1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. Lian Li erlaubt erste Blicke auf den PC-V3000-Prototyp

Lian Li erlaubt erste Blicke auf den PC-V3000-Prototyp

Veröffentlicht am: von

lian li

Lian Li entwickelt mit dem PC-V3000 ein neues Modell für die PC-V-Serie. Und nicht nur der Produktname, sondern auch erste offizielle Bilder vom Prototyp lassen erkennen, dass es ein Gehäuse für Enthusiasten werden soll.

Lian Li hat die frühen Produktbilder selbst über Facebook veröffentlicht und dort auch nach Feedback gefragt. Genauere Spezifikationen fehlen aktuell noch, lassen sich aber zumindest teilweise aus den Bildern ableiten. Natürlich wird auch das PC-V3000 ein Vollalumiumgehäuse. Es zeigt sich in einem sehr zurückgenommenen Design. Besonders dezent fällt die Frontgestaltung mit eingebettetem I/O-Panel (dabei auch einem USB 3.1 Typ-C-Anschluss) aus. Die beiden Seitenteile werden hingegen unter anderem von Luftöffnungen im unteren Bereich geprägt. Lian Li verzichtet selbst auf separate Standfüße und formt sie stattdessen regelrecht aus dem Gehäusekorpus. 

Im Inneren ist das PC-V3000 stark untergliedert. In der Mainboardkammer befindet sich auf den Produktfotos ein kopfstehendes ASUS MAXIMUS V EXTREME, also ein 12.0 " x 10.7 " ( 30,5 cm x 27,2 cm ) großes E-ATX-Mainboard. Auch die Grafikkarten haben viel Platz. Wie es um die maximale Prozessorkühlerhöhe bestellt ist, wird sich hingegen erst zeigen müssen. Denn Lian Li nutzt die Rückseite des Trays praktisch als Laufwerkskammer für die Montage von 2,5- und 3,5-Zoll-Laufwerken. Im Bodenbereich gibt es eine dritte Kammer mit einem regulären Laufwerkskäfig (drei 3,5-Zoll-Laufwerksplätze) und dem ATX-Netzteilplatz. In der Bodenkammer soll zudem auf einer Seite genug Platz für einen großen Radiator (bis 420 mm) sein. Dazu kommen drei 120-mm-Lüfterplätze im Deckel und ein 120-mm-Lüfterplatz an der Rückwand. Für die Auslegung auf Wasserkühlung spricht auch, dass es wie im PC-O10 eine extra Plattform für die Pumpe gibt.  

Auf Grund der Entwicklungsphase gibt es natürlich noch keine Angaben zu Kaufpreis und Verfügbarkeit. Lian Li stößt mit den Prototyp-Bildern aber immerhin schon jetzt die Diskussion darüber an, ob das Layout des PC-V3000 überzeugend ist.