> > > > Samsung SSD 840 EVO erhält Firmware-Update gegen langsame Transferraten

Samsung SSD 840 EVO erhält Firmware-Update gegen langsame Transferraten

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Bereits vor einigen Wochen berichteten immer mehr Nutzer der Samsung SSD 840 EVO, dass ältere Daten mit einer erheblich langsameren Geschwindigkeit gelesen werden. Samsung reagierte auf die Beschwerden und räumte ein, dass es tatsächlich ein Problem mit den Laufwerken gibt. Der Hersteller hatte gleichzeitig versprochen an dem Problem zu arbeiten und durch eine neue Firmware die Leistung der SSD wieder zu normalisieren.

Die Entwicklung der neuen Firmware ist nun abgeschlossen und alle Nutzer einer 840 EVO können diese über ein Tool installieren. Um die Firmware installieren zu können, werden zehn Prozent freier Speicherplatz benötigt und zudem empfiehlt Samsung aus Sicherheitsgründen vor dem Update ein Backup der Daten zu erstellen.

Die Firmware mit der Bezeichnung EXT0CB6Q kann ab sofort bei Samsung heruntergeladen werden. Laut ersten Berichten von Nutzern soll diese das Problem wirklich lösen, denn angeblich werden die älteren Daten nun wieder mit voller Geschwindigkeit abgerufen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 04.11.2009
Berlin
Bootsmann
Beiträge: 627
Hat Samsung das Update wieder zurückgezogen? ich sehe es nicht, weder auf der Website noch im Magicican?
#11
customavatars/avatar26_1.gif
Registriert seit: 10.05.2001
Forumdeluxx
Admiral
Beiträge: 12226
@profdre
Du musst weiter runter scrollen. Nennt sich "Samsung SSD 840 EVO Performance Restoration Software".
#12
Registriert seit: 23.10.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1032
... stand nür Müll
#13
customavatars/avatar119529_1.gif
Registriert seit: 10.09.2009
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 343
Wollte letzten Freitag meinen BF4 Ordner (48GB) über Netzwerk auf eine andere SSD kopieren und kam dabei nur auf 40-60MB/s ( bei 100% Auslastung des Datenträgers ! ) - jetzt nach dem Firmwareupdate sind es wieder 105MB/s und kaum Last auf der SSD
#14
customavatars/avatar210052_1.gif
Registriert seit: 08.09.2014

Bootsmann
Beiträge: 548
Update wurde problemlos durchgeführt. Das System reagiert und bootet nun wieder viel schneller.
#15
customavatars/avatar5999_1.gif
Registriert seit: 01.06.2003
Gütersloh
Leutnant zur See
Beiträge: 1218
Zitat Tiedemann1210;22758676
Update wurde problemlos durchgeführt. Das System reagiert und bootet nun wieder viel schneller.


Kann ich ebenfalls bestätigen, kein Datenverlust, die Performance ist zumindest gefühlt wieder ein ganzes Stück besser :xmas:
#16
customavatars/avatar53289_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 484
Also bei mir hat es auch ohne Probleme oder Verlust geklappt. Performance kann ich noch nicht sagen, da ich nur per Fernzugriff geschaut habe. Wie lange es wirklich gedauert hat, weiß ich nicht, müssen aber weniger als 4h bei der 500GB sein!

Gesendet von meinem Nexus 4 mit der Hardwareluxx App
#17
Registriert seit: 13.09.2006

Bootsmann
Beiträge: 533
Kann mir hier jemand sagen, was ich machen kann, wenn der Prozess bei 35% mit stecken bleibt und beendet wird? Meldung ist "Restoration failed, try again". Bringt aber nichts, es nochmal zu versuchen, bei 35% ist immer Schluss. (Win7 x64 SP1, 840 EVO 250GB)

Hatte zuerst gedacht, es läge daran, dass ich ein Image aufgespielt hatte von einer 120GB EVO (ansonsten identische Hardware) bei der ich das Update/Tool schon ausgeführt hatte und habe daraufhin Windows frisch installiert. Hat aber nichts gebracht... bei 35% ist Ende. :confused:

Das Laufwerk hat zwei Partitionen: 100GB Windows und der Rest. Ich hab dann gedacht, dass es vielleicht ein Problem sein könnte, dass die zweite Partition noch nicht formatiert ist. Hat aber nur insofern einen Unterschied gemacht, dass der Vorgang nun immer bei 42% abbricht... :stupid:

Ich meine, eigentlich sollte es ja jetzt auch ohne Restoration gehen, wenn ich das richtig deute, da die SSD ja nun schon die neue Firmware vor der Windows-Installation hatte. Aber merkwürdig ist es trotzdem, bzw. stellt sich mir jetzt die Frage, ob bei diesen 42% nicht ein Hardwaredefekt vorliegt.
Ich hab es vorher schon bei 7 anderen EVOs ohne Probleme durchgeführt - keine Ahnung was das hier sein soll.

Hilfe!!! :wall:
#18
Registriert seit: 13.09.2006

Bootsmann
Beiträge: 533
Laut CrystalDiskInfo scheint alles ok zu sein.
Gibt es sonst noch Möglichkeiten, die SSD auf Fehler zu überprüfen? Oder hat jemand sonst eine Idee, warum der Vorgang abbricht?

edit: ok, hab die Lösung gefunden... nachdem das Problem auch bei einer zweiten, ebenfalls neuen 250GB EVO augetreten ist, hab ich doch nochmal auf die Samsung-Webseite geschaut und siehe da... es gibt jetzt eine v1.1 des restoration tools. Scheinbar kommentarlos ausgetauscht, ich kann jedenfalls keine Erläuterung finden. Diese neue Version läuft jedenfalls ohne Probleme durch, wie es die alte bei den 120er EVOs getan hatte...
#19
customavatars/avatar53717_1.gif
Registriert seit: 15.12.2006
Far far away
LTdW 90k Master
Luxx'scher Zombie
Beiträge: 4434
Hat inzwischen mal jemand getestet, ob die hier erwähnte Firmware zum gewünschten Ergebnis geführt hat?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]