> > > > CeBIT 2013: ZOTAC zeigt Stream- und RAID-Boxen

CeBIT 2013: ZOTAC zeigt Stream- und RAID-Boxen

Veröffentlicht am: von

zotacIn einem versteckten Hinterzimmer zeigte uns ZOTAC bereits auf der CES 2013 Anfang des Jahres zwei neue Produkte. Schreiben darüber durften wir damals leider nocht nichts. Im Rahmen der CeBIT 2013 dürfen wir nun aber mit den Informationen herausrücken. So erweitert der taiwanesische Hersteller sein Produktportfolio ab sofort im zwei weitere Boxen. Die ZOTAC RAIDbox UD10 ist dabei ein externes SSD-Gehäuse, das zu Backup-Zwecken dienen soll. Im Inneren findet sich Platz für zwei mSATA-SSDs, die sich wahlweise im RAID-1- oder -0-Modus betreiben lassen.

Wer wert auf Datensicherheit legt lässt seine Daten automatisch von der Box auf den beiden SSD spiegeln. Wer jedoch auf eine möglichst schnelle Datenübertragung setzt, splittet die Daten auf. Flaschenhals hierfür dürfte dann allerdings die USB-3.0-Schnittstelle werden, über die die Box mit dem PC oder Notebook als externes Gerät angebunden wird. Ob auch der Punkt der Datensicherheit so stimmig ist, wagen wir zu bezweifeln. Im Falle eines Diebstahls sind die Daten so oder so verloren. Warum man sich für mSATA-SSDs entschieden hat und nicht für 2,5-Zoll-Speicher, begründet man damit, dass die Preise für mSATA-SSDs in den nächsten Wochen kräftig fallen und sich bald unterhalb den Preisen herkömmlicher SSDs einpendeln sollen. 

Ebenfalls Neuland betreten hat ZOTAC mit einer weiteren Box, mit der sich Bildschirminhalte (Bilder, Video, Musik) kabellos von Notebooks, Tablets oder Smartphones auf den heimischen Fernseher übertragen lassen. Dabei ist es egal, ob ein Windows-, Mac-, Android- oder iOS-Betriebssystem auf dem Gerät läuft. Mittels Wireless-LAN und ggf. einer App verbindet man sich mit der Box und streamt den Bildschirminhalt automatisch auf den an die Box angeschlossenen Fernseher. Die neue ZOTAC StreamBox DM01 bietet USB-Dateiwiedergabe, Datei-Streaming (DLNA/AirFun), einen Ethernet-Anschluss und natürlich ein integriertes Wireless-LAN-Modul nach a/b/g/n-Standard mit 2,4 und 5 GHz. Die Box soll für knapp 70 Euro in die Läden kommen. 

Alle News zur CeBIT 2013 finden sich auf unserer Übersichtsseite.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]

Samsung Evo Plus (2017) MicroSD-Speicherkarten im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_SD_EVO-05

Samsung sortiert sein Line-up an Speicherkarten um und bietet künftig nur noch microSD-Karten an, die mit einem entsprechenden Adapter ausgestattet sind. Wie gut das Konzept funktioniert, klären wir in diesem Kurztest. Im letzten Herbst hatten wir bereits die Samsung Evo+ mit 256 GB im Test,... [mehr]

Toshiba TR200 SSD mit 3D-BiCS-Speicher im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-TR200/TEASER

Die Toshiba TR200 verzichtet erstmals auf den OCZ-Namenszusatz und soll ein attraktives Paket für den Einstiegsmarkt sein. Dazu setzt Toshiba auf den neusten 3D-TLC-Speicher, der den Namen "BiCS Flash" trägt. Als Produkt für den Einstiegsmarkt steht bei der Toshiba TR200 das... [mehr]

Seagate-Umfrage: Teilnehmen und Festplatten gewinnen!

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SEAGATE_FIRECUDA

Direktes Kundenfeedback ist für die Hersteller wichtig. Aus diesem Grund bittet Seagate unsere Leser und Community-Mitglieder nun im Rahmen einer Umfrage um die Beantwortung einiger Fragen. In insgesamt 16 Fragen sollen nicht nur die Festplatten des Herstellers in verschiedenen Kategorien wie... [mehr]