> > > > Bringt NVIDIA bis zum dritten Quartal 2009 drei neue High-End-GPUs?

Bringt NVIDIA bis zum dritten Quartal 2009 drei neue High-End-GPUs?

Veröffentlicht am: von
Wie NordicHardware berichtet, soll NVIDIA derzeit gleich drei High-End-GPUs in der Entwicklung haben. Den Anfang macht der GT206 oder, wie er bisher in den Gerüchten auftrat, GT200b, welcher im Grunde einen auf 55-nm-Strukturbreite verkleinerten und leicht verbesserten GT200 darstellt. Der GT200 ist in 65-nm-Strukturbreite hergestellt und beherbergt ganze 1,4 Milliarden Transistoren. Auch wenn die GTX 280 einer einzelnen HD-4870 überlegen ist, ist deren RV770-GPU aufgrund von 965 Millionen Transistoren in 55-nm-Strukturbreite deutlich kleiner. Der GT206 soll hier für NVIDIA Verbesserung bringen und sowohl die DIE-Fläche als auch den Energieverbrauch verringern. Diese GPU soll in Kürze auf dem Markt erscheinen. Die zweite GPU hört auf den Namen GT212 und ist für das zweite Quartal 2009 geplant. Gerüchtweise soll diese GPU die Erste der Kalifornier sein, die auf GDDR5 als Speicher setzt. Andreas von NordicHardware zweifelt dies allerdings an, aufgrund der Menge an Zeit, Tatkraft und Geld die AMD in GDDR4 und GDDR5 gesteckt hat.Er spekuliert daher, dass es sich bei der GT212-GPU um eine weitere, verbesserte Version des GT200 handelt. Zur Zeit gibt es allerdings kaum Informationen oder Gerüchte zu dieser GPU.

Interessanter ist da schon die dritte GPU im Bunde, der GT216. Dieser soll NVIDIAs erste GPU in einer Strukturbreite von 40 nm werden. In Anbetracht dessen, dass das Unternehmen in der Vergangenheit eher konservativ gegenüber neuen und kleineren Fertigungsprozessen eingestellt war, mag dieser Schritt zunächst verwundern. Allerdings hat der Erfolg von AMD in jüngster Zeit NVIDIA wohl gezeigt, dass das Eingehen von Risiken lohnenswert sein kann. Der GT216 soll gegen Ende des zweiten Quartals oder zu Beginn des dritten Quartals 2009 auf dem Markt erscheinen. Zu der gleichen Zeit wird auch der direkte Konkurrent RV870 von AMD erwartet. Gerüchten zufolge soll der GT216 wie der RV870 bereits DirectX 11 unterstützen.



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]