> > > > Asustor zur CeBIT mit neuen Enterprise-NAS und ADM 2.1

Asustor zur CeBIT mit neuen Enterprise-NAS und ADM 2.1

Veröffentlicht am: von

asustorAuf der CES 2014 gab Asustor einen ersten Ausblick auf das, was uns in diesem Jahr erwarten wird. Bereits zur CeBIT im März sollen die neuen Modelle der 7-, 6-, 3- und 2-Series im Handel erhältlich sein. Genaue Details zu den einzelnen Produkten stehen noch aus bzw. werden sicherlich zur CeBIT folgen. Für den Endkunden weitaus wichtiger aber dürfte sein, welche Entwicklung die dazugehörige Software in Form des Asustor Data Master 2.1 (ADM) vollzieht. Diese kann bereits seit einigen Wochen in einer Beta-Version heruntergeladen werden. Die finale Fassung soll in den kommenden Wochen veröffentlicht werden.

Zwei neue Kernfeatures sieht Asustor im ADM 2.1 vor: Der neue File-Explorer erlaubt nun auch eine Vorschau auf die Dateien und soll das Arbeiten per Drag&Drop vereinfachen. Weiterhin soll der Download von Dateien über den Browser beschleunigt worden sein, was sich vor allem bei großen Dateien positiv auswirken soll. Mit MyArchive können eine oder mehrere Festplatten des NAS als Archiv-Festplatte ausgewählt werden. Diese können jederzeit aus dem NAS entfernt werden und dienen dann als Kopie für das dauerhafte speichern in einem Archiv. Die Kompatibilität zwischen den einzelnen Hardwaremodellen erlaubt es auch, diese MyArchive-Festplatten zwischen unterschiedlichen Systemen auszutauschen.

Im ADM 2.1 ebenfalls verbessert wurden zahlreiche weitere Funktionen, wie die Fotogalerie, das Download-Center oder der VPN-Server. Ebenfalls von wichtiger Bedeutung ist für Asustor die Anbindung an mobile Endgeräte über die entsprechendes Apps. Gerade AiMusic soll sich in Sachen Handling, Design und Funktionsumfang in eine neue Richtung bewegen.

Auch wenn die meisten NAS-Systeme auf der CES 2014 bereits einen recht fertigen Eindruck machten, verzögert Asustor den Release der Hardware, um die Software weiter anzupassen. Die Modelle der 6-, 3- und 2-Series könnten bereits in den kommenden Wochen das Licht der Öffentlichkeit erblicken. Die Enterprise-Versionen der 7-Series werden aber noch etwas auf sich warten lassen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]

Das sind die Ergebnisse des Lesertests zur Seagate FireCuda SSHD 2TB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SEAGATE_FIRECUDA

Vor einiger Zeit riefen wir unsere Leser und Community-MItglieder auf, sich für unseren Lesertest zur Seagate FireCuda zu bewerben und gaben wenig später die fünf Teilnehmer bekannt. Nun wollen wir einen Blick auf die Ergebnisse der Arbeiten werfen. Zur Verfügung gestellt wurde den fünf... [mehr]

Samsung Evo Plus (2017) MicroSD-Speicherkarten im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_SD_EVO-05

Samsung sortiert sein Line-up an Speicherkarten um und bietet künftig nur noch microSD-Karten an, die mit einem entsprechenden Adapter ausgestattet sind. Wie gut das Konzept funktioniert, klären wir in diesem Kurztest. Im letzten Herbst hatten wir bereits die Samsung Evo+ mit 256 GB im Test,... [mehr]

Toshiba TR200 SSD mit 3D-BiCS-Speicher im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-TR200/TEASER

Die Toshiba TR200 verzichtet erstmals auf den OCZ-Namenszusatz und soll ein attraktives Paket für den Einstiegsmarkt sein. Dazu setzt Toshiba auf den neusten 3D-TLC-Speicher, der den Namen "BiCS Flash" trägt. Als Produkt für den Einstiegsmarkt steht bei der Toshiba TR200 das... [mehr]

Seagate IronWolf Pro 12 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SEAGATE_ST12000NE0007_02_F1222626A871414297BA0B028877CA71

Seagate hat kürzlich sein Festplattenportfolio im Consumerbereich um eine weitere Kapazitätstufe nach oben erweitert. Die Serien IronWolf, IronWolf Pro und BarraCuda Pro umfassen nun neue Modelle mit einem Fassungsvermögen von 12 TB. Die neuen 12-TB-Modelle kombinieren ebenso wie die letztes... [mehr]

Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]