> > > > Toshiba: Festplatten mit 500 GB pro Platte

Toshiba: Festplatten mit 500 GB pro Platte

Veröffentlicht am: von

toshibaNach Samsung kündigte nun auch Toshiba neue Festplatten-Serien mit 500 GB pro Platter an. Somit lassen sich 1-Terabyte-Platten mit einer Bauhöhe von 9,5 mm realisieren. Das erste Modell, MQ01ABD100, soll mit 5400 Umdrehungen pro Minute rotieren. Durch das schlanke Design soll die Festplatte vor allem für  Desktop-Rechner, Multimedia- und Gaming-Notebooks, Spielkonsolen, Set-Top-Boxen, Fernseher und als externes Laufwerk geeignet sein. Laut der Universität von San Diego soll der jährliche Platzbedarf für die Datenspeicherung 9,75 Zettabyte betragen, was laut IDC größtenteils auf den privaten Sektor zurückgeht. Zum Schutz der Umwelt verzichtet Toshiba auf den Einsatz von Halogen, Antimontrioxid und rotem Phosphor. Ebenfalls soll der neue Magnetspeicher sehr energieeffizient sein.

MQ01ABD100_prev

Die Produktlinie umfasst außer der MQ01ABD100 mit 1,0 TB auch die Modelle MQ01ABD075, MQ01ABD050, MQ01ABD032 und MQ01ABD025 mit Kapazitäten von 750 GB, 500 GB, 320 GB und 250 GB. Die neuen Modelle sind ab August 2011 verfügbar. Zu den Preisen ist bislang noch nichts bekannt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58761
Weiss jemand etwas über die Qualität dieser Platten?

P.S. Wenn man auf den Link zum Festplatten und Storage Forum klickt, landet man auf der Thosiba Seite. ;)
#2
customavatars/avatar149595_1.gif
Registriert seit: 02.02.2011
BaWü
The original golddigger
Beiträge: 2859
So fehler behoben :D
#3
customavatars/avatar154359_1.gif
Registriert seit: 28.04.2011
Braunschweig
Matrose
Beiträge: 35
"Durch das schlanke Design soll die Festplatte vor allem für Desktop-Rechner, Multimedia- und Gaming-Notebooks, Spielkonsolen, Set-Top-Boxen, Fernseher und als externes Laufwerk geeignet sein"

OK bei Notebooks sehe ich es ein aber wo machen bei den anderen Einsatzbereichen die paar Millimeter einen Unterschied? :D
#4
customavatars/avatar152828_1.gif
Registriert seit: 04.04.2011
Deutschland/Rheinland
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 440
Auch bei den Konsolen und zum Beispiel Festplattenreciever macht das Sinn, da diese ja immer sehr klein gehalten werden, aber WOZU bitte bei einen Desktop PC? :stupid:

Die haben doch eh genormte Einbauschächte für die Platten?! :wayne:
#5
customavatars/avatar154359_1.gif
Registriert seit: 28.04.2011
Braunschweig
Matrose
Beiträge: 35
Es ging mir nicht um 2,5" sondern um die 3 mm Höhenunterschied... Welche Set-Top-Box oder Konsole schert sich um 3 mm??
#6
Registriert seit: 12.11.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 272
3mm hört sich wenig an ist aber ne menge.
Bei der Xbox 360 passt zum beispiel nur ne 9,5er rein.
PS3 dürfte das selbe sein
Hab sogar schon Laptops gesehen wo keine 12,5 reingeht
#7
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3356
mahlzeit,

hier nochmal der thread um die samsungs:
http://www.hardwareluxx.de/community/f15/schnelle-und-leise-2-5zoll-platte-500gb-819318.html

meine 1TB M8 rauscht und fiept leicht. funktionieren tut sie aber super.


ansonsten habe ich zwei 320er toshis mit je einem platter. die sind absolut das beste was ich je im 2,5" ausprobiert habe. angeblich ohne garantie. k.A., was das im schadensfall wirklich bedeutet, denn reklamiert wird über den deutschen händler.

jedenfalls könnten die 1TB-toshis noch ne runde billiger als die samsungs werden. interessant wären jetzt auch 1,5TB in 12,5mm fürs NAS.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]