> > > > Verbatim bringt Blu-ray-Rohlinge mit 100 GB

Verbatim bringt Blu-ray-Rohlinge mit 100 GB

Veröffentlicht am: von

verbatim neuDer Speicherspezialist Verbatim hat die Verfügbarkeit eines neuen Blu-ray-Rohlings bekannt gegeben. Dieser wird auf das noch recht seltene BDXL-Format setzen und kann somit die satte Kapazität von 100 GB bieten. Um dies zu realisieren, wurden drei Schichten mit einer hohen Datendichte auf den Rohling aufgebracht. Zum Vergleich: Eine herkömmliche Blu-ray mit 25 GB Kapazität besteht nur aus einer Schicht beziehungsweise die 50-GB-Blu-ray setzt auf zwei Schichten. Durch die Erhöhung der Schichten sowie der Datendichte ist es Verbatim gelungen, dass die 100 GB Daten problemlos auf einem Rohling platz finden.

Die ersten Blu-ray-Rohlinge von Verbatim mit 100 GB sollen noch im Oktober in den Handel kommen und dabei mit einer 4-fachen Schreibgeschwindigkeit bearbeitet werden können. Bei der Einführung sind solche Rohlinge immer recht teuer und deshalb liegt die unverbindliche Preisempfehlung bei 45 Euro. Der Preis wird aber mit Sicherheit in den kommenden Monaten noch fallen.

Verbatim-100-GB-Blu-Ray einzeln-500

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1498
BD Schreibgeschwindigkeit != CD Schreibgeschwindigkeit!

Die Frage ist nur, welche Brenner das können...
#5
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008
Bingen
Kapitän zur See
Beiträge: 3081
4x Blueray = 18 MB/s
4x CD-Rom = 0,5 MB/s

d.h. etwa 90 Min pro Rohling. Das ist noch okay für 100GB
#6
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1030
War auch mein erster Gedanke als ich das las. Wenn man bedenkt, das es schneller ist als ein 100mbit netzwerk ist das schon voll in Ordnung.
#7
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7928
Schon faszinierend. Normalerweise wird ja die 2. Schicht durch die "Lücken" der Ersten beschrieben. Die machen also die Lücken kleiner UND noch ne 3. Schicht da drauf... Geil :D

//EDIT:
Für Datensicherungen ists doch perfekt. Nur noch etwas teuer...
5x45€ wärens bei mir für die Sicherung meiner 500gb Notebookplatte.
Dafür muss ich aber auch nurnoch Angst vor nem Hausbrand haben und nicht vor Blitzeinschlägen :)
#8
customavatars/avatar94270_1.gif
Registriert seit: 03.07.2008
Schweiz
Obergefreiter
Beiträge: 121
Zitat nVIDIA SLi;19539781
Eine einzelne Blue-Gay soll 45€ kosten?


Tja, 1987 bezahlte ich für eine 3.5'' Disk mit 1.44 MByte CHF 10.-- !!
dann ist ja heute 2012 für CHF 10.-- rund 13'000 mal Mehr Speicherplatz
auf der Disk, gerade mal eine Sensation.:banana:
#9
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Ist schon ganz geil, aber Datensicherungssysteme wie Bandlaufwerke werden durch solche Methoden wohl noch lange nicht ersetzt... und für den Hausgebrauch noch ein wenig teuer.

Gut aber das die Innovation auch in die Richtung weiter geht :)
#10
customavatars/avatar83274_1.gif
Registriert seit: 23.01.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1046
Zitat Sushimaster;19540128
BD Schreibgeschwindigkeit != CD Schreibgeschwindigkeit!

Die Frage ist nur, welche Brenner das können...


Aktuelle Pioneer Brenner unter 80eu können selbst BDQL mit 128GB wenn es denn Rohlinge geben würde. Also am Brenner liegt es nicht unbedingt derzeit, eher an den Preisen der Rohlinge und der Verfügbarkeit.
#11
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1659
@TZK: für 5x45€ kannst du deine 500Gb drei mal auf 2,5" USB 3.0 Platten sichern, an unterschiedlichen Orten platzieren um die Angst vor dem Brand vorzubeugen und so oft beschreiben wie du willst...fände ich jetzt praktischer ;)
#12
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 47390
Für 20 € ok...aber so....da legen viele nen 10er drauf und holen sich ne OCZ 120er SSD :)
#13
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2454
OCZ? Ich dachte hier gehts um Datensicherheit. Da kann man die Daten auch einfach direkt löschen... :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]