> > > > Computex 2014: Samsung bringt nächste Generation der 3D-V-NAND-SSD

Computex 2014: Samsung bringt nächste Generation der 3D-V-NAND-SSD

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung hat im Vorfeld der Computex 2014 die zweite Generation seiner 3D-V-NAND-Bausteine angekündigt. Die Speicherbausteine werden auf das sogenannte 3D-Verfahren setzen und somit mehrere Lagen auf einem Chip vereinen. Während die erste Generation noch 24 Funktionslagen in einem Chip vereint hat, soll die zweite Generation bis zu 32 Lagen aufnehmen können. Dadurch soll die Speicherkapazität pro Chip erhöht werden, womit die Produktionskosten gleichzeitig fallen. Zudem sollen durch die eingesetzte Technik die einzelnen Speicherzellen wieder größer werden, wodurch die Robustheit der Chip gesteigert werden soll.

Wann die ersten SSDs mit dem 3D-V-NAND in den Handel kommen werden, hat Samsung hingegen noch nicht verraten. Ebenfalls bleibt offen, zu welchem Preis die Laufwerke angeboten werden. Die Kapazitäten der SSDs sollen zwischen 128 GB und 1 TB liegen. Die Massenproduktion der zweiten Generation des 3D-V-NAND hat laut Samsung bereits begonnen und somit dürfte einem baldigen Produktstart nicht mehr allzu viel im Weg stehen. Genau Produktnamen der SSD-Serie hat Samsung aber noch nicht verraten.

 

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7588
Na bestimmt Samsung 850 SSD.
Hoffentlich von anfang an günstiger als die 840 Evo jetzt, denn ich möchte dann eine 1 TB SSD haben!

Ich frage mich aber warum es 128 bis nur 1TB geben soll?

Ich dachte durch das 3D-verfahren kann man deutlich höhere Speicherdichten und so größere SSDs erreichen?

#2
customavatars/avatar121633_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Schweiz
Bootsmann
Beiträge: 758
Hätte auch gerne mehr SSDs im 2,5"-Format mit SATA oder SAS und mehr als 1TB Speicherplatz, damit dort mal vernünftige Preise reinkommen.

Hab keine Lust für eine 2TB SSD soviel zu bezahlen wie für einen 24port-Raidcontroller mit 11x4TB HDDs für ein 32TB RAID6 + Hotspare.
#3
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 16279
Snipa, 2TB in 2.5" gibt es schon, aber 15mm hoch und mit SAS Interface. Aber wie immer bei Enterprise HW sind die Preise hoch im Vergleich zu Consumer HW. Bei den aktuellen Preise wären 2TB Consumer SSD für etwa unter 800€ denkbar, aber dafür müssten entweder die Controller mehr als 64 NAND-Dies ansprechen können (8 Kanäle je 8 Dies im Interlave sind ja üblich) oder die Diesize auf mehr als 128 Gigabit steigen. Aber da der Markt für 800€ SSD wohl beschränkt sein dürfte und Intels aktuelle Plattformen TRIM auch für SSDs im RAID 0 bieten, dürfte die wenigen Enthusiastisaten wohl eher zu einem RAID 0 aus zwei 1TB SSD greifen, zumal sie damit mehr Durchsatz für weniger Geld als bei den üblichen M.2 oder kommenden SATAe SSD mit ihrer PCIe 2.0 x2 Anbindung bekommen. Einzig der Ultra M.2 Port des ASRock Z97 Extreme 6 mit einer Samsung XP941 bringt mehr, aber die XP941 ist eine OEM SSD, teuer, schwer verfügbar, bietet maximal 512GB und ist ein Hitzkopf.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

Seagate IronWolf Pro 12 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SEAGATE_ST12000NE0007_02_F1222626A871414297BA0B028877CA71

Seagate hat kürzlich sein Festplattenportfolio im Consumerbereich um eine weitere Kapazitätstufe nach oben erweitert. Die Serien IronWolf, IronWolf Pro und BarraCuda Pro umfassen nun neue Modelle mit einem Fassungsvermögen von 12 TB. Die neuen 12-TB-Modelle kombinieren ebenso wie die letztes... [mehr]

Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]