> > > > IFA 2012: WD mit neuen externen Festplatten mit Thunderbolt und USB 3.0

IFA 2012: WD mit neuen externen Festplatten mit Thunderbolt und USB 3.0

Veröffentlicht am: von

wd-logo-2012Western Digital hat zwei neue externe Speicherlösungen vorgestellt. In der My Book VelociRaptor Duo arbeiten zwei WD VelociRaptor mit 10.000 Umdrehungen pro Minute und einer Kapazität von jeweils 1 TB. Die beiden Festplatten stecken in einem Gehäuse mit zwei Thunderbolt-Anschlüssen, werden über diese an den PC oder Mac angeschlossen und erlauben zusätzlich den Aufbau einer Daisy-Chain. In einem RAID0 kombiniert ergibt dies eine Gesamtkapazität von 2 TB und soll laut Western Digital Übertragungsraten von 400 MB pro Sekunde erreichen. Wem die Datensicherheit wichtiger ist, der kann auch ein RAID1 verwenden.

Es ist aber auch möglich die beiden Festplatten mit komplett unterschiedlichen Dateisystemen arbeiten zu lassen. Die Daten werden dann auf beide Festplatten geschrieben. Denkbar ist ein Setup mit HFS+ für Mac OS und NTFS für Windows, auf die Daten können dann beide Systeme zugreifen. Die My Book VelociRaptor Duo soll ab sofort für 899,99 US-Dollar erhältlich sein.

My Passport

Die zweite Neuerscheinung ist die My Passport mit USB-3.0-Anschluss. Western Digital formatiert die My Passport im HFS+-Dateisystem vor und richtet sie damit für den Einsatz an den neuen MacBooks mit USB 3.0 aus. Die Variante mit 500 GB soll 99,99 US-Dollar kosten, für die doppelte Kapazität werden 129,99 US-Dollar fällig. Wer 2 TB benötigt muss 199,99 US-Dollar hinlegen.

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30943
Das ist das Standard-Dateisystem von OS X. Einfach mal danach suchen.
#3
Registriert seit: 16.01.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 282
der zweite thunderbolt anschluß geht auch am pc? Ich dachte das wird nur von mac unterstützt!
#4
customavatars/avatar51487_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

Banned
Beiträge: 973
Was heißt der zweite? Also 2 gleichzeitig anschließen für mehr Geschwindigkeit?!
#5
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21817
Zitat Queerkopf;19381126
der zweite thunderbolt anschluß geht auch am pc? Ich dachte das wird nur von mac unterstützt!

Nein. Es gibt bereits Mainboards mit Thunderbolt.
Zitat Dan Kirpan;19381156
Was heißt der zweite? Also 2 gleichzeitig anschließen für mehr Geschwindigkeit?!

Thunderbolt ist daisy-chain-fähig, d.h. an den 2. Port kannst du weitere Thunderboltgeräte oder einen displayportfähigen Monitor hängen.
Steht aber auch in der News, die ihr beide gelesen habt.
#6
Registriert seit: 16.01.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 282
hi

@paja genau deshalb frage ich explizit danach, weil ich habe die info das geht nur bei mac und windows kann diesen zweiten port nicht nutzen. weil erst mit mit diesem port wird thunderbolt auch echt schnell.

ich meine speziell, das nennen wir es mal durchschleifen eines weiteren Thunderboltanschlusses, das Daisy-Chain prinzip um den massenspeicher zu erweitern.

cya[COLOR="red"]

---------- Post added at 22:17 ---------- Previous post was at 22:10 ----------

[/COLOR]Am mac kannst du das z.B. selbe gerät noch mal hinten dran hängen und hast statt 300mb/s 600mb/s bei doppelter speichergröße.

hatte mich für das lacie teil interessiert und da stellte sich dann raus das geht eben nicht mit windows nur mit mac
#7
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30943
Also zunächst einmal ist wird Thundervolt meist nicht durch die angeschlossene Hardware limitiert. 10 GBit/s entsprechen 1250 MByte/s wenn ich mich nicht verrechnet habe. Da brauchst du also keine 2-3 Geräte in einer Daisy-Chain um das zu schaffen, sondern nur ausreichend schnelle Hardware.

Mir ist auch noch nicht zu Ohren gekommen, dass Daisy-Chain unter Windows nicht funktioniert.
#8
Registriert seit: 16.01.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 282
betriebssystem steht halt überall nur mac und nirgendswo was von windows. ich suche mal wo ich die info mit dem zweiten port der auf windows deaktievert ist her kam

wenn ich die 1250 mb/s haben will brauche ich wohl zwei oder drei dieser Platten in dieser schaltung.
#9
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30943
Bei Anandtech hat man mal in ein Promise Pegasus R6 mit SSDs bestückt: AnandTech - Promise Pegasus R6 & Mac Thunderbolt Review

Hier wurden dann auch die 1000 MB/s erreicht.
#10
customavatars/avatar129629_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3563
die 2,5" My Passport ist doch schon seit einiger Zeit in den Suchmaschinen verfügbar:
http://preisvergleich.hardwareluxx.de/746825
#11
customavatars/avatar75780_1.gif
Registriert seit: 28.10.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1365
Wie geil was da einer im PCGHX Forum schreibt: WD My Book VelociRaptor Duo: Externen Datenspeicher mit zwei Raid-0-Festplatten
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]