> > > > AMD Radeon HD4870 X2 nun auch mit 3-Slot-Kühler

AMD Radeon HD4870 X2 nun auch mit 3-Slot-Kühler

Veröffentlicht am: von
Dass die AMD Radeon HD4870 X2 mit einer TDP von 286 Watt dem Kühlsystem viel abverlangt, ist allgemein bekannt. So ist es nicht verwunderlich, dass einige Hersteller nun das Modell mit leistungsstärkeren und größeren Kühlkörpern versehen haben. Mit der Revolution 700 Deluxe präsentierte Palit seine neuste Kreation. Der 3D-Beschleuniger kommt in einem eigenen Overclocking-Design daher und verfügt auf dem drei Slot hohen PCI-Blech mit Dual-Link-DVI, D-Sub, HDMI und Displayport über vier unterschiedliche Anschlussmöglichkeiten. Die zwei leicht aufgebohrten RV770-Chips werden von vier Heatpipes und zwei Lüftern gekühlt. Damit soll die Karte laut Hersteller relativ leise ihren Dienst verrichten und dabei für niedrigere Temperaturen sorgen. Während der Chiptakt mit den üblichen 750 MHz arbeitet, wurde der 2048 MB fassende GDDR5-Videospeicher um 100 MHz auf 1900 MHz leicht übertaktet. Ob dank des größeren Kühlsystems und des speziellen Overclocking-Designs noch mehr Performance herauszuholen ist, bleibt dem Käufer selbst überlassen. Die Palit Revolution 700 Deluxe soll ab sofort für 459,99 Euro im Fachhandel erhältlich sein.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Als nächstes erreichte uns heute eine Pressemitteilung von Gainward. Den Informationen zufolge hat der Board-Partner von AMD insgesamt zwei verschiedene Modelle vorgestellt. Einmal die Rampage700 Golden Sample als Standard-Version und einmal als Goes-Like-Hell-Version. Mit insgesamt 2048-MB-GDDR5-Speicher, der mit 1900 MHz ans Werk geht, und einem Chiptakt von 750 MHz, erinnert das Modell stark an die eben vorgestellte Doppelkarte von Palit. In vergangener Zeit verkaufte Gainward ab und an auch Palit-Lösungen unter seiner Marke. Die etwas schnellere Version kommt hingegen mit 790 MHz daher. Auch das 3-Slot-Design und die vier verschiedenen Ausgänge an der Hinterseite kommen bei den Rampage700-Karten zum Einsatz. Angaben zur Verfügbarkeit und vor allem zur Preisempfehlung machte Gainward bislang noch nicht. Wir gehen allerdings davon aus, dass die beiden Grafikkarten zeitgleich mit der Palit-Karte die Händlerregale erreichen werden.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



In unserem Preisvergleich sind bislang noch keine 3-Slot-Varianten der AMD Radeon HD4870 X2 aufgetaucht.


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]

EVGA GeForce GTX 1060 Gaming im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX1060-GAMING/EVGA_GTX1060_KURZTEST-TEASER

Während der letzten Tage hatten wir uns zahlreiche Custom-Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1060 näher angeschaut und viele verschiedene Modelle von ASUS, Gigabyte, MSI und Inno3D auf den Prüfstand gestellt. Mit der GeForce GTX 1060 SC Gaming war darunter auch ein Ableger von EVGA, welcher mit... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]