> > > > Tisch und Gehäuse in einem - Lian Li-Prototyp DK01 (Update)

Tisch und Gehäuse in einem - Lian Li-Prototyp DK01 (Update)

Veröffentlicht am: von

lian li

Dass bei Lian Li einige kreative Köpfe arbeiten, ist keine Neuigkeit. Mit einer Neujahrsnachricht via Facebook wurde nun ein Prototyp enthüllt, der den kreativen Geist des Unternehmens erneut unter Beweis stellt. Die Produktbezeichnung DK01 steht für "Desk", also Tisch - und tatsächlich ist das DK01 nicht nur ein PC-Gehäuse, sondern auch gleich noch ein Tisch.

Dabei ist das DK01 keineswegs Lian Lis erster Ausflug in das Möbelsegment. Schon vor etlichen Jahren wurde mit dem Lian Li F1 ein Arbeitstisch angeboten, der ganz aus Aluminium gefertigt wurde. Ein acht Jahre altes Video-Review von 3DGAMEMAN erinnert auch heute noch daran:

Doch das DK01 geht einen Schritt weiter: Es ist nicht nur ein Tisch, sondern auch gleich noch ein E-ATX-Gehäuse. Unter der gläsernen Tischplatte kann ein ausgewachsenes PC-System mit bis zu 14 Festplatten bzw. SSDs montiert werden. Trotz des ungewöhnlichen Gehäuseformats müssen bei der Komponentenwahl kaum Abstriche gemacht werden. Die maximale Prozessorkühlerhöhe wird mit stattlichen 18 cm angegeben, Grafikkarten können bis zu 41 cm (wenn auf Laufwerksplätze verzichtet wird, ansonsten 28 cm) und das Netzteil bis zu 28 cm lang sein. Für die Kühlung der Komponenten sorgen bis zu sieben 120-mm-Lüfter. Alternativ können an den beiden Tischseiten aber auch zwei 360-mm-Radiatoren montiert werden. 

Die Hardware wird praktisch in einer Schublade unterhalb der Tischplatte installiert, wobei der Montagevorgang durch werkzeuglose Montagemechanismen erleichtert werden soll. In der Schubladenfront sitzen die Bedienelemente und das I/O-Panel mit den Audiobuchsen und vier USB 3.0-Ports. Der Tisch selbst wird laut Lian Li überwiegend aus Aluminium gefertigt und ist 80 x 79,5 x 60 cm groß. Er soll inklusive Glasplatte, roter LEDs und Monitorhalterung geliefert werden.

Noch handelt es sich beim DK01 aber um einen Prototyp. Lian Li lädt dazu ein, Kommentare auf der Facebookseite oder dem Firmenblog abzugeben. Geäußerte Nutzerwünsche sollen dann bei der weiteren Entwicklung des DK01 berücksichtigt werden.

Update: Laut Pressemeldung hat Lian Li angekündigt, dass das DK01 auf der CeBIT (vom 10. bis zum 14. März 2014 in Hannover) ausgestellt wird. Wer sich ein Bild vom ungewöhnlichen Tischgehäuse machen möchte, kann das DK01 also bei dieser Gelegenheit unter die Lupe nehmen. Auch das Community-Gehäuse PC-A51 und überarbeitete Versionen von PC-B16 und PC-A61 werden gezeigt. Und schließlich verspricht Lian Li sogar noch zwei bisher unveröffentlichte Modelle. Ein Besuch auf dem Messestand F24 in Halle 17 dürfte entsprechend interessant werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1061
Zitat Sapphire199;21650313
Man ist das Teil hässlich.
Verstehe ich gar nicht. Früher konnten die doch auch schöne Schreibtische bauen.


Schönheit ist Geschmackssache.

Das Beste was man machen kann ist einen Schreibtisch mit 90cm Tiefe zu nehmen, und den Rechner einfach hinter den Monitor zu stellen. Mein Fractal Define Mini sehe und höre ich da nicht ;)
#17
Registriert seit: 14.10.2005

Gefreiter
Beiträge: 62
Lian Li sollte sich eher bei meinen Kumpel melden.

Er hat auch ein Tisch vom grund aufgebaut.

[ATTACH=CONFIG]264831[/ATTACH]
[ATTACH=CONFIG]264832[/ATTACH]

Oder hier als video:
Mod-Concept - Tablecase - YouTube

Was man leider nicht auf die Bilder oder Video sehen kann, ist, daß dort wo die ganze Hardware aufgebaut wurde, sowas wie eine Schublade ist.

Sollte man die Hardware abbauen oder aufbauen, so kann man die Hardware einfach aus dem Schrank raus ziehen.

Damit war er sogar auf der GamesCom.
#18
customavatars/avatar97848_1.gif
Registriert seit: 31.08.2008
NRW
Orangenhändler
Beiträge: 5327
Aber was zum Teufel macht dein Freund dann mit den Beinen? sieht für mich sehr ungemütlich aus, was Beine angeht!
#19
Registriert seit: 14.10.2005

Gefreiter
Beiträge: 62
Deine Frage ist berechtigt :d

Das habe ich ihn damals auch gefragt.

Dadurch, daß der Tisch mehr oder weniger ein Dreieck bildet, kann man ganz normal mit den Beinen Links und Rechts da sitzen. Man kann bei so ein Tisch die Beinen nicht übereinander stellen, aber ganz ungemütlich ist es auch nicht.

Dafür ist es sehr Platzsparend...
#20
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21810
Sieht für mich mehr nach Effekthascherei und weniger nach guter Gestaltung aus. Schade. (Bezieht sich sowohl auf den Entwurf von Lian Li als auch den Tisch von K2ouMais' Freund.)
#21
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1701
Und wenn das Klappergestell einbricht ist der PC gleich mit für die Tonne^^
#22
Registriert seit: 26.04.2011
Freiburg im Breisgau
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 478
ich hab gut gelacht :-)
#23
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 2808
Also ausser pupertierende Nerds in einem Alter zwischen 12 und 14 würde sich das Ding ja noch nichmal jemand aufs Klo stellen. Mein Gott ist das "schäbig" und unpraktisch.
#24
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Hippie
Beiträge: 25047
Sieht durch das Rot eher wie ein Schreibtisch aus der Grundschule aus :D
#25
customavatars/avatar83498_1.gif
Registriert seit: 26.01.2008
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3146
Gefällt mir auch nicht sonderlich, sieht aus wie ein 20,-€ Ikea Schreibtisch mit einem Lian Li Case unter einer Glasplatte montiert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!