> > > > CeBIT 2013: ZOTAC zeigt Stream- und RAID-Boxen

CeBIT 2013: ZOTAC zeigt Stream- und RAID-Boxen

Veröffentlicht am: von

zotacIn einem versteckten Hinterzimmer zeigte uns ZOTAC bereits auf der CES 2013 Anfang des Jahres zwei neue Produkte. Schreiben darüber durften wir damals leider nocht nichts. Im Rahmen der CeBIT 2013 dürfen wir nun aber mit den Informationen herausrücken. So erweitert der taiwanesische Hersteller sein Produktportfolio ab sofort im zwei weitere Boxen. Die ZOTAC RAIDbox UD10 ist dabei ein externes SSD-Gehäuse, das zu Backup-Zwecken dienen soll. Im Inneren findet sich Platz für zwei mSATA-SSDs, die sich wahlweise im RAID-1- oder -0-Modus betreiben lassen.

Wer wert auf Datensicherheit legt lässt seine Daten automatisch von der Box auf den beiden SSD spiegeln. Wer jedoch auf eine möglichst schnelle Datenübertragung setzt, splittet die Daten auf. Flaschenhals hierfür dürfte dann allerdings die USB-3.0-Schnittstelle werden, über die die Box mit dem PC oder Notebook als externes Gerät angebunden wird. Ob auch der Punkt der Datensicherheit so stimmig ist, wagen wir zu bezweifeln. Im Falle eines Diebstahls sind die Daten so oder so verloren. Warum man sich für mSATA-SSDs entschieden hat und nicht für 2,5-Zoll-Speicher, begründet man damit, dass die Preise für mSATA-SSDs in den nächsten Wochen kräftig fallen und sich bald unterhalb den Preisen herkömmlicher SSDs einpendeln sollen. 

Ebenfalls Neuland betreten hat ZOTAC mit einer weiteren Box, mit der sich Bildschirminhalte (Bilder, Video, Musik) kabellos von Notebooks, Tablets oder Smartphones auf den heimischen Fernseher übertragen lassen. Dabei ist es egal, ob ein Windows-, Mac-, Android- oder iOS-Betriebssystem auf dem Gerät läuft. Mittels Wireless-LAN und ggf. einer App verbindet man sich mit der Box und streamt den Bildschirminhalt automatisch auf den an die Box angeschlossenen Fernseher. Die neue ZOTAC StreamBox DM01 bietet USB-Dateiwiedergabe, Datei-Streaming (DLNA/AirFun), einen Ethernet-Anschluss und natürlich ein integriertes Wireless-LAN-Modul nach a/b/g/n-Standard mit 2,4 und 5 GHz. Die Box soll für knapp 70 Euro in die Läden kommen. 

Alle News zur CeBIT 2013 finden sich auf unserer Übersichtsseite.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]