> > > > Samsung SSD 850 EVO kündigt sich an

Samsung SSD 850 EVO kündigt sich an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsung 2013Samsung wird mit der 850 EVO bald eine neue SSD-Serie in den Handel bringen und inzwischen wird das Laufwerk auch von einigen Händlern gelistet. Die Baureihe wird wahrscheinlich in den Kapazitäten von 120, 250, 500 und 1 TB zur Auswahl stehen. Da die Laufwerke aktuell noch nicht ausgeliefert werden, ist der Preis bei den Händlern im Vergleich zur Konkurrenz und dem Vorgänger 840 EVO noch zu hoch. Dieser sollte sich aber nach dem offiziellen Produktstart an den Preis der 840 EVO anpassen. Aktuell können die Laufwerke zu einem Preis zwischen rund 100 und 440 Euro vorbestellt werden.

Die 850 EVO von Samsung wird erstmals den 3D-V-NAND mit der TLC-Technik nutzen. Die Bausteine können 3 Bit pro Zelle speichern und durch die 3D-Technik werden mehrere Lagen aufeinander gestapelt. Dadurch sinken die Produktionskosten der Speicherbausteine und somit sollten auch die Preise der SDDs immer weiter fallen. Der Controller wird von Samsung selbst stammen, aber leider gibt es hierzu bisher noch keine konkreten Informationen.

Die Auslieferung der SSD 850 EVO soll in den nächsten Wochen starten. Angeblich sollen die Laufwerke auf jeden Fall noch vor Weihnachten den Handel erreichen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6174
Ja ich warte schon die Ganze Zeit drauf... es soll endlich bei Caseking oder Mindfactory da sein... :D

300€ pro TB und das ding ist gekauft!

Ich wollte jetzt nicht mehr die veraltete 840 Evo kaufen da ich noch gerade so mit meinem Speicherplatz auskomme...


Eine 1,5TB oder 2TB version wird also nicht kommen? schade...
#2
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 13348
Zitat NasaGTR;22851483
300€ pro TB und das ding ist gekauft!
Das wird hoffentlich nächstes Jahr was, aber dieses Jahr würde ich nicht damit rechnen. Der Preis für 1TB dürfte realistisch bei 340€ liegen, wenn die Phase des Hypes am Anfang mit den überzogenen Preisen vorbei ist und das Angebot die Nachfrage befriedigen kann. Um auf 300€ zu kommen, muss da also noch ein allgemeiner Preisrutsch erfolgen.

Zitat NasaGTR;22851483
Eine 1,5TB oder 2TB version wird also nicht kommen? schade...
Ja das ist wirklich schade, eine 2TB hätte ich mir auch gewünscht und da es die 850 Pro ja auch mit 1TB gibt und deren NANDs ein Diesize von knapp 86Gigabit haben, muss der Controller ja in er Lage sein mehr als die üblichen 64 Dies anzusteuern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Seagate Ironwolf 8 TB, WD Red 8 TB und Toshiba Enterprise Cloud 6 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HDD_ROUNDUP_08-2016_TEASER

Auch wenn in den allermeisten Rechnern heutzutage statt einer Festplatte eine SSD als Systemlaufwerk zum Einsatz kommt, so sind die klassischen Magnetspeicher für das Speichern größerer Datenmengen weiterhin gefragt, zumal die beliebten NAS-Systeme als Cloud für Zuhause ein neues Absatzgebiet... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]