> > > > Termin und Spezifikationen der HD-4600-Serie

Termin und Spezifikationen der HD-4600-Serie

Veröffentlicht am: von
Mit der Radeon-HD-4800-Serie konnte AMD mit der Konkurrenz gut mithalten. Jetzt fehlen nur noch die Karten für die Mittelklasse und den Low-End-Markt. Gemeint ist hierbei die Radeon-HD-4600- bzw. Radeon-HD-4400-Serie. In Asien sind nun erste Bilder der HD 4670 aufgetaucht. Angeblich soll es diese Karte im 3DMark Vantage auf 3200 Punkte im Performance-Preset bringen. Damit läge sie deutlich vor der GeForce 9500 GT. Bei den Kollegen von GPU Café sind zudem weitere Informationen aufgetaucht. Aktuellen Gerüchten zufolge, soll die HD 4670 am 10. September das Licht der Welt erblicken. Der langsamere Bruder, die HD 4650 soll mit zwei-wöchiger Verspätung, am 24. September vorgestellt werden. Beide Grafikkarten sollen im 55-nm-Fertigungsverfahren gefertigt werden und auf wahlweise 512-MB- oder 1024-MB-GDDR3 bzw. -DDR2-Speicher zurückgreifen können. Auch die Anzahl der Streamprozessoren und Textureinheiten ist mit 320 bzw. 16 Einheiten identisch. Während man die HD 4670 mit einer Frequenz von 701 und 900 MHz betreibt, muss die HD 4650 mit 600 respektive 667 MHz auskommen.Das Speicherinterface soll lediglich 128 Bit breit sein. Wie die bereits verfügbaren AMD-Karten unterstützen die kommenden Modelle DirectX 10.1 und verfügen über den bekannten Video-Beschleuniger UVD2. Außerdem beziffert man die Leistungsaufnahme auf 70 respektive 55 Watt, was im Vergleich zur aktuellen High-End-Serie etwas niedrig ausfällt. Laut GPU Café sollen die beiden Karten etwa 100 bis 130 Euro kosten.







Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]