> > > > Sony bringt schnellste SD-Karte der Welt

Sony bringt schnellste SD-Karte der Welt

Veröffentlicht am: von

sonySony hat laut eigenen Angaben die weltweit schnellste SD-Karte vorgestellt. Die Sony SF-G soll durch den Einsatz einer optimierten Firmware eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 300 MB/s ermöglichen. Geschrieben werden die Daten minimal langsamer mit 299 MB/s.Damit liegt die SD-Karte beim Schreiben etwas vor der Konkurrenz von Lexar und SanDisk. Beide Hersteller bieten zwar ebenfalls eine SD-Karte mit einer Lesegeschwindigkeit von 300 MB/s an, jedoch werden die Daten maximal mit 260 MB/s geschrieben. Die SF-G wird auf das SDXC-Format zurückgreifen und in den Kapazitäten 32, 64 sowie 128 GB zur Auswahl stehen.

sony sf g

Die maximale Geschwindigkeit kann natürlich nur erreicht werden, wenn der Anwender die entsprechende Gegenstelle besitzt. Laut Sony wird mindestens eine UHS-II-Schnittstelle vorausgesetzt, da hierüber bis zu 312 MB/s übertragen werden können.

Die Auslieferung sei laut dem Hersteller für das Frühjahr 2017 geplant. Einen Preis nannte man bei der Vorstellung noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1651
Zitat DragonTear;25344840
Beeindruckend was es so gibt o.o
Das reicht für mehr als 30 hochqualitative 4k Aufnahmen (60Mbit/s) auf einmal...


Wie kommst du denn auf den quak?
Das reicht gerade so für eine. Nicht umsonst nehmen die Kameras die tatsächlich in der Lage sind hochqualitative aufnahmen zu machen auf SSDs auf.
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 10753
Zitat TheBigG;25345036
Wie kommst du denn auf den quak?
Das reicht gerade so für eine. Nicht umsonst nehmen die Kameras die tatsächlich in der Lage sind hochqualitative aufnahmen zu machen auf SSDs auf.

Dachte jetzt mal eher nur an Consumertaugliche Geräte und da ist eine aktuelle Go Pro mit max 60Mbit/s das höchste der Gefühle.
Ein Paar DSLRs können vieleicht noch was in RAW aufnehmen.
#4
customavatars/avatar178171_1.gif
Registriert seit: 07.08.2012
Raum Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1636
Das ist alles Marketinggeblubber, wie immer.

Garantiert sind ~30mb/sec schreibend - sequentiell.
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 10753
Zitat p4n0;25349477
Das ist alles Marketinggeblubber, wie immer.

Garantiert sind ~30mb/sec schreibend - sequentiell.

Sowas wird nicht vom Gelegenheitskäufer im MM gekauft...
Mag daher mal bezweifeln dass so gelogen wird.
#6
customavatars/avatar178171_1.gif
Registriert seit: 07.08.2012
Raum Stuttgart
Kapitänleutnant
Beiträge: 1636
Zitat DragonTear;25355194
Sowas wird nicht vom Gelegenheitskäufer im MM gekauft...
Mag daher mal bezweifeln dass so gelogen wird.


Die Karte ist als UHS Speed Class ( Class 3 (U3)) & Video Speed Class (Class 10 (V10)) spezifiziert,
was wiederum 30mb/sec garantiert.

--> SD-Karte – Wikipedia

Besser Du glaubst nicht alles was beworben wird :D

SF-G Series Technische Daten | SD-Karten | Sony DE

Die Geschwindigkeitsklassen sind entscheidend.

Was hier beworben wird ist lediglich der UHS-II Bus. Welcher theoretisch bis 312mb/sec durchschaufeln kann.
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 10753
Es gibt halt noch keine höhere Klassifizierung als das UHS 3. Hab jedenfalls kein UHS 4 spezifiziert gefunden, von daher muss diese Garantie keinesfalls die Grenze sein.
#8
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
FFM
Admiral
Beiträge: 25769
30mb schneller als der rest und man mach so einen aufriss als hätte sony gerade die welt gerettet? alter verwalter^^
#9
customavatars/avatar157389_1.gif
Registriert seit: 21.06.2011
Mond
Leutnant zur See
Beiträge: 1078
und womit soll ich die Daten am PC übertragen? usb 3.0? der macht doch auch nur 35mb/S oder so laut meinem USB 3.0 stick.
#10
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 665
Zitat MoonwalkerDLX;25371816
und womit soll ich die Daten am PC übertragen? usb 3.0? der macht doch auch nur 35mb/S oder so laut meinem USB 3.0 stick.


Lol der war gut.....

aber im ernst... DAS LIEGT AN DEINEM STICK nicht am USB 3.0 Standard der mit 5 GBIT/S spezifiziert ist
und bei Seq read/write auch an der Dateigröße. Viele kleine Dateien= LAHM

Hängt da ein halbwegs ordentliches Device dran sind datenraten jenseits 120 mb/s zu erwarten im real life betrieb.
#11
customavatars/avatar157389_1.gif
Registriert seit: 21.06.2011
Mond
Leutnant zur See
Beiträge: 1078
Mag sein das da noch was geht :D aber meine ca 35mb reichen mir besser als usb 2.0 und 2 mb^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Seagate Ironwolf 8 TB, WD Red 8 TB und Toshiba Enterprise Cloud 6 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HDD_ROUNDUP_08-2016_TEASER

Auch wenn in den allermeisten Rechnern heutzutage statt einer Festplatte eine SSD als Systemlaufwerk zum Einsatz kommt, so sind die klassischen Magnetspeicher für das Speichern größerer Datenmengen weiterhin gefragt, zumal die beliebten NAS-Systeme als Cloud für Zuhause ein neues Absatzgebiet... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]