solls ihnen nicht verübeln ;)

Zitat scully1234;11605243
Die 285er konnte auch schon vor release ausgelesen werden,bzw existierten schon vollständige datensätze in gpu z:)

Ich denke eher sie dürfen noch nicht aktualisieren,erst wenn ati das "go" gibt:)


Neja die 285er ist ja im Grunde ne 280er mit 55nm...
Der Chip an sich hat sich ja quasi net wirklich geändert, zeigen ja auch die Screens von der 260er in 55nm, wo GPU-Z nicht wirklich weis ob es nun eine 55nm oder eine 65nm Version ist.
Soll heißen, dieses eindeutige Erkennungszeichen in der GPU wird sich da nicht geändert haben, bei der Karte hier hingegen wohl schon, was GPU-Z eben mit nichtausgefüllten Werten oder falschen Werten aufzeigt.

Von dürfen oder nicht ist da gar net die Rede, der Entwickler von GPU-Z steht in keinster Weise in Verbindung mit AMD/NV bei sowas ;)
Zumindest wäre mir nix darüber bekannt.
#131
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat fdsonne;11605271


Von dürfen oder nicht ist da gar net die Rede, der Entwickler von GPU-Z steht in keinster Weise in Verbindung mit AMD/NV bei sowas ;)
Zumindest wäre mir nix darüber bekannt.

Er muss doch von nvidia oder ati die identifikationsmerkmale des chips bekommen denke ich;)

Oder legt er sich das selber zurecht durch ausprobieren,an der karte selbst?
#132
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33791
Zitat scully1234;11605288
Er muss doch von nvidia oder ati die identifikationsmerkmale des chips bekommen denke ich;)

Oder legt er sich das selber zurecht durch ausprobieren,an der karte selbst?


Wie und was genau, weis ich nicht, aber man wird wohl anhand der Treiber oder im Bios Daten auswerten können.
So grob gesagt, wird es irgendwo ne Art Schnittstelle geben, wo ein etwaiges Analysetool Daten auslesen kann, um was für eine Karte es sich nun handelt. Und anhand dieser Daten füllt der Entwickler des Tools dann seine Datenbank mit den fehlenden Werten...
GPU-Z ist ja quasi nicht das einzige Tool, was am Markt Infos über Grafikarten auslesen kann...
#133
Registriert seit: 19.01.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 157
Zitat scully1234;11605288
Er muss doch von nvidia oder ati die identifikationsmerkmale des chips bekommen denke ich;)

Oder legt er sich das selber zurecht durch ausprobieren,an der karte selbst?


Vermutlich geht das dann über eine Device-ID, die ausgelesen wird und mit später offiziellen Spezifikationen verknüpft ist. Und so lange beides nicht offiziell bekannt ist, ...
#134
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat fdsonne;11605328

GPU-Z ist ja quasi nicht das einzige Tool, was am Markt Infos über Grafikarten auslesen kann...

Jeep das stimmt nibitor z.B für nvidia u damit sogar das ganze bios der karte analysieren u bearbeiten;)

Zitat Haruspex;11605329
Vermutlich geht das dann über eine Device-ID, die ausgelesen wird und mit später offiziellen Spezifikationen verknüpft ist. Und so lange beides nicht offiziell bekannt ist, ...


Ja denke ich auch u in gewisser weisse braucht der entwickler dazu input von ati oder nvidia damit es funktioniert;)
#135
Registriert seit: 19.01.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 157
Zitat scully1234;11605353
[...]

Ja denke ich auch u in gewisser weisse braucht der entwickler dazu input von ati oder nvidia damit es funktioniert;)


Klar, aber so lange nicht einmal die Device-ID bekannt ist (RV740 steht zum Beispiel schon in der Liste, RV790 noch nicht), und ATi wohl auch nicht einfach mal so bereitwillig alle Spezifikationen rausgibt, wo doch sonst so eine Geheimniskrämerei um den Chip gemacht wird, kann ein Entwickler da auch nichts machen. Und ich glaube auch nicht, daß die Hersteller jedem Entwickler eines solchen popeligen Tools schon vor der Veröffentlichung irgendwelche Daten nennen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti Mini: 1080-Ti-Leistung auf gerade einmal 21 Zentimeter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-MINI-LOGO

Wir haben uns bereits mehr als ein Dutzend verschiedene Modelle der GeForce GTX 1080 Ti angeschaut. Mit von der Partie waren standard-luftgekühlte und wassergekühlte Modelle, mit All-in-One-Wasserkühlung und Custom-Open-Loop – die Vielfalt lässt sicherlich kaum Wünsche offen. ZOTAC hat nun... [mehr]