> > > > Die SATA-IO hat die SATA 3.2-Spezifikationen verabschiedet

Die SATA-IO hat die SATA 3.2-Spezifikationen verabschiedet

Veröffentlicht am: von

SATA LogoDie letzte Ratifizierung zu der SATA 3.0-Spezifikation liegt nun gut vier Jahre in der Vergangenheit. Nun wurde die SATA 3.2-Version offiziell von der SATA-IO (Serial ATA International Organization) verabschiedet. Bei der neuen Revision wurde die Fusionierung zwischen SATA- und PCIe-Geräten eingeläutet, die unter dem Namen "SATA Express" geführt wird. Zusätzlich wurde das Power Management verbessert, neue Formfaktoren hinzugefügt sowie Optimierungen für Hybrid-Laufwerke (SSHDs) implementiert.

Ferner soll mit SATA Express das Geschwindigkeitslimit der aktuellen Revision 3.0 gebrochen werden, die bei 6 GBit/s liegt und umgerechnet theoretische 0,6 GB/s bedeuten. Werden nun zwei PCIe-3.0-Lanes in Anspruch genommen und mit der SATA-Technologie gekoppelt, ergeben sich Transferraten von bis zu 2 GB/s. Dadurch erhält der Anwender eine dreifach höhere Bandbreite und zugleich eine weniger kostenintensive Möglichkeit, eine Performanceoptimierung für kompatible SSDs und SSHDs zu erhalten. Andere Storage-Komponenten, wie eben die klassische Festplatte und optische Laufwerke werden von der Leistungssteigerung selbstredend nicht profitieren. Allerdings ist eine Abwärtskompatibilität weiterhin gegeben.

In den neuen SATA 3.2-Spezifikationen ist auch der M.2-Formfaktor (NGFF) offiziell aufgenommen worden, in dem entsprechende SSDs platziert werden können. Dieser Slot ist dabei vor allem bei Tablets und Notebooks ein interessantes Thema, da diese Geräte dadurch einen spürenden Performancezuwachs erhalten können, ohne zu sehr auf den Platz achten zu müssen. Mladen Luksic, der Präsident der SATA-IO, sagte zusätzlich:

Mladen Luksic, SATA-IO Präsident:

SATA technology continues to evolve to accommodate ever-changing storage industry requirements. The updates featured in the revision 3.2 specification, such as SATA Express and enhancements for emerging solid state hybrid drives, are driven by current market trends. These new features demonstrate SATA-IO’s ongoing commitment to providing low-cost, high-performance storage solutions.

Zusammenfassend lassen sich die Verbesserungen übersichtlich einsehen:

  • microSSD – standard for embedded solid state drives (SSDs) that enables developers to produce single-chip SATA implementations for embedded storage applications.
  • Universal Storage Module (USM) – enables removable and expandable storage for consumer electronic devices. SATA revision 3.2 introduces USM Slim, which reduces module thickness, allowing smaller removable storage solutions.
  • DevSleep – the lowest yet level of power management where the drive is almost completely shut down, to meet the requirements of new always on, always connected mobile devices such as Ultrabooks.
  • Transitional Energy Reporting – provides the host with detailed information about the SATA storage device, facilitating better power management.
  • Hybrid Information – provides a mechanism in which the host can communicate data caching information to the drive, improving solid state hybrid drive (SSHD) performance.
  • Rebuild Assist – speeds the data reconstruction process in RAID configurations.

Die erste Implementierung der SATA 3.2-Revision wird man, laut den ersten Informationen, bereits bei der Intel 9-Chipsatzserie sehen können.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Die SATA-IO hat die SATA 3.2-Spezifikationen verabschiedet

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 860 QVO im Test: QLC überzeugt noch nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_SSD_860_QVO

    Erst im Januar erneuerte Samsung sein Angebot an SATA-SSDs und sorgte so auch intern für Konkurrenz. Denn auch elf Monate später können die SSD 860 EVO und SSD 860 PRO noch mit vielen günstigen PCIe-Laufwerken mithalten, vor allem im Alltag. Nun reicht man mit der SSD 860 QVO ein... [mehr]

  • Intel SSD 660p im Test: Günstige SSD mit großen Schwächen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_660P

    Während die für den Massenmarkt konzipierten SSDs in Bezug auf die Transferraten nach und nach an die Grenzen des derzeit Machbaren stoßen, ging zuletzt auch der Preis pro Gigabyte zurück. Das lag vor allem an der inzwischen ausgereiften Fertigung von NAND-Flash mit 64 Schichten und... [mehr]

  • Corsair Force Series MP510 im Test: Tempo trifft Haltbarkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_MP510

    Im Januar 2017 sorgte Corsair mit der MP500 für eine kleine Überraschung. Denn die am Ende etwas zu teure SSD konnte es mit Samsungs seinerzeit aktuellen EVO- und PRO-Modellen aufnehmen. Rund eineinhalb Jahre später tritt die Force Series MP510 nun die Nachfolge an. Die soll abermals schneller... [mehr]

  • Seagate IronWolf ST14000VN0008 mit 14 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_IRONWOLF_14TB_REVIEWTEASER

    Nachdem seit kurzem erste Festplatten mit eine Kapazität von 14 TB von Western Digital und Toshiba auf dem Markt sind, hat nun auch Seagate nachgezogen und mit der IronWolf 14 TB sowie entsprechenden Modellen der Barracuda Pro, IronWolf Pro und SkyHawk-Serie gleich die ersten Modelle für den... [mehr]

  • Kingston UV500 im Test: In Einzelfällen interessant

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/KINGSTON_UV500

    Obwohl auch schnelle PCIe-SSDs zuletzt günstiger geworden sind, ist das Interesse an SATA-Modellen weiterhin groß. Nicht nur, dass die entsprechenden Laufwerke mit niedrigen Preisen locken und so über die geringere Performance hinwegtrösten, so mancher kann oder will kein PCIe-Modell verbauen.... [mehr]

  • Western Digital WD Black SN750 im Test: Unspektakulär gut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IMG_4132B

    Mit der WD_Black SN750 schickt Western Digital nicht nur einen krassen Gegenentwurf zur zuletzt getesteten TeamGroup RGB-SSD, sondern auch das neueste Top-Modell überhaupt aus dem Hause der Amerikaner. Die Nachfolgerin der bereits gut angenommenen SN700 kommt daher im M.2-Format und mit... [mehr]