> > > > Western Digital veröffentlicht 2,5-Zoll-Festplatte mit 2 TB

Western Digital veröffentlicht 2,5-Zoll-Festplatte mit 2 TB

Veröffentlicht am: von

wd-logo-2012Trotz des immer weiter wachsenden Absatzes der SSDs arbeiten die Festplattenhersteller immer noch an neuen Produkten und im Fall von Western Digital, wurde eine neue HDD mit einer besonders hohen Speicherkapazität auf den Markt gebracht. Die Festplatte WD20NPVT wird im 2,5-Zoll-Format gefertigt und kann dabei ein Speichervolumen von satten 2 TB bieten. Als Schnittstelle kommt eine SATA-Buchse mit 3 Gb/s zum Einsatz und die maximale Übertragungsgeschwindigkeit liegt laut Hersteller bei 135 MB/s. Der Cache wird eine Größe von 8 MB besitzen und zudem wird das Advanced-Format mit 4-KB-Sektoren zum Einsatz kommen. Bei der Stromaufnahme werden während des Betriebs 1,7 Watt angegeben, wohingegen im Leerlauf 0,8 Watt benötigt werden und im Standby nur noch 0,2 Watt.

Die WD20NPVT ist ab sofort im Handel verfügbar und wechselt aktuell für rund 200 Euro ihren Besitzer. Die Abmessungen werden mit 100 x 69 x 15 Millimetern angegeben und somit sollten Käufer vor dem Kauf vor allem die Höhe genau nachmessen.

 wd 2tb 25zoll

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 12.01.2011

Obergefreiter
Beiträge: 73
15 mm? Hab ich ja noch nie gehört!?

7mm für 1 Platter
9,5 für 2 Platter
12,5 für 3 Platter
15 für 4 Platter?

Wo passt sowas den rein?
#2
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2995
In externe Gehäuse...man achte aufs Datum: http://www.storagereview.com/western_digital_my_passport_studio_review_2tb
#3
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Für HTPCs keine schlechte Sache...
#4
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Auch als Datengrab ganz witzig, passt dann mit antivibrationsgehäuse in nen normalen Festplattenschacht.
#5
customavatars/avatar85369_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008

Bootsmann
Beiträge: 748
Zitat Yaki;19257822
Auch als Datengrab ganz witzig, passt dann mit antivibrationsgehäuse in nen normalen Festplattenschacht.


Bish auf den Preis wäre die wohl was für ein NAS oder nicht? Was meint ihr?
#6
customavatars/avatar45381_1.gif
Registriert seit: 20.08.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 147
Die meisten 2.5 SAS Platten sind auch 14,8/15mm hoch. 8MB Cache und 2 Jahre Garantie sind dann vom Hersteller wohl eher für den Heimgebrauch vorgesehen. Bei fast € 200,- wird's auch nicht ganz billig.
#7
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58761
Die wäre was für ein leises NAS im Wandschrank. :)
#8
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Zitat paul1508;19256852
15 mm? Hab ich ja noch nie gehört!?

Wo passt sowas den rein?

Eigentlich fast überall, nur nicht in Notebooks.
Ideal für zB NAS, Set Top Boxen, mini-ITX Systeme oder auch als externe HDD.


Die Zeiten wo 2,5" HDDs nur in Notebooks vorhanden
#9
Registriert seit: 16.01.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 279
hm

2 tb mit 8 mb cache und nur 135mb/s zu dem preis.
nur der stromverbrauch scheint außergewöhnlich zu sein und ein vorteil zum beispiel ohne stromversorgung beim laptop ( extern) zu sein.

um in einer nas durch den geringen stromverbrauch seinen nutzen zu ziehen braucht man aber ewig bis man 100 euro an strom gespart hat.
bei 3 watt ersparnis und 24 stunden dauerbetrieb kommt man nicht weit. macht ca 27 kw pro jahr ersparnis und bei 26 cent pro kw sind das 7 euro. weit über 10 jahre damit sich das rentiert.

cya
#10
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58761
Dafür dürfte die sehr, sehr leise sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Seagate Ironwolf 8 TB, WD Red 8 TB und Toshiba Enterprise Cloud 6 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HDD_ROUNDUP_08-2016_TEASER

Auch wenn in den allermeisten Rechnern heutzutage statt einer Festplatte eine SSD als Systemlaufwerk zum Einsatz kommt, so sind die klassischen Magnetspeicher für das Speichern größerer Datenmengen weiterhin gefragt, zumal die beliebten NAS-Systeme als Cloud für Zuhause ein neues Absatzgebiet... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]