> > > > Texas Memory Systems zeigt PCI-E SSD mit 900 GB

Texas Memory Systems zeigt PCI-E SSD mit 900 GB

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newTexas Memory Systems (TMS) hat mit der "RamSan-70 Gorilla" eine neue SSD angekündigt, welche mit einer PCI-Express-Schnittstelle ausgestattet sein wird. Die Speicherkapazität dieser SSD wird auf satte 900 GB beziffert und als Bausteine werden nur hochwertige SLC-Chips genutzt. Der verbaute NAND-Speicher für dieses Modell wurde von Toshiba gefertigt und besitzen eine Strukturbreite von 32 Nanometern. Der eingesetzte SSD-Controller ist eine eigene Entwicklung und wird aus der Series-7 stammen. Laut Hersteller kann die SSD einer sehr hohe Lebenserwartung vorweisen und arbeitet mindestens 6-10 Jahre zuverlässig. Laut Datenblatt kann dieses Modell eine Bandbreite von bis zu 2 GB/s erreichen und arbeitet mit 330.000 IOPS. Zum Vergleich: Aktuelle SSDs arbeiten mit etwa 75.000 IOPS. 

"The RamSan-70 establishes new capacity and performance standards for direct-attached storage customers," said Dan Scheel, President of Texas Memory Systems. "With this next generation of PCIe SSD innovation, we will continue engineering The World's Fastest Storage for the full spectrum of customers."

119a

Die ersten SSDs dieser Serie sollen in vier bis acht Wochen ausgeliefert werden. Leider wurde vom Hersteller der Preis für diese SSD noch nicht verraten. Aufgrund der Leistung und Ausstattung sollte sich dieser jedoch im Hochpreissegment ansiedeln.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Bootsmann
Beiträge: 628
Nette kleine Platine, aber für den Privatanwender wird das wohl schon alleine wegen des Preises nix... Aber für Videoschnitt stell ich mir das Dingen schon geil vor! :)
#2
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 273
do want!
#3
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1133
Das wäre schon was feines fürn Rechner, wenigsten sollten da auch die realen Schreibraten dezent höher sein als bei normalen SSD alla Vertex 3
#4
customavatars/avatar58139_1.gif
Registriert seit: 15.02.2007
127.0.0.1
Kapitänleutnant
Beiträge: 1739
900GB ... SLC-Chips ... auweia
"Aufgrund der Leistung und Ausstattung sollte sich dieser jedoch im Hochpreissegment ansiedeln."
#5
Registriert seit: 06.10.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3148
So teuer sind die ja nicht soll ich mal nach Preise suchen ?
#6
customavatars/avatar107840_1.gif
Registriert seit: 02.02.2009
Fiwa
Stabsgefreiter
Beiträge: 281
nee da hast Du recht finde auch der Preis is ok!
Die Preise der Karten werden wahrscheinlich auf folgendem Niveau liegen:
RamSan-70 450GB ? ca. 15.225 USD
RamSan-70 900 GB ? ca. 29.400 USD
#7
Registriert seit: 06.10.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3148
Ich finde die plötzlich nicht mehr.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Seagate Ironwolf 8 TB, WD Red 8 TB und Toshiba Enterprise Cloud 6 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HDD_ROUNDUP_08-2016_TEASER

Auch wenn in den allermeisten Rechnern heutzutage statt einer Festplatte eine SSD als Systemlaufwerk zum Einsatz kommt, so sind die klassischen Magnetspeicher für das Speichern größerer Datenmengen weiterhin gefragt, zumal die beliebten NAS-Systeme als Cloud für Zuhause ein neues Absatzgebiet... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]