> > > > Lancool stellt neue Gehäuseserie First Knight vor

Lancool stellt neue Gehäuseserie First Knight vor

Veröffentlicht am: von

lancool Unter der Marke Lancool vertreibt Lian Li vergleichsweise günstige Gehäuse, die nicht ausschließlich aus Aluminium gefertigt werden, sondern bei denen vor allem SECC-Stahl zum Einsatz kommt.

Jetzt wurde eine ganze neue Lancool-Gehäuseserie mit drei Modellen vorgestellt - die "First Knight Series". Alle Modelle werden aus Stahl gefertigt und sollen mit werkzeugfreier Montage, guter Kühlleistung und Entkopplung glänzen. Sie können ein Kabelmanagement, Schlauchdurchführungen und je einen USB 3.0- und USB 2.0-Anschluss vorweisen. Die Serie umfasst im einzelnen die Modelle "PC-K63", "PC-K59" und "PC-K57".

"PC-K63" und "PC-K59" basieren auf der selben Basis. Sie bieten beide Platz für drei 5,25-, sechs 3,5- und vier 2,5-Zoll-Laufwerke, die ebenfalls wie die Erweiterungskarten (bis 285 mm Länge) werkzeuglos montiert werden können. Zwei 140-mm-Frontlüfter und ein rückseitiger 120-mm-Lüfter sorgen für Kühlung. Der Innenraum des "PC-K63" ist anders als beim "PC-K59" schwarz lackiert und kann durch ein Seitenfenster in Augenschein genommen werden. Außerdem verfügen die erwähnten drei Lüfter bei dem höherklassigen Modell über blaue LEDs, zusätzlich wurden noch zwei 140-mm-Lüfter im Deckel untergebracht. Das I/O-Panel wird bei diesen Modellen um einen eSATA-Anschluss ergänzt.

Das kleinere "PC-K57" bietet eine andere Optik mit herausgearbeiteten Lufteinlässen in der Front. Dieses Design soll laut Hersteller an eine mittelalterliche Rüstung erinnern. Das Gehäuse kann nur drei 3,5- und zwei 2,5-Zoll-Laufwerke aufnehmen (sowie weiterhin drei 5,25-Zoll-Laufwerke). Lancool stattet dieses Modell mit einem 140-mm-Frontlüfter und einem rückseitigen 120-mm-Modell aus. Optional kann ein zweiter 140-mm-Frontlüfter verbaut werden. "PC-K59" und "PC-K57" bieten Luftdurchlässe im Seitenteil, hinter denen zwei 120- oder 140-mm-Lüfter montiert werden können. Alternativ können die Öffnungen auch mit einer Abdeckung versehen werden, um Staub vom Gehäuseinneren fernzuhalten. Die Abmessungen von "PC-K59" und "PC-K63" liegen bei 215 x 530 x 530 mm, das "PC-K57" ist mit 210 x 472 x 505 mm kleiner.

Die Modelle der "First Knight"-Serie sollen ab Anfang März verfügbar werden. Lancool gibt einen Verkaufspreis von 128 Dollar für das "PC-K63" an. Das "PC-K59" soll 97 Dollar und das "PC-K57" 78 Dollar kosten. Einen umfangreichen Test zum Top-Modell der Serie, dem "PC-K63", wollen wir schon am kommenden Wochenende veröffentlichen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 01.06.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2494
Das Dragenlord ist schöner nur das mit dem geteilten Festplattenkäfig ist beim neuen besser .
Bin mir aber sicher das auch dieses Gehäuse bald genügend Käufer findet .
#4
customavatars/avatar60003_1.gif
Registriert seit: 13.03.2007
Happiness Island
Flottillenadmiral
Beiträge: 4441
@matti30: Dito!
#5
customavatars/avatar110772_1.gif
Registriert seit: 19.03.2009
Siegburg
Hauptgefreiter
Beiträge: 200
Kann Euch nur zustimmen, das K62 gefällt auch mir besser. Aber zumindest werden die Augen bei den neuen Gehäusen nicht allzu sehr vergewaltigt. Das ist alles beinahe noch recht schlicht im Gegensatz zu den jüngeren Experimenten anderer Gehäusehersteller.
#6
Registriert seit: 19.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 819
Die Gehäuse sehen jetzt meiner Meinung nach nicht so schlimm aus.
Mir gefallen Sie zwar auch nicht besser als das K-58, vor allem wegen den Bling Bling Lüftern nicht. Doch was ich besser finde, ist der obere Teil des einen Gehäuses. Dort sieht man nämlich mehr große Schlitze, was den Airflow verbessern würde.
#7
customavatars/avatar123684_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2546
Mein K1, ja gab kein K62 mehr, besser.
#8
customavatars/avatar127328_1.gif
Registriert seit: 17.01.2010
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1061
auch ich finde das K58/62 schöner, was durchaus praktisch ist, denn es läßt einen nicht über eine Neuanschaffung grübeln :D
#9
Registriert seit: 21.10.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3159
An der neuen Serie ist bis auf einen Stealth-Mod in der Front nichts zu modifizieren!!
Wenn ihr euch mein K62 anschaut (Signatur), wisst ihr, was ich meine!!:wink:
Die neue Serie gefällt mir auch nicht!!:shake:
#10
customavatars/avatar122961_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 932
hässlich
#11
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1116
Bei 90% aller Gehäuse auf dem Markt fragt ich mich, welcher 5-jährige da rangelassen wurde um das Gehäuse zu konstruieren und zu gestalten um ehrlich zu sein. Das trifft selbst auf Hersteller wie Lian Li oder Silverstone zu.
#12
customavatars/avatar80840_1.gif
Registriert seit: 26.12.2007
DE
Admiral
Beiträge: 9231
Man sehen die hässlich aus -.-
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!