> > > > AMD zeigt sich sehr optimistisch

AMD zeigt sich sehr optimistisch

Veröffentlicht am: von
Bis vor wenigen Wochen musste sich der Chiphersteller AMD mit einem Marktanteil im Bereich diskreter Grafikkarten von etwa 33 Prozent begnügen. Mit der Vorstellung der Radeon-HD-4800-Serie konnte man den Anteil deutlich steigern und brachte mit der Radeon HD 4870 X2 den kalifornischen Konkurrenten NVIDIA sogar etwas unter Zugzwang. Diesem Trend will AMD weiter nachgehen und visiert bis zum Jahresende einen Marktanteil von ca. 50 Prozent an. Bereits 2009 will man NVIDIA hinter sich lassen. Doch nicht nur die diskreten Grafikchips, also die, die nicht im Chipsatz integriert sind, brachten AMD zu diesem Ergebnis. Auch erwartet der Halbleiterspezialist ein auf 35:65 gesteigertes Verhältnis zwischen diskreten und integrierten Grafikeinheiten. Die Produkte im mobilen Sektor werden also immer wichtiger für den Hersteller.NVIDIA-CEO Jen-Hsun Huang musste bereits zugeben, dass sein Unternehmen die Radeon-HD-4800-Serie unterschätzt habe. Nun versucht man bis zur Vorstellung der "neuen" GTX 280, die einen reinen DIE-Shrink auf 55 nm darstellt, mit kleineren Preissenkungen dagegen zu halten. In unserem Preisvergleich wechselt die GTX 260 schließlich schon für rund 199 Euro den Besitzer.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]