> > > > Samsung zeigt Festplatte mit einem Terabyte für Notebooks

Samsung zeigt Festplatte mit einem Terabyte für Notebooks

Veröffentlicht am: von

samsungFestplattenhersteller Samsung hat mit der Spinpoint M8 eine neue Festplatte für Notebooks angekündigt. Das Modell wird mit zwei Magnetscheiben von jeweils 500 GB Speichervolumen arbeiten und somit eine Gesamtkapazität von einem Terabyte besitzen. Die Datenübertragung wird über ein SATA-II-Interface mit 3 Gb/s realisiert und die Bauhöhe der Festplatte wird bei 9,5 Millimeter liegen. Der integrierte Cache besitzt eine Größe von 8,0 MB und mit den beiden Features "EcoSeek" und "NoiseGuard" soll die Platte fast unhörbar arbeiten. Leider wurden die Transferraten der Festplatte von Samsung noch nicht verraten.

Samsungs C.H. Lee, vice president of storage strategic marketing sagte:  "The new Spinpoint M8 line-up supports the ongoing growth curve for high density data storage densities, especially as it raises the bar to exceed terabyte density levels in the mobile computing space.”

Samsung_notebook_1tb

Die Samsung Spinpiont M8 wird bereits produziert und ist auch schon im Handel erhältlich. In unserem Preisvergleich wird der Massenspeicher für rund 74 Euro verkauft.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
dachte Samsung is raus aus dem HDD geschäft?
#2
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Vielleicht wird die Marke weitergeführt, aber eben unter der Leitung von Seagate
#3
Registriert seit: 23.04.2011
Oberösterreich
Matrose
Beiträge: 19
Samsungs Fesplattensparte wurde von Seagate gekauft, allerdings haben die auch vereinbart, dass Samsung Flash Speicher etc. an Seagate liefert und Seagate HDDs an Samsung.
Ich nehme aber eher an, dass Seagate einfach die Marke für die HDDs weiterverwendet. Wäre interessant ob durch die Übernahmen die Forschungsabteilungen von Samsung bzw. Hitachi geschlossen werden.
#4
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3247
Und wenn man jetzt bedenkt, dass die effektive Platterfläche einer 2,5" ziemlich exakt halb so groß ist wie die einer 3,5"...dann kommen die TB-Platter dort doch schneller als gedacht.
#5
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
Soweit ich weiß hat Samsung die PC-Festplattensparte an Seagate abgegeben und macht im 2,5" Bereich mit HDD/SSD weiter. Außerdem ist das eher eine Fusion die da stattgefunden hat.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

    Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

  • Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

    Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

  • Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

    Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

  • Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

    Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]