> > > > Neue 3,5 Zoll Festplatten-Generation von HITACHI

Neue 3,5 Zoll Festplatten-Generation von HITACHI

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.hitachi.com]Hitachi[/url] hat am heutigen Mittwoch seine neue Festplatten-Generation mit zwei neuen Modellen vorgestellt. Mit dem T7K500 und dem 7K160 wird die Deskstar-Serie fortgesetzt und wie man dem Namen schon entnehmen kann bietet die T7K500 500 GB Speicherplatz und die 7K160 160 GB. Beide Festplatten sind mit einer SATA II-Schnittstelle und Native Command Queing (NCQ) ausgestattet und arbeiten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Außerdem verfügen die beiden Modelle über nützliche Features wie “Thermal Fly Height Control“ (TFC) und über die „Smooth-Stream“-Technologie. Die neuen Laufwerke haben drei Jahre Garantie und sind voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2006 erhältlich.Leistungsmerkmale:

Für technisch versierte Kunden und IT Manager steht vor allem die Leistung einer Festplatte im Vordergrund. Um hohe Datentransferraten zu ermöglichen sind beide Deskstar-Modelle mit einer 3,0 Gb/s SATA II-Schnittstelle und Native Command Queing (NCQ) ausgestattet. NCQ ist eine Methode zur Leistungssteigerung und Optimierung der Reihenfolge der Kommandos, welche vom Betriebssystem an ein Laufwerk gesendet werden.

Die Deskstar T7K500 ist mit 16MB Cache erhältlich. Der große Zwischenspeicher und hohe Transferraten an den Schnittstellen sorgen für effiziente Datenverarbeitung, schnelle System- Bootzeiten und rasche Bildschirmaktualisierungen. Hitachis „Smooth-Stream“-Technologie verbessert zudem die Leistung von Audio- und Videoformaten.

Qualität und Zuverlässigkeit:

Die beiden neuen Festplatten Deskstar T7K500 und Deskstar 7K160 unterstreichen durch neue Features wie “Thermal Fly Height Control“ (TFC) Hitachis Reputation für Qualität und Zuverlässigkeit. Die TFC Technologie basiert auf einem in der Festplatte integrierten Temperatursensor. Bei extremen Temperaturen veranlasst TFC Änderungen in der Flughöhe des Schreib-/Lesekopfes um die Fehlerrate niedrig zu halten. Die Laufwerke verfügen zudem über einen optionalen Stromsparmodus, um die Temperaturen in Systemen zu reduzieren und den Strombedarf zu minimieren.

Beide Deskstar-Modelle bieten einen zuverlässigen Schutz aller gespeicherten Daten. Außer Betrieb sind die Geräte bis zu 350 G (2ms) stoßfest. Zusätzlich schützt die „load/unload“ Technologie von Hitachi den Lese-/Schreibkopf in ausgeschaltetem Zustand des Geräts, da dieser auf eine Sicherheitsrampe bewegt wird. Die flüssigkeitsgelagerten Motoren sorgen für einen nahezu geräuschlosen Betrieb.

Hitachis neue Deskstar-Festplatten erfüllen alle Anforderungen der im letzten Jahr von der Europäischen Union ausgerufenen „Restriction of Hazardous Substances“ (RoHS) Richtlinie.“


[u]Technische Spezifikationen:[/u]

Deskstar T7K500

  • 500/400/320/250 GB (1GB = 1 Mrd. Bytes, die nutzbare Kapazität kann niedriger sein)
  • 998 Mb/s maximale Transferrate
  • 8,5 ms durchschnittliche Suchzeit
  • 7.200 RPM, 4.17 ms durchschnittliche Latenzzeit
  • ATA-133/Serial ATA 3,0 Gb/s Schnittstellen
  • 8 MB Cache – PATA
  • 16 MB Cache - SATA
  • 26,1 mm Höhe
  • 118 Mrd. Bits pro Quadrat-Zoll maximale Speicherdichte
  • 3/2 Scheiben
  • 6/4 Schreib-/Leseköpfe
  • 350 G (2ms) Stoßfestigkeit außer Betrieb (2-Scheiben-Modelle)
  • 300 G (2ms) Stoßfestigkeit außer Betrieb (3-Scheiben-Modelle)
  • 6,0 (3 Scheiben)/5,0 (2 Scheiben) Watt Verbrauch im Leerlauf (Parallel ATA)
  • 7,0 (3 Scheiben)/6,0 (2 Scheiben) Watt Verbrauch im Leerlauf (Serial ATA)
  • 3,0 (3-Scheiben-Modelle)/2,8 (2-Scheiben-Modelle) Bel Geräuschpegel im Leerlauf
  • 0-60°C Umgebungstemperatur im Betrieb
  • Flüssigkeitslager (FDB)


    Deskstar 7K160

  • 160/80 GB (1GB = 1 Mrd. bytes, die nutzbare Kapazität kann niedriger sein)
  • 966 Mb/s maximale Transferrate
  • 8,5 ms durchschnittliche Suchzeit
  • 7200 UPM, 4.17 ms durchschnittliche Latenzzeit
  • ATA-133/Serial ATA 3,0 Gb/s Schnittstellen
  • 8 MB Cache
  • 26.1 mm Höhe
  • 120 Mrd. Bits pro Quadrat-Zoll maximale Speicherdichte
  • 1 Scheibe
  • 2/1 Schreib-/Leseköpfe
  • 350 G (2ms) Stoßfestigkeit außer Betrieb
  • 4,9 Watt Verbrauch im Leerlauf (Parallel ATA)
  • 5,9 Watt Verbrauch im Leerlauf (Serial ATA)
  • 2,5 Bel Geräuschpegel im Leerlauf
  • 0-60°C Umgebungstemperatur bei Betrieb
  • Flüssigkeitslager (FDB)
  • Social Links

    Tags

    es liegen noch keine Tags vor.

    Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

    Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

    Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

    Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

    Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

    Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

    M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

    Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

    ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

    Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

    Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

    Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]