> > > > SilentiumPC veröffentlicht Signum-SG1-Gehäuse

SilentiumPC veröffentlicht Signum-SG1-Gehäuse

Veröffentlicht am: von

silentiumpc

Der europäische Hersteller von CPU-Kühlern und PC-Gehäusen, SilentiumPC, veröffentlicht seine neue Signum-SG1-Gehäuseserie. Der Hersteller beabsichtigt damit, Designs ohne 5,25-Zoll-Schächte in das Mainstream-Segment einzuführen. Zielgruppe der neuen Gehäuse sind neben preisbewussten Systemintegratoren auch DIY-Nutzer. Die sechskantförmigen Lufteinlässe sollen ihr Design laut Hersteller Inspirationen aus der Automobilbranche verdanken. Durch diese soll ebenfalls ein ordentlicher Luftstrom gewährleistet werden.

SilentiumPC hat den Innenaufbau nach eigenen Aussagen stark vereinfacht. Hierdurch soll der komfortable Einbau von Komponenten gewährleistet werden. Zudem verfügt der Signum-SG1 über interne Kabeldurchführungen. Die komplette Signum-SG1-Serie ist kompatibel mit ATX-, microATX- sowie mini-ITX-Mainboards und soll über ausreichend Platz für Grafikkarten mit einer Gesamtlänge von bis zu 325 mm verfügen. CPU-Kühler mit einer Höhe von 161 mm finden ebenfalls Platz im Gehäuse. Im oberen Segment des Gehäuses können Radiatoren in der Größe 120 und 240 verbaut werden. Die Front bietet außerdem Stauraum für Radiatoren in den Größen 120, 240 und 360.

Auf der Rückseite des Mainboardtrays lassen sich zwei SSDs platzieren. Zwei weitere 2,5“- oder 3,5“-Laufwerke können im Festplattenschacht des Gehäuses untergebracht werden. Allerdings finden sich in den Gehäusen der Signum-SG1-Serie keine 5,25-Zoll-Schächte. Im oberen Bereich des Signum-SG1 befindet sich das I/O-Panel, das über zwei USB-3.1.-Ports verfügt. Je nach Variante des Signum SG1 wird das Gehäuse mit einem beziehungsweise zwei Sigma-HP-120-mm-Lüftern geliefert. Es ist jedoch möglich, bis zu acht Lüfter im Gehäuse zu verbauen.

Die Signum-SG1-Serie ist in fünf Varianten erhältlich, die sich nur minimal unterscheiden. So wird es beispielsweise eine Basisversion für Einsteiger geben, eine Variante mit einem Seitenteil aus gehärtetem Glas oder ein Top-Modell mit Seitenteil und Front aus Glas und RGB Ring-Lüftern.

  • Signum SG1 – Mesh-Frontpanel und ein Sigma-HP-120-mm-Lüfter auf der Rückseite
  • Signum SG1 TG – Mesh-Frontpanel und zwei Sigma-HP-120-mm-Lüfter
  • Signum SG1M – Minimalistische Front aus Metall und einem Sigma-HP-120-mm-Lüfter auf der Rückseite
  • Signum SG1M TG – Minimalistische Front aus Metall und zwei Sigma-HP-120-mm-Lüfter 
  • Signum SG1X – Top-Modell mit zwei Hartglas-Panels und RGB-Ring-Lüfter (erhältlich ab Mitte März)

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für das SG1 beziehungsweise das SG1M liegt bei 35,- Euro. Für das SG1TG und das SG1MTG werden 42,- Euro verlangt. Wie viel das Top-Modell kosten wird, wollte der Hersteller jedoch noch nicht verraten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2744
An sich wirklich interessante Budgetgehäuse.

Allerdings wäre eine Verschlussmöglichkeit für den Deckel wünschenswert gewesen.
Gibt da ja bspw. diese magnetischen Abdeckungen. Würde den Preis sicherlich nicht sehr deutlich hochtreiben.

Denn mal ehrlich, wer verbaut in einem solchen Billiggehäuse schon eine entsprechend teure Wasserkühlung?
Da reicht klassische Belüftung mit Front- und Hecklüfter doch aus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!