> > > > Lian Li PC-O11 – das größere und günstigere Showgehäuse wird verfügbar (Update)

Lian Li PC-O11 – das größere und günstigere Showgehäuse wird verfügbar (Update)

Veröffentlicht am: von

lian li

Das Lian Li PC-O10 überzeugte in unserem Test als durchdachtes und extrem wertiges Zweikammergehäuse mit hohem Show-Faktor. Nutzer müssen allerdings mit einigen Einschränkungen wie einem SFX-Netzteilplatz leben. Als größere und vielseitigere Alternative bringt Lian Li deshalb jetzt das PC-O11 auf den Markt. 

Es erinnert sowohl optisch als auch vom Aufbau her sehr an das PC-O10. Auch beim neuen Modell präsentiert sich die Mainboardkammer sowohl seitlich als auch frontal durch große Flächen aus gehärtetem Glas. Das Netzteil-, Laufwerks- und Kabelsegment wird hingegen hinter gebürstetem Aluminium versteckt. Dass sie Maße gegenüber dem PC-O10 von 242 x 493 x 376 mm (B x H x T) auf 277 x 506 x 457 mm zulegen, hat gleich mehrere Vorteile. Im E-ATX-Gehäuse kann ein reguläres ATX-Netzteil genutzt werden und die maximale Prozessorkühlerhöhe legt von 13 auf allerdings immer noch etwas magere 15 cm zu.

Vor allem aber kann das PC-O11 gleich drei 360-mm-Radiatorenplätze bieten. Sowohl am Boden als auch unter dem Deckel gibt es je einen regulären 360-mm-Radiatorenplatz (bzw. je drei 120-mm-Lüfterplätze). Mit einer mitgelieferten Blende können zusätzlich drei 120-mm-Lüfter oder ein 360-mm-Radiator hinter der Frontscheibe installiert werden. Dort mag die Showwirkung am besten sein, die Frischluftzufuhr dürfte an dieser Stelle aber eingeschränkt werden. Für Pumpen und Ausgleichsbehälter gibt es eine entnehmbare Montageplatte. Schließlich können noch zwei 80-mm-Rückwandlüfter installiert werden. 

Hinter dem Mainboardtray verstecken sich zwei entnehmbare Laufwerkskäfige mit Platz für vier 3,5- und zwei 2,5-Zoll-Laufwerke oder für bis zu sechs 2,5-Zoll-Laufwerke. Auch an den Lüfteraufnahmen können alternativ 2,5-Zoll-Laufwerke platziert werden, so dass sie sichtbar sind. Mit einer optionalen Vorrichtung steigt auch noch die Showwirkung für die Grafikkarte. Mit einem Riserkabel kann der Pixelbeschleuniger vertikal vor der seitlichen Glasscheibe installiert werden. Als weiteres Zubehör wird ein USB 3.1 Typ-C-Anschluss für das I/O-Panel angeboten. 

Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11 Lian Li PC-O11

Das PC-O11 ist ab sofort bei Caseking erhältlich. Überraschend ist es deutlich günstiger als das PC-O10, denn der Preis für das PC-O11 liegt aktuell bei 229,99 Euro (299,99 Euro für das kleinere PC-O10).

Update: Mittlerweile können wir uns auch die Preisgestaltung erklären: Lian Li fertigt das PC-O11 anders als die bisherigen PC-O-Modelle nicht als Vollaluminiumgehäuse. Das Leichtmetall wird nur äußerlich genutzt - die Innenkonstruktion besteht hingegen aus günstigerem Stahl. Das bestätigen sowohl die Produktseite von Lian Li als auch die von Caseking.  

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 46851
gefällt mir ziemlich gut und der Preis lässt meinen Bestellfinger bereits leicht zucken ;)
#2
customavatars/avatar206123_1.gif
Registriert seit: 14.05.2014
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1886
Haha, ja, meiner zuckte auch schon kräftig. Aber ich hab schon zu viele Gehäuse.

Tolles Teil!
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3804
Ich hatte mich heute früh noch über die Preisgestaltung gewundert - die lässt sich über das Material erklären. Anders als beim PC-O10 besteht der Innenraum aus Stahl und nicht aus Alu. News habe ich eben aktualisiert.
#4
customavatars/avatar206123_1.gif
Registriert seit: 14.05.2014
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1886
Umso erstaunlicher sind die bei Caseking angegebenen 10,6kg Gewicht - bei einem geräumigen Gehäuse mit viel Glas!
#5
customavatars/avatar2076_1.gif
Registriert seit: 13.06.2002
Nähe Olpe
Vizeadmiral
Beiträge: 7446
Wenn man die Grafikkarte stehend über das Riser Kabel anschließt, kann man dann überhaupt noch eine ZxR-Soundkarte o.ä. nutzen? So wie ich sehe nicht oder?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!