> > > > Lian Lis Tischgehäuse DK-Q2 und DK-03 im Detail vorgestellt

Lian Lis Tischgehäuse DK-Q2 und DK-03 im Detail vorgestellt

Veröffentlicht am: von

lian li

Schon zur CeBIT wurden die neuen Tischgehäuse DK-Q2 und DK-03 ausgestellt, jetzt folgte die detaillierte Vorstellung per Pressemitteilung. Lian Li baut die DK-Serie damit um ein Einzelsystem und um ein Dual-System aus.

Gegenüber den bisherigen Modellen sollen DK-Q2 und DK-03 nutzerfreundlicher und ergonomischer sein. Auch das Design wurde angepasst. Dabei wurde auch Nutzerfeedback berücksichtigt. Im Endeffekt hat Lian Li die Tiefe des Rumpfes verringert und einen Höhengewinn von 30 mm erreicht. Das soll für mehr Beinfreiheit und damit für mehr Komfort sorgen. Die einstellbaren und stabileren Tischbeine tragen ebenfalls zu einer besseren Ergonomie bei. Mehr Nutzerfreundlichkeit wird hingegen durch die herausnehmbaren Mainboard-Schlitten erreicht. Der entscheidende Unterschied zwischen den beiden Modellen ist dabei, dass das DK-Q2 maximal ein ATX-Mainboard aufnimmt, das DK-03 aber mit einem E-ATX- (322x 272 mm) und einem Mini-ITX-Mainboard bestückt werden kann. Dafür nimmt das DK-03 "nur" einen 480-mm-Radiator auf, im DK-Q2 können hingegen gleich zwei 480-mm-Radiatoren installiert werden. Bei Luftkühlung sorgen in beiden Gehäusen je vier 120-mm-Lüfter je Seite für den Wärmeaustausch.   

Während die Tischgehäuse die Prozessorkühlerhöhe auf magere 90 mm limitieren, können Grafikkarten bis zu 44 cm lang sein. Im DK-Q2 ist Platz für sieben 3,5- und acht 2,5-Zoll-Laufwerke, im DK-03 hingegen für je zehn 2,5- und 3,5-Zoll-Laufwerke. Ein bzw. zwei optische Laufwerke können zumindest dann verbaut werden, wenn sie das Slim-Format haben. Die Echtglasplatte ruft natürlich geradezu nach einer effektvollen Beleuchtung. Optional bietet Lian Li dann auch ein RGB-Beleuchtungskit an, bei dem die Beleuchtungsfarbe über vorderseitige Controller angepasst wird. Frontal ist außerdem das I/O-Panel mit vier USB-3.0-Ports und den beiden Audiobuchsen nutzbar – beim DK-03 sogar doppelt für zwei Systeme. Mit 1,3 m ist das DK-03 etwas breiter als das 1 m breite DK-Q2. Tiefe (70 cm) und Höhe (78,5 bis 81,5 cm) sind hingegen identisch. Zum Gewicht macht Lian Li keine Angaben.

Der Verkaufsstart der neuen Tischgehäuse ist für Anfang August geplant. Das DK-Q2 soll dann 999,90 Euro und das DK-03 1.399,99 Euro kosten. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 378
Schade ist sicher, dass der Form Faktor nur bis e Atx geht. Bei den Dimensionen sollte man eigtl alles verbauen können. Schlimm hin oder her. Aber Beschränkungen sind dann wirklich nicht nötig.
#2
Registriert seit: 24.10.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 138
Find die Anordnunge der Komponenten irgendwie komisch. Das geht doch bestimmt auch schöner und besser vom Luftstrom her?
#3
Registriert seit: 06.06.2009
Westküste Geiseltalsee
Stabsgefreiter
Beiträge: 291
Das sieht mal richtig gut aus,aber die Preise sind heftig.Eine Wasserkühlung sollte da auch problemlos möglich sein.
Bei diesem Preis sollte es auch Schubfächer wie bei einem vollwertigem Schreibtisch geben.(die Breite darf man aber auch nicht vergessen...1 Meter ist arg knapp,da muß noch ein halber Meter dran)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!