> > > > Thecus erweitert seine Windows-Server-Reihe mit dem neuen W5810

Thecus erweitert seine Windows-Server-Reihe mit dem neuen W5810

Veröffentlicht am: von

Thecus 2012Mit dem W5810 präsentiert Thecus einen neuen Windows-Storage-Server-NAS für kleine und mittlere Unternehmen. Wichtigstes Merkmal sind sicherlich zunächst einmal die fünf Laufwerksschächte, in denen Festplatten und natürlich auch SSDs untergebracht werden können. Verarbeitet werden die Daten von einem Intel Celeron J1900 mit vier Kernen bei einem Takt von 2,0 GHz. Unterstützt wird der SoC von bis zu 4 GB Arbeitsspeicher. Das eingebettete Boot-Laufwerk besteht aus einer SSD mit 60 GB Kapazität. Darauf läuft das Betriebssystem mit allen Erweiterungen.

Angebunden wird das NAS über zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse. Funktionen wie Link Aggregation sieht der Hersteller allerdings nicht vor. Externe Speichermedien können per 2x USB 3.0 und 1x USB 2.0 angeschlossen werden. Über einen HDMI-Ausgang kann auf die Benutzeroberfläche des NAS zugegriffen werden. Über die wichtigsten Systeminformationen informiert aber auch ein Display auf der Front des NAS. Thecus verbaut einige Sicherheitsmechanismen, um die Daten zu schützen. Dazu gehört ein automatisches Anfahren des NAS direkt nach einem Stromausfall. Sensoren messen die Temperatur in verschiedenen Bereichen und warnen vor Überhitzung.

Das Gehäuse des Thecus W5810 besteht aus Metall und größtenteils aus Aluminium. Die Abmessungen betragen 230 x 190 x 240 mm bei einem Gewicht von etwa 5 kg. An Dateisystemen werden NTFS, FAT32, EFS und ReFS unterstützt. Natürlich bietet das NAS verschiedene Optionen zur Verwaltung der verbauten Laufwerke bzw. zur Datensicherheit. Unter anderem spricht Thecus von sicheren Remote-Desktopdiensten mit Verschlüsselung und Authentifizierung. Weiterhin geboten wird eine Client-Unterstützung für bis zu 50 Benutzer oder Geräte und es sollen keine Windows-Server-Clientzugriffslizenzen erforderlich sein. Integriert sind zudem einige Cloud-Dienste wie Office 365 und Microsoft Azure.

Alle weiteren Details zum Thecus W5810 sind auf der Homepage verfügbar. Das NAS soll am Dezember im Handel verfügbar sein. Einen Preis nennt der Hersteller noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]

Samsung Evo Plus (2017) MicroSD-Speicherkarten im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_SD_EVO-05

Samsung sortiert sein Line-up an Speicherkarten um und bietet künftig nur noch microSD-Karten an, die mit einem entsprechenden Adapter ausgestattet sind. Wie gut das Konzept funktioniert, klären wir in diesem Kurztest. Im letzten Herbst hatten wir bereits die Samsung Evo+ mit 256 GB im Test,... [mehr]

Toshiba TR200 SSD mit 3D-BiCS-Speicher im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-TR200/TEASER

Die Toshiba TR200 verzichtet erstmals auf den OCZ-Namenszusatz und soll ein attraktives Paket für den Einstiegsmarkt sein. Dazu setzt Toshiba auf den neusten 3D-TLC-Speicher, der den Namen "BiCS Flash" trägt. Als Produkt für den Einstiegsmarkt steht bei der Toshiba TR200 das... [mehr]

Das sind die Ergebnisse des Lesertests zur Seagate FireCuda SSHD 2TB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SEAGATE_FIRECUDA

Vor einiger Zeit riefen wir unsere Leser und Community-MItglieder auf, sich für unseren Lesertest zur Seagate FireCuda zu bewerben und gaben wenig später die fünf Teilnehmer bekannt. Nun wollen wir einen Blick auf die Ergebnisse der Arbeiten werfen. Zur Verfügung gestellt wurde den fünf... [mehr]

Seagate-Umfrage: Teilnehmen und Festplatten gewinnen!

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SEAGATE_FIRECUDA

Direktes Kundenfeedback ist für die Hersteller wichtig. Aus diesem Grund bittet Seagate unsere Leser und Community-Mitglieder nun im Rahmen einer Umfrage um die Beantwortung einiger Fragen. In insgesamt 16 Fragen sollen nicht nur die Festplatten des Herstellers in verschiedenen Kategorien wie... [mehr]

Seagate IronWolf Pro 12 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SEAGATE_ST12000NE0007_02_F1222626A871414297BA0B028877CA71

Seagate hat kürzlich sein Festplattenportfolio im Consumerbereich um eine weitere Kapazitätstufe nach oben erweitert. Die Serien IronWolf, IronWolf Pro und BarraCuda Pro umfassen nun neue Modelle mit einem Fassungsvermögen von 12 TB. Die neuen 12-TB-Modelle kombinieren ebenso wie die letztes... [mehr]