> > > > Kingston präsentiert neue SSDs aus der SSDNow-Serie

Kingston präsentiert neue SSDs aus der SSDNow-Serie

Veröffentlicht am: von

kingston_newGestern präsentierte der Speicherhersteller Kingston neue SSDs aus der SSDNow-Serie mit Kapazitäten von 120 bis 480 Gigabyte. Die neuen Modelle sollen speziell mit ihrer Verschlüsselung und dem Smart-Controller Unternehmen ansprechen. Der Smart-Controller ermöglicht es dem Besitzer jeder Zeit den Zustand und die Funktionalität der SSD per S.M.A.R.T-Tool  abzurufen.

Die SSDNow KC100 Serie basiert auf dem Sandforce SF-2200-Controller und soll mit einer Leserate von 555 MB/s und einer Schreibrate von 510 MB/s aufwarten können. Leider treffen diese beiden Angaben nur auf die kleineren Modelle zu. Das Modell mit 480 GB besitzt aufgrund der zusätzlich zu verwaltenden Flashbausteine nur eine Schreibrate von 540 MB/s und eine Schreibrate von 450 MB/s. Diese hohen Werte kommen aber nur an einem SATA-6G-Port zustande, an einem SATA-II-Port sind es lediglich 280 MB/s Lesen und 260 MB/s Schreiben. Verkauft werden die SSDs nicht nur einzeln, sondern auch in einem Bundel, bestehend aus USB-Gehäuse und einer Clone-Software. Kingston gibt auf die SSDNow-Serie 5 Jahre Garantie.

King-Tab

Die Preise sollen sich laut Kingston dabei von 249 Euro (120 GB Stand-alone-Drive) auf bis zu knapp 960 Euro (480 GB Upgrade-Bundel-Kit) belaufen. Nähere Preise wurden in der Tabelle zusammengefasst. Die neusten SSDs aus dem Hause Kingston sind seit heute im Handel und in unserem Preisvergleich sind sie ebenfalls schon gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28436
wenn man bedenkt, dass man für knapp über 200€ ne Corsair mit 180Gb bekommen kann...
#2
Registriert seit: 11.04.2002

Gefreiter
Beiträge: 59
Wenn man bedenkt das du irgend nen Geizhalspreis mit der Preisempfehlung des Herstellers vergleichst, frag ich mich ob man etwas Hirn noch nachträglich bekommen kann.
#3
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 28436
ui, das tat ja weh....^^ naja, egal. Ich würd mich dennoch eher für die 180iger Corsair entscheiden..
#4
Registriert seit: 15.03.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 314
"Das Modell mit 480 GB besitzt aufgrund der zusätzlich zu verwaltenden Flashbausteine nur eine Schreibrate von 450 MB/s und eine Schreibrate von 540 MB/s."

Die 540 MB/s sind wohl eher die Leserate ;)

btw.
Ist die News im SSD Unterforum nicht besser aufgehoben?
#5
customavatars/avatar149595_1.gif
Registriert seit: 02.02.2011
BaWü
The original golddigger
Beiträge: 2859
@ forenleser0815 thx ;)
#6
customavatars/avatar83807_1.gif
Registriert seit: 30.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 152
lol "EVP" steht hier noch auf meinem uralt lineal aus der DDR

http://de.wikipedia.org/wiki/Einzelhandelsverkaufspreis

soll das wirklich so heißen?
#7
Registriert seit: 15.03.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 314
@ menace_one
[COLOR="Red"]E[/COLOR]nd[COLOR="Red"]v[/COLOR]erbraucher[COLOR="Red"]p[/COLOR]reis
[COLOR="Red"]E[/COLOR]mpfohlener [COLOR="Red"]V[/COLOR]erkaufs[COLOR="Red"]p[/COLOR]reis
....
http://de.inforapid.org/index.php5?search=EVP%20%28Handel%29
#8
customavatars/avatar83807_1.gif
Registriert seit: 30.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 152
@forenleser0815
ahh, lustiges synonym :)
#9
Registriert seit: 15.03.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 314
Danke :)
Ich bin übrigens ein wenig verwundert das in der News die 5 Jahre Garantie nicht erwähnt werden welche Kingston laut Preisvergleich für diese SSD Serie gibt.
Und das die im Preisvergleich genannte "256bit-AES-Verschlüsselung" nicht in der News genannt wird macht mich ein wenig stutzig.

http://preisvergleich.hardwareluxx.de/?fs=kingston+kc100&x=0&y=0&in=
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]