> > > > Extrememory stellt kompakte USB-Sticks der Xtasy-Serie vor

Extrememory stellt kompakte USB-Sticks der Xtasy-Serie vor

Veröffentlicht am: von

extrememoryDer Speicherhersteller Extrememory, eine Eigenmarke der Littlebit Technology Deutschland AG, kündigte heute via Pressemitteilung neue USB-2.0-Sticks der Xtasy-Serie an, welche mit zwei Jahren Garantie und Kapazitäten von 8, 16 und 32 GB auf dem Markt erscheinen.

Ein besonderes Highlight der Xtasy-USB-Sticks stellt das aus einem Stück Aluminium gefertigte Gehäuse dar. Doch nicht nur das verwendete Material ist für USB-Sticks dieser Preisklasse außergewöhnlich: Durch den Einsatz der Chip-on-Board-Fertigung (CoB) hat es Extrememory geschafft, die gesamte Technik in ein äußert kompaktes Gehäuse zu verpacken: Mit zirka 39 Millimetern sind die USB-Sticks nur wenig größer als eine 1-Euro-Münze. Auf den Rückseiten der Xtasy-Sticks finden sich in Form von Lasergravuren die modellabhängigen Spezifikationen. Hinsichtlich der Geschwindigkeit überzeugt die Xtasy-Serie mit Lese- und Schreibraten von 18 MB/s bzw. 6 MB/s bei den Modellen mit acht bis 32 GB Speicher. Die 64-GB-Variante besitzt eine Lese- und Schreibrate von 19 MB/s bzw. 9 MB/s.

Extrememory Xtasy: Kaum größer als eine Euro-Münze

Die Xtasy-USB-Sticks von Extrememory mit 8 GB (9,90 Euro), 16 GB (14,90 Euro) und 32 GB (24,90 Euro) sind ab sofort erhältlich. Eine Version mit 64 GB folgt im Juli für einen Preis von 49,90 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4775
Am Ende etwas verbreitern und die Lasche in Bieröffnergröße herstellen. Das wäre sehr praktisch.
#2
Registriert seit: 12.01.2011

Obergefreiter
Beiträge: 74
Is das euer ernst? Wenn das klein ist was ist dann das? http://www.supertalent.com/products/stt_usb_detail.php?type=Pico-C%2064GB

64GB auf den halben Raum?
#3
Registriert seit: 07.08.2005
Schwandorf
Kapitänleutnant
Beiträge: 1750
Super, 64 GByte mit 9 MB/s befüllen. Ich will es gar ausrechnen, aber es wird ewig dauern.
#4
Registriert seit: 28.09.2008
Bern, Schweiz
Gefreiter
Beiträge: 56
@ paul1508
Die sind klein: http://www.verbatim.de/de_7/product_netbook-usb-drive-32gb_7754_0_30850__12938.html
#5
customavatars/avatar122814_1.gif
Registriert seit: 06.11.2009
Dresden
Stabsgefreiter
Beiträge: 276
ein Bieröffner USB-stick boar das wäre ein Traum deutscher Ingenieurskunst *.*
#6
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25382
Musste auch spontan an meinen 8GB Pico-C denken, der mich vor langer Zeit 10€ kostete und zudem 30MB/s liest / 15MB/s schreibt.

Irgendwie ist das hiesige Angebot im Vergleich reichlich dürftig.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]