> > > > ausgepackt & angefasst: Phanteks Enthoo Primo

ausgepackt & angefasst: Phanteks Enthoo Primo

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Phanteks

Für maximale Wasserkühlleistung werden große Gehäuse mit großformatigen Radiatorenplätzen benötigt. Corsairs Flaggschiff Obsidian Series 900D (zu unserem Test) ist ein solches Gehäuse. Gleich zwei 480-mm-Radiatoren können in diesem Koloss untergebracht werden. Doch das über 300 Euro teure Premiumgehäuse hat von überraschender Seite Konkurrenz bekommen: 

Der Luftkühlungsspezialist Phanteks wagt es mit dem Enthoo Primo ein Gehäuse auf den Markt zu bringen, das es mit dem 900D aufnehmen soll. Der Full-Tower bietet dafür ähnliche Wasserkühlungsmöglichkeiten wie der Corsairkonkurrent, gleichzeitig soll dank der fünf vormontierten 140-mm-Lüfter und weiterer optionaler Lüfterplätze aber auch die Luftkühlleistung nicht zu kurz kommen. Mit einem Verkaufspreis von 229,90 Euro wird Corsair zusätzlich selbst beim Verkaufspreis gehörig unter Druck gesetzt. 

Was Phanteks dem Enthoo Primo neben dem beeindruckenden Kühlsystem noch an Ausstattungsmerkmalen und Designbesonderheiten mitgegeben hat, zeigen wir in einem umfangreichen ausgepackt & angefasst-Video. Der ausführliche Test wird dann wie üblich bald folgen.

Eckdaten: Phanteks Enthoo Primo
Bezeichnung: Phanteks Enthoo Primo
Material: Stahl, Aluminium (Front)
Maße: 250 x 650 x 600 mm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, E-ATX, mATX, SSI EEB
Laufwerke: 5x 5,25 Zoll (extern), 6x 2,5/3,5 Zoll (intern), 6x 2,5 Zoll (intern, Doublestack-Halterungen)
Lüfter: 2x 120/140 mm (Front, 2x 140 mm vorinstalliert), 2x 120/140 mm (Rückseite, 1x140 mm vorinstalliert), 4x 120 mm bzw. 3x 140 mm (Deckel, 1x 140 mm vorinstalliert), 2x 120/140 mm (Seitenteil, optional), 4x 120 bzw. 2x140 mm (Boden, 1x 140 mm vorinstalliert), 2x 120 mm (HDD-Käfige, optional)
Gewicht: rund 17,9 kg
Preis: 229,90 Euro

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1643
schickes Teil. wär für meine wakü Pläne genau richtig
#2
Registriert seit: 01.03.2013
tief im Süden
Hauptgefreiter
Beiträge: 234
… wenn man sich eine Höllenmaschine aufbauen will, ins exorbitante die CPU übertaktet und ein Wahnsinns Kühlsystem hat, dann wär‘s dieses Gehäuse. Schon sehr edel! Und sehr flexibel bei der Konfiguration. Es wäre eine Frechheit, wenn bei diesem Gehäuse billige Hardware verbaut wäre ;)
#3
customavatars/avatar14860_1.gif
Registriert seit: 01.11.2004
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Super Tower! Sieht sehr durchdacht aus und wird demnächst gekauft!

Als Ergänzung: Das Video der Kollegen von HardwareCanucks:
https://www.youtube.com/watch?v=rg_DzdHGgN4&feature=youtube_gdata_player

MfG
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!