> > > > ausgepackt & angefasst [4K]: EVGA DG-87 - das Gaming-Flaggschiff

ausgepackt & angefasst [4K]: EVGA DG-87 - das Gaming-Flaggschiff

Veröffentlicht am: von

evga

Seit Mitte Juni können die Gaming-Gehäuse aus EVGAs DG-8-Serie vorbestellt werden. Damit wird es höchste Zeit für einen Hardwareluxx-Test des Flaggschiffs dieser Serie. Nachdem uns unter der Woche ein DG-87 erreichte, stellen wir den ungewöhnlichen Tower jetzt erst einmal im ausgepackt & angefasst [4K]-Video vor. 

Die einzelnen Modelle der DG-8-Serie teilen sich den gleichen Grundaufbau, sie unterscheiden sich aber mit Blick auf Ausstattung und Preis. Das DG-87 hat eine UVP von 239,90 Euro, ist dafür aber auch das am besten ausgestattete Modell. Der E-ATX-Tower wurde als kompromissloses Gaming-Gehäuse entwickelt. Er bietet damit viel Platz für High-End-Hardware und ermöglicht unter anderem die Installation von vier Grafikkarten von praktisch beliebiger Länge. Schon ab Werk sollen sechs 140-mm-Lüfter sicherstellen, dass selbst solche Multi-GPU-Verbände gut gekühlt werden können. Alternativ bietet das Gehäuse aber auch zwei 420-mm-Radiatorenplätze und Montagemöglichkeiten für Pumpe und Röhren-Ausgleichsbehälter. 

Eine der Besonderheiten der DG-8-Modelle ist die Ausrichtung. Was im Normalfall die linke Gehäuseseite ist, wird bei den EVGA-Modellen zur Front. Wird das Gehäuse so genutzt, wie es von EVGA vorgesehen ist, hat der Nutzer durch das große Window jederzeit die Komponenten im Auge. Er sieht aber auch über eine Anzeige, welche Temperatur im Gehäuse herrscht und er kann an der breiten Front sowohl die Lüfter steuern als auch ein modernes I/O-Panel mit unter anderem USB 3.1 Typ-C und HDMI (für VR-Brillen) nutzen. Die wichtigsten Bedienelemente gibt es nicht nur an dieser Gehäuseseite, sondern auch nochmal im Deckel. Der geräumige Innenraum wurde mit Blick auf einen möglichst optimalen Airflow gestaltet. Die Laufwerksplätze befinden sich deshalb unterhalb oder hinter dem Tray, externe Laufwerksplätze wurden gleich ganz gestrichen. Ob sich das Kühlkonzept auch in der Praxis bewährt, finden wir für den Test noch heraus. Dort werden wir auch noch einige weitere offene Fragen klären - beispielsweise Funktion und Nutzen des K-Boost Buttons - und das DG-87 natürlich auch abschließend bewerten. Im Video ziehen wir aber bereits ein erstes Zwischenfazit: 

Das DG-87 in der tabellarischen Übersicht:

Eckdaten: EVGA DG-87
Bezeichnung: EVGA DG-87
Material: Stahl, Kunststoff
Maße: 270 x 642,45 x 686 mm (B x H x T)
Formfaktor: mITX/mATX/ATX/E-ATX/SSI-CEB/EEB
Laufwerke: 8x 2,5/3,5 Zoll (intern), 4x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 2x 120/140 mm (Rückwand bzw. nach EVGA linke Seite, 2x 140 mm vorinstalliert), 3x 120/140 mm (Front bzw. nach EVGA rechte Seite, 3x 140 mm vorinstalliert), 2x 120/140 mm (Deckel, 1x 140 mm vorinstalliert)
Gewicht: 19,6 kg (nur Gehäuse, Brutto-Gewicht inkl. Verpackung 23,2 kg)
Preis: UVP 239,90 Euro, Preis bei Vorbestellung 179,90 Euro

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar17189_1.gif
Registriert seit: 01.01.2005
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 145
Ob das Case 250€ wert ist, weiss ich auch nicht. Ich habe das DG-87 seit knapp 2 Monaten als Nachfolger für mein Corsair 800D am Start. Die Optik fand ich irgendwie seit der Vorstellung anders und interessant, daher habe ich mir das Teil geholt. Allerdings würde ich nie auf die Idee kommen, mir so ein Ding auf den Schreibtisch zu stellen, daher steht es nach Schema F rechts unter dem Tisch.

Platz ist bekannterweise satt vorhanden, hier gibt es nichts zu bemängeln, hinterm Tray kann man Starkstromkabel verlegen :hail:

Thema Mängel: Die Verarbeitung ist aus meiner Sicht eher lau bis mistig. Trotz des Gewichts solltest du dir auch immer vergegenwärtigen, dass hier Aussenrum eine Menge Plastik verbaut ist. Bei meinem 87 waren die Plastikfüsse verschraubt, ohne dass die Haltenase eingerastet war: Bruch. Das Seitenteil war auch verkantet eingesetzt, daher verbogen... Da ich keinen Bock hatte, das Ding komplett wieder zurückzuschicken, habe ich das mit Kleber und "Auge" wieder gerichtet, selber Schuld...

Ansonsten habe ich "nur" noch das Problem, dass die Lüftersteuerung über den USB-Port meines Mainboards nicht funktioniert, das Teil wird einfach nicht erkannt (also funktionieren die Ports an der Front mal gar nicht). Und der ehemals weisse LED-Strip hat sich mittlerweile in ein "elegantes" Creme-Gelb verwandelt... Immerhin haben diese Probleme lt. US-Forum auch andere Personen, liegt also nicht nur an mir und meiner Hardware, sondern bei EVGA. Die kann ich die Lüftersteuerung kann ich aber auch direkt über die Tasten am Gehäuse bedienen, das funktioniert recht gut und die Geräuschkulisse hält sich bei dauerhaften "30" in Grenzen. Beim Drücken der "K-Taste" läuft alles an Lüftern bei 100 Prozent, ist also nicht so richtig angenehm :p

Im Prinzip finde ich das Teil immernoch ganz geil, warum das IO-Panel verspiegelt sein muss, erschliesst sich mir allerdings absolut nicht... Ich schreibe jetzt mal nix mehr, ist sowieso mehr geworden, als geplant.
#10
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Kapitän zur See
Beiträge: 3458
Danke dir vielmals für den ausführlichen Bericht.

Egal was du nun noch geschrieben hättest, es hätte nichts mehr dran geändert das es zu mir unterwegs schon ist und voraussichtig morgen ankommt.
Na mal schauen was ich ab morgen so über das Case sagen kann. Hoffentlich sagt mir die Optik auch Live zu, denn es sieht ja wie du schon sagst außergewöhnlich aus ^^

Erinnert echt an die gute alte Zeit, wo es noch Röhrenfernsehers gab.

Die Lüftersteuerung sollte schon funktionieren den deshalb hab ich ebenfalls das Case genommen um meine Thermaltake Riing Lüfter Stufenlos zu regeln. Da dass Thermaltake Suppressor F51 nur laut/leise regeln kann und der HUB der Lüfter selbst ebenfalls. Ist also sehr schlecht wenn man mehr aus die Lüfter holen will.

Also sollte die Lüftersteuerung da nicht besser oder garnicht funktionieren wird es auf jeden Fall zurück auf die Reise gehen.

Kannst du was über die Lautstärke allgemein des Cases was sagen?
#11
customavatars/avatar17189_1.gif
Registriert seit: 01.01.2005
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 145
Wenn du die Lüfter per Terminal steuerst, dann passt das schon, du kannst die Drehzahl ja ziemlich weit runterregeln. Ob das auch automatisch durch die Software klappt, kann ich nicht sagen, das funktioniert bei ja mir nicht... Ich kann durch die Tasten am IO die Lüfter dauerhaft einstellen, das reicht mir eigentlich auch. Was werbemässig alles versprochen wird/wurde, ist eine andere Baustelle...

Vielleicht bekommst du ja auch ein absolut perfektes Exemplar, nicht so eine Gurke, wie so einige andere neben mir :drool:
#12
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Kapitän zur See
Beiträge: 3458
Das ist schon mal gut das dass was man Einstellt auch so bestehen bleibt, den auch das kann meines von TT nicht. Sobald PC aus ist und wieder eingeschalten wird startet es Automatisch die hohe Stufe. Was ich nervig langsam finde. Außerdem klappern die Türen beim drücken und das nach paar Monaten schon was auch nicht schön ist.

Hoffentlich ist das bei EVGA nicht der Fall.

Na wollen wir das mal hoffen das mein Exemplar perfekt dagegen ist :D
#13
customavatars/avatar17189_1.gif
Registriert seit: 01.01.2005
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 145


Damit du dir das Ding mal in Echt vorstellen kannst...:fresse:
#14
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Kapitän zur See
Beiträge: 3458
WoW sieht das hammer und Groß aus :vrizz:

Sieht auf deinen Bild sogar noch viel geiler aus als bei anderen Bildern.
und das beste man sieht echt keine Kabel.

Schau dir das mal an:

[ATTACH=CONFIG]386802[/ATTACH]

Was für ein Kabelsalat :lol:

PS Das Schiebe ding muss ich natürlich ausbauen dass das Monster Platz findet ^^

kleine Frage: Ist das Fenster auch Kratz empfindlich wie andere Plexiglas Gehäuse? Hab bei meins das durch Putzen zerkratzt xD Tolle scheiße!
#15
customavatars/avatar17189_1.gif
Registriert seit: 01.01.2005
Deutschland
Hauptgefreiter
Beiträge: 145
Also, bis jetzt habe ich noch keine Kratzer reingemacht... Aber warte erstmal ab, bis du dein 87er hast...
#16
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Kapitän zur See
Beiträge: 3458
Das ist das einzige was ich als Negativ ansehe da man ab 200€ schon Echtglas erwartet. Aber haben die bestimmt wegen dem Gewicht weggelassen.

Na mehr wie abwarten wird mir ja auch nicht übrigbleiben :D
#17
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Kapitän zur See
Beiträge: 3458
Das Gehäuse ist da

Leider muss sich der Einbau auf sich warten noch lassen.

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/201701062031587v5qwzjkpt.jpg
Da ich das 8-Pin EPS12V CPU Kabel verlängern muss, da es nicht ausreicht.
Mit etwas Glück kommt es morgen hier auch an. Verschickt wurde es schon.

Hier das Kabel was ich zum verlängern brauch.
4x Winterräder RENAULT MEGANE II Stufenheck (LM0/1_) 195/65 R15 91T 4PR Hankook | eBay
#18
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Kapitän zur See
Beiträge: 3458
Ganz toll -.- Mir ist beim abmontieren der Fenster Tür ein Missgeschick passiert.

Alles fing damit an das ich nicht wusste wie die Tür abgemacht wird, das man das per switch machen muss hab ich erst auf EVGA Webseite erfahren und schon fing ich an, an das Viereck herumzuspielen bis es unten war und hab dabei vergessen die Tür festzuhalten - schon war es passiert dass die gefallen ist und tiefe Kratzer rein-bekommen tat. Darauf hin hab ich mich natürlich gleich am PC gesetzt und ein Schreiben aufgesetzt, welches ich an Support geschickt hab.

Nun hoffe ich mal das ich die Tür nochmal zugeschickt bekomme. Außerdem hab ich nach ne Sonderanfertigung mit Echtglas gefragt, den es ist echt kacke das bei so einen Preis noch mit Plexiglas gearbeitet wird. Bei Glas kann es nur zerbrechen aber nicht zerkratzen.

Also was das angeht ist be quiet ein schritt voraus und kostet sogar nur 200 Euro.

[ATTACH=CONFIG]386980[/ATTACH]

Das mit der Tür ab und dranmontieren hätte man besser lösen können. Das ist ja nur mit viel kraft möglich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!