> > > > Neuer SSD-Cache von Intel für Ivy-Bridge

Neuer SSD-Cache von Intel für Ivy-Bridge

Veröffentlicht am: von

intel3Der Chipreise Intel hat mit dem 6-Series-Chipsatz den SSD-Cache eingeführt. Die Entwicklung der passenden SSDs wurde unter der Bezeichnung "Larson Creek" vorangetrieben und im Handel landeten die Laufwerke letztendlich als 311-Serie. Mit dem baldigen Produkstart der Ivy-Bridge-Plattform wird Intel auch eine neue Chipsatz-Baureihe in den Handel bringen. Die 7-Series wird neben der Unterstützung der Ivy-Bridge-Prozessoren aus dem 22-Nanometer-Prozess noch weitere Neuerung beinhalten, wie zum Beispiel die native Bereitstellung von USB-3.0. Wie nun bekannt wurde, möchte Intel aber auch an der SSD-Cache-Technologie festhalten und wird deshalb angeblich zusammen mit dem Verkaufsstart von Ivy-Bridge auch eine neue SSD-Baureihe in den Handel bringen. Die Laufwerke sollen unter dem Codenamen "Hawley Creek" entwickelt worden sein und als 313-Serie verkauft werden.

Wie auch schon die Vorgängerserie sollen die SSDs auf den robusten und auch etwas teureren SLC-Speicher setzen, aber im Gegensatz zur 311-Serie keine 34-nm-Chips mehr verbaut haben, sondern auf den moderneren Produktionsprozess mit 25 Nanometern setzen. Als Kapazitäten soll neben einem 20-GB-Modell auch eine 24-GB-Variante erhältlich sein und die Übertragung der Daten wird von einem SATA-Interface mit 3 Gb/s übernommen. Der Preis soll für das kleine Modell bei 99 US-Dollar liegen, wohingegen die SSD mit 24 GB mit 119 US-Dollar zu buche schlagen soll.

Leider sind bisher noch keine Informationen zu den möglichen Geschwindigkeitszuwächsen bekannt, aber dies sollte sich mit der Einführung von Ivy-Bridge innerhalb weniger Wochen klären lassen.

intel 34mm_ssd

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (33)

#24
customavatars/avatar91692_1.gif
Registriert seit: 17.05.2008
Freising
Korvettenkapitän
Beiträge: 2493
Wie wäre der Preis bei selbstabholung? Ein minidisplayport ist wohl bei der GraKa nicht dran?
#25
Registriert seit: 25.01.2006
München
Hauptgefreiter
Beiträge: 175
hi,

das mobo hat folgende VGA-Ausgänge:

1 x D-Sub port (Note 2)
1 x DVI-D port (Note 2) (Note 3) (Note 4)
1 x HDMI port(Note 2) (Note 4)
1 x DisplayPort (Note 2) (Note 4)

siehe HIER

Die Grafikkarte hat nur 2 x DVI (siehe Bild)


Bei Barzahlung und selbstabholung würde ich auf 110€ runter gehen. Es gibt dann aber keinerlei Nachverhandlungen mehr. Funktionsprüfung kann dann vor Ort noch durchgeführt werden, falls gewünscht.

Ansonsten 120 € inkl. Versand und PayPal Zahlung.
#26
customavatars/avatar91692_1.gif
Registriert seit: 17.05.2008
Freising
Korvettenkapitän
Beiträge: 2493
Okay, dann nehme ich das Ding morgen mit, weil ich da eh nach München Großhadern muss. 110€ Deal?
#27
Registriert seit: 25.01.2006
München
Hauptgefreiter
Beiträge: 175
alles klar, geht i.O.
Rest per PN


PC gilt vorerst als verkauft!
#28
customavatars/avatar116644_1.gif
Registriert seit: 17.07.2009
Lauingen an der Donau
Flottillenadmiral
Beiträge: 5160
da seit ihr hier richtig :D
#29
customavatars/avatar122916_1.gif
Registriert seit: 08.11.2009
Daheim
Oberbootsmann
Beiträge: 808
hm ein verkaufsgespräch unter ner news von ner intel ssd ? Was läuft da falsch ? xDD
#30
Registriert seit: 25.01.2006
München
Hauptgefreiter
Beiträge: 175
PC ist verkauft!

[closed]
#31
customavatars/avatar62443_1.gif
Registriert seit: 19.04.2007
Hamburg Germany
Vizeadmiral
Beiträge: 6146
lol seid ihr fertig?!
#32
customavatars/avatar62443_1.gif
Registriert seit: 19.04.2007
Hamburg Germany
Vizeadmiral
Beiträge: 6146
Wurde falsch verlinkt!!!!
#33
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2319
made my day :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]

Toshiba TR200 SSD mit 3D-BiCS-Speicher im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-TR200/TEASER

Die Toshiba TR200 verzichtet erstmals auf den OCZ-Namenszusatz und soll ein attraktives Paket für den Einstiegsmarkt sein. Dazu setzt Toshiba auf den neusten 3D-TLC-Speicher, der den Namen "BiCS Flash" trägt. Als Produkt für den Einstiegsmarkt steht bei der Toshiba TR200 das... [mehr]

Seagate IronWolf Pro 12 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SEAGATE_ST12000NE0007_02_F1222626A871414297BA0B028877CA71

Seagate hat kürzlich sein Festplattenportfolio im Consumerbereich um eine weitere Kapazitätstufe nach oben erweitert. Die Serien IronWolf, IronWolf Pro und BarraCuda Pro umfassen nun neue Modelle mit einem Fassungsvermögen von 12 TB. Die neuen 12-TB-Modelle kombinieren ebenso wie die letztes... [mehr]

Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]