1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. Computex 2013: ASRock entwirft mit BMW ein PC-Gehäuse

Computex 2013: ASRock entwirft mit BMW ein PC-Gehäuse

Veröffentlicht am: von

asrock logo 2010Bevor wir uns während unseres Termins bei ASRock auf die zahlreichen Mainboards stürzten, zeigte man uns ein Gehäuse der besonderen Art. Das neue ASRock M8 Series soll zwar erst nächsten Monat für knapp unter 500 US-Dollar in die Läden kommen, doch die ersten Samples gab es schon jetzt zur diesjährigen Computex in Taipei zu bestaunen. Das mini-ITX-Gehäuse wurde in Zusammenarbeit mit BMW Design entworfen und macht so einiges anders.

So setzt ASRock nicht nur auf einen modern-futuristischen Look im schlichten Rot-Schwarz, sondern auch auf hochwertige und teure Materialien. Zum Einsatz kommen neben Stahl auch Aluminium und Plastik. Das Case lässt sich stehend und liegend unter den Schreibtisch oder auf den Tisch stellen. Beide Seitenteile sind mit einem Fenster bestückt und lassen sich ohne Schrauben und Werkzeug sehr einfach abnehmen. Das ASRock M8 Series soll bereits ab Werk mit Netzteil und Mainboard ausgeliefert werden.

Die mini-ITX-Platine entstammt dem eigenen Hause und beherbergt dank des aktuellen Z87-Chipsatzes die neusten Intel-Prozessoren der „Haswell“-Reihe. Welches Modell es genau sein wird, verriet ASRock leider nicht. Rückseitig waren ein eSATA-Port, jeweils vier USB-2.0- und -3.0-Schnittstellen sowie ein Gigabit-LAN-Anschluss und die obligatorischen Klinkenbuchsen für den Sound vorhanden. Wireless-LAN und Bluetooth 4.0 stehen ebenfalls mit auf der Feature-Liste des neuen ASRock-Gehäuses. Für die integrierte Intel-Grafik stehen ein DisplayPort- und ein HDMI-Ausgang zur Verfügung. Platz für eine schnelle Dual-Slot-Grafikkarte ist vorhanden.

Das Netzteil stellt bis zu 450 Watt zur Verfügung. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist ein Slot-In-Laufwerk. Auf dem Frontpanel warten vier USB-3.0-Anschlüsse, ein Mikrofonein- und Kopfhörerausgang und ein 4-in-1-Kartenleser. Um den Abtransport der Abwärme kümmern sich insgesamt vier 70-mm-Lüfter, die am Gehäuse-Boden und –Deckel angebracht wurden. Als kleine Besonderheit bietet das ASRock M8 Series an der Front einen kleinen runden Button, in dem ein Display angebracht wurde. Dieses informiert nicht nur über die aktuellen Temperaturen, sondern ermöglicht auch, Einfluss auf die Lüftersteuerung zu nehmen.

Das ASRock M8 Series soll im Laufe des nächsten Monats in den Handel kommen. Dann sollen knapp 500 US-Dollar für fällig werden.