> > > > Toshiba kündigt Festplatte X300 mit 8 TB an

Toshiba kündigt Festplatte X300 mit 8 TB an

Veröffentlicht am: von

toshibaToshiba hat mit der X300 eine neue Festplatte angekündigt. Der Datenspeicher wird mit einer Kapazität von 8 TB an den Start gehen und in einem 3,5-Zoll-Gehäuse mit einer Bauhöhe von 26 Millimetern untergebracht. Die Festplatte wird mit 7.200 Umdrehungen pro Minute arbeiten und die Daten über eine SATA-Schnittstelle übertragen. Genaue Transferraten verrät Toshiba an dieser Stelle jedoch nicht. Ebenfalls unbekannt bleibt die Anzahl der Magnetscheiben und somit ist über die Speicherdichte der einzelnen Platter aktuell keine Aussage möglich.

Des Weiteren gibt Toshiba an, dass die herkömmliche PMR-Technik zum Einsatz kommt. Dadurch soll beim Schreiben der Daten im Gegensatz zur SMR-Technik die Leistungsrate konstant bleiben und nicht einbrechen. Zudem steht ein interner Cache mit 128 MB bereit, womit die Leistung des Laufwerks nochmals konstanter ausfallen soll.

Toshiba X300 8TB

Beim Energieverbrauch gibt Toshiba an, dass im Leerlauf rund 6 W verbraucht werden sollen. Während der Nutzung soll eine Leistungsaufnahme von 11,3 W nicht überschritten werden. Die Festplatte X300 von Toshiba mit 8 TB Kapazität soll ab Juni ausgeliefert werden. Toshiba gibt an, dass das Laufwerk für rund 360 Euro verkauft werden soll.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 02.09.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 6079
Fehler:
Bauhöhe von 2,6 Millimetern
#2
customavatars/avatar58057_1.gif
Registriert seit: 14.02.2007
Saarland
Kapitänleutnant
Beiträge: 2007
Bei den Preisen nach wie vor uninteressant.
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2814
Zitat Luthien;24591061
Bei den Preisen nach wie vor uninteressant.


Die Straßenpreise werden sich wohl recht schnell nach unten bewegen. Seagate bietet ähnliches mit größerem Cache ja schon für ca. 315€ an. Daher wird die Toshiba Platte wohl recht fix die 300€ Marke erreichen.
#4
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 7003
Die Seagate 8TB samt 128MB Cache V2 bekommste schon für 226€ :D und die 10TB für schlappe 580€ :shot:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 860 QVO im Test: QLC überzeugt noch nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_SSD_860_QVO

    Erst im Januar erneuerte Samsung sein Angebot an SATA-SSDs und sorgte so auch intern für Konkurrenz. Denn auch elf Monate später können die SSD 860 EVO und SSD 860 PRO noch mit vielen günstigen PCIe-Laufwerken mithalten, vor allem im Alltag. Nun reicht man mit der SSD 860 QVO ein... [mehr]

  • Intel SSD 660p im Test: Günstige SSD mit großen Schwächen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_660P

    Während die für den Massenmarkt konzipierten SSDs in Bezug auf die Transferraten nach und nach an die Grenzen des derzeit Machbaren stoßen, ging zuletzt auch der Preis pro Gigabyte zurück. Das lag vor allem an der inzwischen ausgereiften Fertigung von NAND-Flash mit 64 Schichten und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Corsair Force Series MP510 im Test: Tempo trifft Haltbarkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_MP510

    Im Januar 2017 sorgte Corsair mit der MP500 für eine kleine Überraschung. Denn die am Ende etwas zu teure SSD konnte es mit Samsungs seinerzeit aktuellen EVO- und PRO-Modellen aufnehmen. Rund eineinhalb Jahre später tritt die Force Series MP510 nun die Nachfolge an. Die soll abermals schneller... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]

  • Seagate IronWolf ST14000VN0008 mit 14 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_IRONWOLF_14TB_REVIEWTEASER

    Nachdem seit kurzem erste Festplatten mit eine Kapazität von 14 TB von Western Digital und Toshiba auf dem Markt sind, hat nun auch Seagate nachgezogen und mit der IronWolf 14 TB sowie entsprechenden Modellen der Barracuda Pro, IronWolf Pro und SkyHawk-Serie gleich die ersten Modelle für den... [mehr]