> > > > Intel SSD 530 als NGFF-Laufwerk abgelichtet

Intel SSD 530 als NGFF-Laufwerk abgelichtet

Veröffentlicht am: von

intel3Intel wird mir der 530-Series eine neue SSD-Baureihe einführen und dabei eine Neuheit auf den Markt bringen. Die Laufwerke werden für das zweite Quartal 2013 erwartet und sollen wie auch schon die Vorgänger auf einen Flash-Speicher aus der 20-nm-Produktion setzen. Die eigentlich Neuerung ist aber der verwendete Formfaktor. Die SSDs werden weiterhin auf einen LSI SandForce SF2281-Controller setzen und auch als 2,5-Zoll-Versionen im Handel stehen, aber zusätzlich wird der Kunde auch auf den neuen Formfaktor NGFF zurückgreifen können. Dieser bietet im Gegensatz zu mSATA noch geringer Ausmaße, denn diese liegen nicht mehr bei 51 x 30 Millimetern, sondern im NGFF-Format liegt die Größe bei nur noch 42 x 22 Millimetern. Zum Übertragen der Daten wird PCI-Express mit x2 oder x4 zum Einsatz kommen, wobei diese Schnittstelle mit dem SATA-Standard kompatibel sein soll. Die Daten werden über die Schnittstelle mit bis 4 GB/s übertragen und die Platine der SSD wird auf beiden Seiten bestückt sein. Zum Vergleich: Der aktuelle SATA-Anschluss mit 6 Gb/s bietet lediglich eine Geschwindigkeit von 600 MB/s und somit wäre durch NGFF eine deutliche Steigerung möglich.

Noch ist nicht bekannt, zu welchem Preis Intel seine 530-Series in den Handel bringen wird, aber die 2,5-Zoll-Modelle mit 80 beziehungsweise 180 GB Speicherkapazität sollten sich an den aktuellen Priesen orientieren.

intel 530 ngff

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Sehr nice, mir gefallen die recht gut. wenn sie dann noch einen fairen Preis haben werde ich dort auch zuschlagen.
#2
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
Es sollten endlich standardmäßig auf jedem Mainboard Speicherbänke für SSDs vorhanden sein wie für DIMMs, aber ich bin mir sicher sowas kommt noch.
#3
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Zitat almycomp;19980200
Es sollten endlich standardmäßig auf jedem Mainboard Speicherbänke für SSDs vorhanden sein wie für DIMMs, aber ich bin mir sicher sowas kommt noch.

Das wäre auch ziemlich genial, Ich bin mal gespannt wie sich die SSD Zukunft entwickeln wird. Wenn die Technik noch etwas günstiger wird und sich die verkäufe somit steigern werden auch weitere Neuerungen kommen. Aber eine feste schnelle schnittstelle auf dem Mainboard wäre schon die beste Lösung. SATA ist auf längerer Sicht viel zu langsamm und die PCI Steckplätz vollballern will sich auch nicht jeder.
#4
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 12069
Der Teufel ist ein Einhörnchen.
In zwei Jahren gibt es dann nur noch "Bretter" - da ist neben der CPU auch die SSD fest druff, wie auch der RAM natürlich.

Mir wäre lieber die geben Vollgas Richtung günstige große SSDs.. 10TB SSD z.B. - von mir aus gerne im 3.5 Format. :D
#5
customavatars/avatar167864_1.gif
Registriert seit: 09.01.2012
Bayern - Ingolstadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 1654
Das wird nie geschehen. Wenn nicht aus technischer Sicht dann immerhin aus Gründen des Profites werden SSDS immer deutlich teurer je GByte sein als HDDs.
#6
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 12069
Abwarten... Samsung hat keine HDDs mehr - denen wird das egal sein. Eine 2 TByte für 400 wäre ja schon nett..
#7
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Ich denke mal die Dinger werden scheiße teuer sein, was SSDs angeht ist Intel ne Apotheke!
#8
customavatars/avatar34175_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Freising
Vizeadmiral
Beiträge: 6555
Zitat Dozer3000;19980637
Der Teufel ist ein Einhörnchen.
In zwei Jahren gibt es dann nur noch "Bretter" - da ist neben der CPU auch die SSD fest druff, wie auch der RAM natürlich.

Mir wäre lieber die geben Vollgas Richtung günstige große SSDs.. 10TB SSD z.B. - von mir aus gerne im 3.5 Format. :D


gibts doch, nennt sich dann msata ...
#9
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11236
Wobei die Frage ist ob die Mehrleistung wirklich spürbar was bringt.
In 90% der Notebooks würde auch eine langsame SSD immernoch den Leistungsschub vermitteln.

In meinem neuen Thinkpad erreiche ich mit ner Crucial m4 Leseraten bis knapp 500MB/s und nen Score von 700 Punkten. Wüsste nicht, was so ein Laufwerk da noch verbessern sollte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

Toshiba TR200 SSD mit 3D-BiCS-Speicher im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-TR200/TEASER

Die Toshiba TR200 verzichtet erstmals auf den OCZ-Namenszusatz und soll ein attraktives Paket für den Einstiegsmarkt sein. Dazu setzt Toshiba auf den neusten 3D-TLC-Speicher, der den Namen "BiCS Flash" trägt. Als Produkt für den Einstiegsmarkt steht bei der Toshiba TR200 das... [mehr]

Seagate IronWolf Pro 12 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SEAGATE_ST12000NE0007_02_F1222626A871414297BA0B028877CA71

Seagate hat kürzlich sein Festplattenportfolio im Consumerbereich um eine weitere Kapazitätstufe nach oben erweitert. Die Serien IronWolf, IronWolf Pro und BarraCuda Pro umfassen nun neue Modelle mit einem Fassungsvermögen von 12 TB. Die neuen 12-TB-Modelle kombinieren ebenso wie die letztes... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]

Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]