> > > > OCZ kündigt Deneva 2 SSD für den Enterprise-Markt an

OCZ kündigt Deneva 2 SSD für den Enterprise-Markt an

Veröffentlicht am: von

oczOCZ hat mit der "Deneva 2" eine neue Reihe von SSDs für den Enterprise-Bereich angekündigt. Dieser Massenspeicher wird über ein SATA-III-Interface verfügen und vor allem in Rechenzentren zu finden sein. Das Laufwerk wird mit dem SandForce-Controller SF-2000 ausgestattet sein und die 4K Random-Write-IOPS werden mit 80.000 beziffert. Die Transferraten sollen laut Datenblatt bei 550 MB/s liegen. Der aufgelötete Flashspeicher wird auf die eMLC-Technik setzten und soll genügend Ausdauer für den Server-Einsatz bereitstellen. Leider wurden hier noch keine konkreten Zahlen zu den Schreibzyklen genannt. OCZ wird die SSD sowohl im Formfaktor von 1,8 als auch in 2,5 und 3,5 Zoll anbieten. Außerdem ist auch eine Version für den PCI-Express-Steckplatz geplant. 

"Processing data is critical to any business looking to compete in a rapidly changing, global marketplace. However, many enterprise organizations are limited by outdated storage solutions, which limits their ability to process the necessary data they require to operate their businesses," said Ryan Petersen, CEO at OCZ Technology Group. "Deneva 2 SSDs are optimized for high-volume storage applications, offer industry-leading reliability, and leverage the latest NAND and controller technology to deliver superior performance. This combination means that enterprises can overcome previous roadblocks, and use their data in real-time."

ocz_deneva_2

Leider wurde von OCZ noch nicht verraten, zu welchem Preis und wann die Deneva 2 im Handel zu finden sein wird.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar1110_1.gif
Registriert seit: 02.12.2001
Schwabenländle...
Everybody lies...
Beiträge: 23682
Klingt interessant :D


Im letzten Abschnitt ist ein Schreibfehler ^^
Da steht Denever statt Deneva :fresse:
#2
customavatars/avatar41972_1.gif
Registriert seit: 22.06.2006
Goldstadt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 402
Die sollten lieber mal ihre anderen SSDs zum laufenbringen.

Habe heute ne 2. Vertex 3 bekommen und die wird entwedergar nicht im Bios erkannt oder hängt sich nach 2 Minuten vom Windows aus, wie wenn man den Stecker zieht.
Aber Hauptsache ne neue Plaate rausbringen
#3
Registriert seit: 07.10.2010

Matrose
Beiträge: 0
Ich dachte auch als erstes "Jetzt die neuen Probleme für ihren Server". Warum immer mit den gleichen Fehlern rumärgern, erstmal neue ranschaffen^^.
#4
customavatars/avatar64195_1.gif
Registriert seit: 18.05.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 821
@Dandy-power
Das wurde hier im Forum und auch bei Geizhals schon öfters festgestellt, das ist scheinbar ein Problem der SandForce 2200er Controller.

Edit: Am 15.6. hatte HWLuxx eine News darüber, siehe hier.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]