> > > > Seagate FireCuda: Testet eine SSHD mit 2 TB Speicher!

Seagate FireCuda: Testet eine SSHD mit 2 TB Speicher!

Veröffentlicht am: von

seagate firecudaGemeinsam mit Seagate haben wir für unsere Leser und Community-Mitglieder einen neuen Lesertest ins Leben gerufen. Fünf Hardwareluxx-Leser dürfen eine brandneue FireCuda-SSHD bei sich zu Hause testen und nach einem ausführlichen Testbericht in unserem Forum als kleines Dankeschön natürlich auch behalten.

Zur Verfügung gestellt werden den fünf Testern jeweils eine SSHD der FireCuda-Familie mit einer Kapazität von 2 TB – diese gibt es in dieser Speichergröße erst seit wenigen Tagen. Das 2,5-Zoll-Laufwerk, welches per SATA III angebunden wird, richtet sich vor allem an Spieler, die ihrem Notebook oder ihrer Spielekonsole wie der Sony PlayStation 4 einen kleinen Performanceschub spendieren wollen. Die FireCuda-Modelle vereinen die Vorteile schneller SSDs mit denen herkömmlicher Magnetspeicher-Festplatten. Sie bieten in bestimmten Situationen eine ähnlich hohe Leistung wie SSDs, können aber mit einer deutlich größeren Speichermenge bei gleichzeitig günstigerem Preis aufwarten.

Die ST2000LX001 besitzt eine Bauhöhe von nur 7 mm und bringt auf ihrem Magnetspeicher 2 TB Speicher unter, während der Flashspeicher 8 GB Daten speichern kann. Welche Daten wo innerhalb der SSHD abgespeichert werden, darüber entscheidet die Firmware. Daten, die häufig benötigt werden, aber sollen auf dem schnellen Flashspeicher abgelegt werden. Außerdem dient er als zusätzlicher Cache. Die Leistungsaufnahme gibt Seagate mit sparsamen 1,7 bis 1,8 W an, im Leerlauf soll das 2,5-Zoll-Gerät sogar nur rund 0,5 W aus dem Netzteil ziehen.

In unserem Preisvergleich wird die Seagate FireCuda mit 2 TB derzeit für etwa 110 Euro angeboten. Fünf Hardwareluxx-Leser dürfen das Laufwerk nun kostenlos testen.

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum 19. Februar ist Zeit. Darin solltet Ihr natürlich Eure Testkriterien sowie das Testsystem nennen. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung Eurerseits nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr? Die Frage, warum ihr am Lesertest mit Seagate teilnehmen wollt, sollte ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden. 

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet. 

Bewerbt Euch jetzt für unseren Lesertest mit Seagate!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 19. Februar 2017
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 20. Februar 2017
  • Testzeitraum bis 26. März 2017

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von Seagate sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar132828_1.gif
Registriert seit: 09.04.2010
Mannheim (BW)
Gefreiter
Beiträge: 53
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich heiße Paul, bin 32 Jahre alt und von Beruf Chemietechniker. Privat beschäftige ich mich seit Ende der 90er mit PC-Technik und Spielekonsolen. Außerdem bin ich begeisterter Hobbyfotograf und Reise gerne. Seit ich angefangen habe mich mit PCs und Technik zu beschäftigen habe ich meine PCs selbst zusammengeschraubt. Immer wieder baue ich auch Systeme für Freunde und Bekannte und betreue diese. Als PC- und Videospielebegeisterter bin ich kreuz und quer auf diversen Plattformen unterwegs.

Die FireCuda würde ich daher speziell in einer PS4 Pro testen und diese mit einer 2 TB HDD sowie einer reinen SSD vergleichen. Zum Testparkour würden sowohl Bootzeiten, als auch startzeiten von diversen Spielen zählen, als auch Ladezeiten zwischen Leveln, Ladzeiten von Spielständen mitten im Spiel. Gerade bei Spielekonsolen mit den zunehmend digital vertriebenen Spielen und in Anbetracht der Größe der Spiele wäre eine SSHD ein sinnvoller Kompromiss aus Speicherplatz, Geschwindigkeit und Kosten. Auch ein Test mit einer klassischen PS4 würde ich zu Vergleichszwecken anstellen und auch dort den Vergleich zur Standard HDD sowie einer reinen SSD durchführen. Bei der PS4 handelt es sich noch um einen SATA-II Anschluss. Es wäre daher von Interesse zu sehen ob ein Upgrade hier Vorteile bringt und in welchem Umfang.

Grüße
Paul
#14
customavatars/avatar123122_1.gif
Registriert seit: 12.11.2009
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4572
Hallo Liebes HWLXX Team und User

Ich, 32 Und Elektrotechniker mit Fachrichtung, Gelegenheits-PC Bastler zuhause, würde mich freuen
als Tester gewählt zu werden.

Im Einsatz zu erleben, habe ich vor diese FireCuda in meinem Neuem System zu Testen:

z270M itx Asrock
6700k i7
32gb ddr4 3200MHZ
GTX 1080 MSI Gaming X
M.2 Evo 1 TB
600 Watt SFX corsair
OS: win 8.1 und win 10

in einem DAN A4 SFX case.

Nicht nur als Daten Verwaltungs Zweit Festplatte
auch ein OS soll hier mal drauf Genutzt werden.
Da ich auch Gamez Besitze werde ich dort Ladezeiten im Spiel sowie die Ladezeiten des Starts der Gamez genau Unter die Lupe nehmen. Auch die Bootzeiten des OS werden hier Vergleichen.

Da ich noch eine Ps3 habe werde ich diese auch mal dort Verbauen und Testen.

Ich bin Gespannt wie sich die SSHD schlägt :)

Liebe Grüße
Christopher
#15
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Heinsberg
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6050
Hallo Community!

Hiermit bewerbe ich mich für den Lesertest zur Firecuda SSHD 2TB!

Ich heiße Julian, bin 23 Jahre Jung/Alt, Fachinformatiker für Systemintegration in einem 1000 Mann starken Konzern und komme aus der Nähe von Mönchengladbach. Wie die meisten hier im Forum befasse ich mich schon seit ca. einem Jahrzehnt mit der IT – ganz am Anfang natürlich Tendenziell weniger Fachlich als Sachlich, jetzt jedoch sogar Beruflich.

Testen würde ich die FireCuda gegen in meinem Aktuellen Dual 2011 System, die Platte dürfte jedoch direkt gegen eine IronWolf 10TB aus dem Lesertest zum QNAP TS-251A antreten. Ebenso wäre eine 1TB große SanDisk Ultra II und eine 1T HDD von Toshiba für Vergleichswerte vorhanden.

Testsystem:
- Asus Z9PE-D8 WS
- 2x Xeon E5-2650
- 2x Inno3D GTX1070
- 64GB DDR3 ECC
- 1x 256GB + 1x 1TB SanDisk Ultra II
- Toshiba 1TB HDD
- Cooler Master MasterCase Maker 5t
- Cooler Master V750

Die Firecuda SSHD 2TB kommt mir vor allem durch ihre SSHD-Technik sehr Interessant vor, denn ich hatte bis Dato noch nie eine SSHD vorliegen. Deswegen besteht natürlich großes Interesse mal in diese Technologie reinzuschauen. Da ich mit den beiden 10TB-Festplatten aus dem QNAP-NAS sehr zufrieden war reizt es natürlich umso mehr.


Inhalt des Tests:
- Verpackung und Lieferumfang
- Spezifikationen
- Äußeres
- Benchmarks (CrystalDiskMark, PassMark HDD, ATTO Disk Mark, HD Tune, HDSpeed)
- Test als Systemplatte (Windows 10 64bit)
- Fazit


Während des Tests kommt erfahrungsgemäß immer mehr dazu, von daher sollte der Inhalt als vorläufig und nach oben hin offen angesehen werden. Außerdem werden in den Benchmarks alle oben genannten Festplatten mit in die Diagramme eingebracht um Vergleichswerte für alle Szenarien zu haben.

Ich würde mich natürlich sehr freuen wenn ich die Firecuda 2TB Testen dürfte! :)


Viel Glück den Mitbewerbern und den werdenden Testern viel Spaß mit der Platte!
#16
customavatars/avatar14077_1.gif
Registriert seit: 05.10.2004
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3705
Moin Moin,

Auch ich würde mich gerne für den Lesertest der Seagate FireCuda bewerben.


Mein Name ist Niklas, ich bin 32 Jahre jung und Projektingenieur in einer kleinen IT-Firma. Trotz meines klassischen Maschinenbaustudiums bin ich schon seit ca. 15 Jahren sehr an PC Hardware interessiert und sehe das auch als eines meiner großen Hobbies.

In den deutschen PC Foren lese ich auch viel mit, beteilige mich an den Diskussionen und versuche anderen bei Fragen zu helfen. Das verfassen von Berichten und den Erfahrungsaustausch mit anderen User macht mir sehr viel Spaß.
Hardwaretests, Lesertests und andere Berichte sind für mich meine Hauptinformationsquelle, um mich über neue Hardware zu informieren und mir einen ersten Eindruck verschaffen zu können. Auch ich möchte sehr gerne einen Lesertest verfassen, um anderen Leuten einen Eindruck von der Seagate FireCuda vermitteln zu können und somit bei ihrer Kaufentscheidung helfen zu können.

In meinem Test würde folgende Punkte testen, bzw. über diese etwas schreiben:
- Unboxing und erster Eindruck von der Seagate FireCuda
- Lieferumfang und Handbuch
- Feature der Seagate FireCuda
- Leistungsmessung der SSHD (Schreib- Leseleistung, Zugriffszeiten,...) mit unterschiedlichen Tools
- Erfahrungen im Alltag
- Vergleich zu einer Toshiba OCZ VX500, 2,5“ und 3,5“ HDDs
- Fazit und Zusammenfassung

Ergänzend werden mehrere Fotos der SSHD, des Zubehörs und mit bestückter Testhardware für den Bericht gemacht.
Diagramme und Graphen für den schnelleren Vergleich von z.B. Temperaturen sehe ich als wichtigen Teil meines Tests, um Ergebnisse gut vermitteln zu können.

Für den Test würde ich meine aktuelle PC Hardware benutzen, welche u.a. aus folgenden Komponenten besteht (farblich weiß, schwarz und silber):
- Intel Core i7-5820k @ 4,5GHz (wassergekühlt)
- MSI X99 Titanium Mainboard
- EVGA GTX 1080 FE @ 2,15GHz (wassergekühlt)
- Corsair Dominator Platinum 16GB DDR4-3000
- be quiet! Dark Base Pro 900 Gehäuse
#17
Registriert seit: 13.07.2014

Matrose
Beiträge: 25
Hallo zusammen,

hier im Forum bin ich HDScratcher.
Ich bin 37 Jahre alt mit einem Abschluss als:
staatl. gepr. Techniker
Fachrichtung Informationstechnik
Schwerpunkt Computersystem- und Netzwerktechnik

Auch in meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne weiter mit Allem, was mit Computertechnik zu tun hat.
Dazu gehört auch einfach nur darüber zu lesen, z.B. hier auf Hardwareluxx oder im Forum.
Gelegentlich bekomme ich von Bekannten und Familie auch PCs und Notebooks in Pflege und bin Ansprechpartner falls mal wieder eine technische Neuanschaffung ansteht.


Ich bin kein Gamer, was sich wohl auch in meinem Testsystem widerspiegelt. ;)

[table]
[tr]
[td]CPU:[/td][td]Intel Core 2 Duo E6600 (Dual Core, 2,4 GHz)[/td]
[/tr]
[tr]
[td]RAM:[/td][td]4 GB DDR2 RAM 800 MHz Kingston ValueRAM KVR800D2N5K2/4G (2x 2 GB)[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Motherboard:[/td][td]Asus P5QL-EM (Chipsatz: Intel G43 + ICH8)[/td]
[/tr]
[tr]
[td]Grafik:[/td][td]onboard (Intel GMA X4500)[/td]
[/tr]
[/table]

Mit einer von Seagate angegebenen maximalen Datenübertragungsrate von 140 MB/s wird die FireCuda auch in diesem etwas betagten System nicht ausgebremst.

Mit einem Flashspeicher in Größe von 8 GB empfinde ich Office, Web und Multimedia als perfektes Einsatz-Scenario für die Seagate FireCuda.
Das entspricht auch meinem Computer-Alltag, weshalb ich gerne untersuchen möchte, wo genau sich die SSHD in der Leistung zwischen Festplatte und SSD einordnet und wie sehr sie eine alternative Aufrüst-/Ausrüst-Option zu einer SSD ist.

Zum Vergleich nutze ich dann als SSD die Samsung SSD 750 EVO (250 GB) und als Festplatte die Samsung SpinPoint F1 DT HD103UJ (1 TB, 7200 rpm, 32 MB Cache).

Da in Benchmarks der Einfluss des Caches mit 8 GB Flashspeicher fast nie sichtbar werden dürfte, plane ich neben einem Langzeit-Einsatz zur gefühlten Performance auch zu stoppen, wie sehr andere Alltagsaufgaben von der SSHD profitieren.


Für den Lesertest bisher geplant wären dann:

- Vorstellung der Seagate FireCuda inkl. Fotos vom Unboxing
- div. Benchmarks für HDDs und SSDs
- Installationsdauer von Betriebssystem
- Installationsdauer von Updates
- Dauer von Programm-Installationen
- Dauer von Programm-Starts (mehrfache Messungen über Tage/Wochen)
- Bootdauer (mehrfache Messungen über Tage/Wochen)
#18
customavatars/avatar4100_1.gif
Registriert seit: 14.01.2003
Pendelt zwischen Gifhorn und Changchun
Korvettenkapitän
Beiträge: 2141
Hallo Hardwareluxx,

da mein Laptop Projekt noch nicht abgeschlossen ist, würde ich mich gerne für diesen Test der Seagate FireCuda bewerben.

Zu meiner Person:

Vorname:
Bernd
Alter: 55 Jahre
Verheiratet: Ja
Kinder: Ja, 2 Stück ;-)
Haustiere: Ja, ein verrückten hund
Eigenheim: Ja
Grundstück: Ja
Arbeit: Ja, Automobilindustrie

Testsystem:

Acer V5-573PG Laptop

Was wird getestet:

- Erster Eindruck von der Seagate FireCuda
- Lieferumfang und Handbuch
- Installation Betriebssystem Windows 10 Pro
- Leistungsmessung der SSHD
- Erfahrungen im Alltag
- Fazit und Zusammenfassung

Ich würde mich sehr freuen wenn ich ausgewählt werde und eine Seagate FireCuda SSHD testen darf.
#19
customavatars/avatar28715_1.gif
Registriert seit: 19.10.2005

Obergefreiter
Beiträge: 112
Hallo liebes HardwareLuxx-Team,
Hallo liebe Forenuser,

ich heiße Christian, bin 32 Jahre jung und wenn ich nicht gerade die Kasse im Supermarkt bediene oder meine Wohnung auf Vordermann bringe, widme ich meine Freizeit dem PC-Schrauben / Upgraden bzw. dem PC-Zocken! :)

Der Grund warum ich mich für den Lesertest bewerbe, ist, dass ich noch nie eine SSHD hatte, aktuell habe ich als System-Festplatte eine Samsung SSD 840 Pro mit 250GB.
Die Platte wird sich im folgenden Testsystem der vorhandenen 2TB-HDD ( ST3000DM001-1CH166 ) stellen und zeigen, was sie an Leistung bereitstellen kann.
Getestet wird natürlich die Geschwindigkeit in Benchmarks, sowie die Alltagsgeschwindigkeit (Windowsstart, Programmstart, Kopieren von Dateien).

Hier mein Test-System:

- Intel Core i7-3770K @4,5 GHz
- ASRock Z77 Extreme6/TB4
- 16 GB HyperX Savage DDR3 @1600 MHz
- Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix Golden Sample
- 2TB Seagate ST3000DM001-1CH166
- LG Curved UltraWide 29UC97C-B
- Win10 Pro 64bit


Auf jedenfall wünsche ich allen Bewerbern viel Glück!
#20
customavatars/avatar217861_1.gif
Registriert seit: 02.03.2015

Korvettenkapitän
Beiträge: 2141
Hallo zusammen,

hiermit bewerbe ich mich nun auch für den Benutzer Test :)

Bin 33, gelernter Mechatroniker und beschäftige mich schon irgendwie seit dem ich 12 bin mit PCs.

Ich würde gerne die Platte testen da ich bisher noch nie eine SSHD in der Hand hatte und gerne mal sehen würde ob dieser Mix mir überhaupt was bringt.

Da leider noch immer keine günstigen 2TB SSDs auf dem Markt sind und die Ladezeit der Spiele bei der PS4 mich stört wäre dies mein Hauptaugenmerk.
Gegebenenfalls könnte ich sie auch noch in den Laptop rein werfen für die Wald und Wiesen Benchmarks;)

Zur Verfügung hätte ich PS3/4, Intel X99 Desktop PC und ein Thinkpad T420.
#21
Registriert seit: 16.02.2017

Matrose
Beiträge: 1
Hallo alle zusammen,

auch ich bewerbe mich für den Test :)

Ich studiere zwar Maschinenbau, bin aber sehr an (PC) Hardware interessiert.

Testen würde ich die Festplatte erst auf Herz und Nieren in meinem Silent i7-Skylake-Build gegen andere "normale" 2,5" HDDs, 3,5" HDD und natürlich gegen zwei SSDs (1x 2,5" und 1x NVMe PCIe).

Da ich für meinen Uni-Laptop noch auf der Suche nach einer neuen, größeren Festplatte bin, kommen auch Alltagstests in meinem Acer Aspire S3, die nicht nur mir bei der Wahl zwischen HDD, SSHD und SSD helfen sollen.
Dabei steht der Fokus natürlich auf der Akkulaufzeit und Lautstärke.

Danach folgt dann der direkte Vergleichstest gegen meine ältere Seagate 1TB SSHD (ST1000LM014) in meiner PS4.
Dort würde die FireCuda dann bis ans Ende ihrer Tage, oder bis zum nächsten Upgrade, leben.

Abgesehen davon würde ich natürlich die üblichen Bereiche abdecken, also Verpackung, erster Eindruck, Verarbeitung, usw. und das alles mit einer soliden DSLR dokumentieren.

Ich würde mich freuen, wenn ich als einer der glücklichen Gewinner die SSHD zum Testen bekomme :)
#22
Registriert seit: 08.07.2015

Matrose
Beiträge: 18
Hallo

mein Name ist Sebastian, 21 Jahre alt & ich bin Student. Gerne möchte ich mich auf diesen Lesertest bewerben.

In den letzten Jahren habe ich eine Vielzahl an Festplatten angesammelt (HDDs: WD Blue; WD Green, WD RED NAS, SEAGATE NAS ; SSDs: ADATA SU800, SanDisk SSD Plus + Ultra II) und mit diesen sowohl gute als auch weniger gute Erfahrungen gehabt.
Mit SSHDs hatte ich bis dato noch keinen Kontakt, daher bin ich gespannt darauf, wie sich diese in der Praxis schlagen.

In meinen Tests würde ich auf Bootzeiten, Geräuschentwicklung, Transfergeschwindigkeiten und Vor- bzw. Nachteile einer SSHD vs SSD vs HDD eingehen.
Verpackung,Preis & Verarbeitung gehören selbstredend ebenfalls zu meinem Bericht.
Zudem würde ich als kleines Extra auch die Ladezeiten in z.B Battlefield 1 mit einer SSD und einer "normalen" HDD vergleichen.

Auch wenn es sich um eine 2,5 Zoll Festplatte handelt, würde diese in einem Desktop PC als auch Laptop betrieben werden.

Neben Bildern mit meiner Canon EOS 350D würden auch Graphen bzw. Diagramme zur besseren Veranschaulichung erstellt werden.

Ich würde mich freuen für den Lesertest ausgewählt zu werden und verbleibe

MfG

Sebastian
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]