> > > > China plant zweitgrößte Produktionsstätte für Flash-Speicher

China plant zweitgrößte Produktionsstätte für Flash-Speicher

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newDie Tsinghua Unigroup möchte in China insgesamt 70 Milliarden US-Dollar in den Bau von gleich drei Fabs für Flash-Speicher investieren. Mit diesen möchte China zum zweitgrößten Hersteller von Flash-Speicher werden. Die größte Fab soll dabei 24 Milliarden US-Dollar kosten und im Monat 300.000 Wafer fertigen. Zum Vergleich: Samsung produziert mit seiner aktuell größten Fabrik im Monat 200.000 Wafer. Der Produktionsstart der größten Flash-Fabrik sei aktuell für das Jahr 2020 geplant. Die drei Fabs sollen nahe den Städten Chengdum (Provinz Sichuan), Nanjing (Provinz Jiangsu) und Wuhan (Provinz Hubei) entstehen.

Flash-Speicher hat in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Die kleinen Speicherchips stecken nicht nur in jedem Smartphone oder Tablet, sondern werden auch in SSDs und anderen elektronischen Geräten benötigt. Die Wirtschaft rechnet damit, dass die Nachfrage nach Speicherchips auch in den kommenden Jahren weiter anziehen wird und somit auch entsprechende Produktionskapazitäten benötigt werden. China möchte sich anscheinend auf die Nachfrage bereits vorbereiten und plant deshalb nun den Bau von gleich drei Fabs für die Produktion von Flash-Speicher.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 22.08.2015
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 462
Ich bin erst glücklich wenn SSD Preis = HDD Preis... also weiter ausbauen und Preis drücken, thanks.
#2
Registriert seit: 05.12.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5299
Als langfristige Investition finde ich das gut.
#3
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Korvettenkapitän
Beiträge: 2446
Sehr gut, bis 2020 werden die große SSDs (>=1TB) zwar ohnehin schon für jeden leistbar sein, aber zusätzliche Fabriken schaden sicher nicht.
#4
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 16697
Fabs zu bauen ist das eine, aber die Technologie zu haben und die Patente bzw. Lizenzen auf die Patente Dritter um NANDs fertigen zu können, ist das andere.
#5
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Wenn man sich da bei Samsung oder Crucial bedienen wird, wird das sicher nicht billig. So viele reine Nand Hersteller gibts ja nicht. Und da werden die Chinesen sicher nur den billig Schrott bekommen, glaube nicht das 3D-TLC Nand, die es nur von Crucial und Samsung gibt die mal ebend so nachbauen dürfen, da dafür das Patent schon vergeben ist, wer zuerst malt diktiert ebend den Markt so ist das nunmal.
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12472
Zitat Holt;25229017
Fabs zu bauen ist das eine, aber die Technologie zu haben und die Patente bzw. Lizenzen auf die Patente Dritter um NANDs fertigen zu können, ist das andere.

China ist jetzt nicht unbedingt ein Land das dafür bekannt ist, es mit Lizenzen und Patenten besonders penibel zu nehmen...
#7
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 16697
DragonTear, da hast Du recht, in China ist die Übersetzung für Patent vermutlich die gleiche wie für Witz, aber spätestens wenn es um den Export der Produkte geht, wird es dann doch bei Patentverletzungen kritisch.
#8
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
China ist ebend eine Weltmacht die viele Unterschätzen, bezogen auf den Wirtschaftlichen Teil. Da werden sich einige Hersteller gut überlegen sich mit denen anzulegen, selbst wenn sie z.b Massenweise die Technik einer 960er Pro kopieren würden und sie selbst unter einem eigenen Label anbieten würden.

Das man rechtlich nichts machen kann oder es überprüft wird sieht man an Grau und OEM Ware die von China hier durch den Zoll rutscht. Das ist ebend die Realität.
#9
Registriert seit: 12.06.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1305
Zitat Holt;25229087
DragonTear, da hast Du recht, in China ist die Übersetzung für Patent vermutlich die gleiche wie für Witz, aber spätestens wenn es um den Export der Produkte geht, wird es dann doch bei Patentverletzungen kritisch.


Denke mal das wird in erster Linie dafür da sein den heimischen Markt mit best kopierten und günstigen SSDs zu versorgen^^
Jo da kommt bestimmt auch ein bischen was bis zu uns :D
#10
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 664
China und Patente XDDDD
Der war gut XDDD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]