> > > > Schnellere Firmware für Micron C400 und Crucial m4 SSDs (Update)

Schnellere Firmware für Micron C400 und Crucial m4 SSDs (Update)

Veröffentlicht am: von

micronSpeicherhersteller Micron hat heute auf seiner Seite eine neue Firmware für die RealSSD C400 veröffentlicht. Der Sprung von Version 002 auf 009 verspricht laut Changelog und erster Benchmarks einen signifikanten Leistungsgewinn vor allem beim Lesen. Der Endkunden-Ableger Crucial hat für die identische m4 noch kein Update auf seiner Seite veröffentlicht, dies sollte jedoch nur eine Frage der Zeit sein.

Laut Änderungsprotokoll wurde die Leseperformance der C400 verbessert, was erste Benchmarks zum Beispiel im entprechenden Forumdeluxx-Sammelthread bestätigen. Zudem wurde die Schreiblatenz unter hoher Belastung verbessert. Beide Verbesserungen sollen zu einer besseren Performance für die meisten Betriebssysteme führen, was ein verbesserter PCMark-Vantage-Wert zum Ausdruck bringt. Die Zeit die die Platte zum Booten braucht wurde ebenso verringert, wie die Kompatibilität mit neueren Chipsätzen und das Zusammenspiel mit SATA-II-Anschlüssen verbessert. Bei bestimmten Systemen auftretende sporadischen Boot Fehler wurde ebenfalls angegangen.

Grundsätzlich lässt sich sich die Crucial m4 auch mit der C400 Firmware aktualisieren. Dennoch gilt der Grundsatz, dass solange die Firmware nicht offiziell dafür freigegeben ist, das Risiko ausschließlich auf Seiten des Anwenders liegt. Wie üblich erfolgen Firmwareupdates immer auf eigene Gefahr und die Update-Anleitung des Herstellers (PDF) sollte exakt beachtet werden. Zu finden ist das Update im Bereich "Documentation" auf der Micron-Seite. Weitere Infos zum Bereich SSD findet sich in den zahlreichen Hardwareluxx-Artikeln zum Thema.

Update 26.8. 01:01 Uhr:

Mittlerweile hat auch Crucial die Updates für die m4-SSDs auf ihrer Seite zum Download bereitgestellt.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Alles was nichts mit der News selbst zu tun hat, also Benchmarks, Erfahrungsberichte usw. ab sofort bitte in den verlinkten Sammelthread, damit es schön ordentlich bleibt. Danke. :)
#2
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3247
Enorm, was man da noch rausholen kann ;)

Übrigens funzt das verlinkte PDF nicht...
#3
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Okay, der Direktlink ist nicht von Dauer. Danke, habs verbessert.
#4
Registriert seit: 09.04.2008
A-2345 Brunn am Gebirge
Obergefreiter
Beiträge: 93
finde das update ansich gut, nur warum war die SSD von anfang an nicht so schnell?

bei mir 80 mb/s read schneller write hat sich nix getan
#5
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1115
Ich hab noch das MBP von 2006 mit SATA 150... ich merke keinen echten Unterschied - trotzdem gefühlte 10x schneller als ne Festplatte. Update ging auch ohne Probs.
#6
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3176
Sollte man das update machen? Kein Bock mir die Platte zu zerschießen, oder meine Daten zuschreddern. Erfahrungsberichte? Gabs irgendwo Probleme?
#7
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Super Moderator
Beiträge: 41787
bis jetzt keine probleme bekannt... weder beim flashen noch im betrieb danach.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]