> > > > Kommt der RV740 mit GDDR5-Speicher

Kommt der RV740 mit GDDR5-Speicher

Veröffentlicht am: von
Bereits vorgestern haben wir es kurz angesprochen: AMD arbeitet gerade an seinem neuen Mittelklasse-Chip. Wie Nordichardware nun berichtet, scheint der RV740 bereits in der Revision A11 sein Tape-Out hinter sich zu haben. In der Regel kann man zwischen Tape-Out und Launch 100 Tage rechnen, sodass die Grafikkarte, welche im filigranen 40-nm-Fertigungsverfahren produziert werden soll, noch im ersten Quartal des nächsten Jahres das Licht der Welt erblicken könnte - sofern alles glatt läuft. AMD verspricht sich davon nicht nur geringere Herstellungskosten, sondern kann auch die Abwärme und den Stromverbrauch reduzieren. Die Besonderheit wird aller Voraussicht nach allerdings der eingesetzte Speichertyp sein. Den Informationen zufolge soll man dem Neuling nicht GDDR3- sondern den etwas schnelleren GDDR5-Speicher, wie er auch bei der AMD Radeon HD4870 zum Einsatz kommt, spendieren. Die effektive Taktfrequenz soll bei 3600 MHz liegen. Damit wäre der RV740 der Dritte im Bunde, welcher die fortschrittliche Technik nutzen würde.Um die Karte, welche auf dem Leistungs-Niveau einer AMD Radeon HD4830 liegen könnte und gegen die NVIDIA GeForce 9600GT antreten soll, nicht allzu performant werden zu lassen, wird AMD wohl das Speicherinterface begrenzen müssen - wie beim RV730. Zu den weiteren Taktfrequenzen und der Anzahl der eingesetzten Streamprozessoren konnte Nordichardware bislang keine Aussagen treffen. Ob sich diese Gerüchte tatsächlich bewahrheiten werden, wird sich demnächst wohl zeigen.


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]