> > > > Kingston zeigt neue USB-3.0-Sticks

Kingston zeigt neue USB-3.0-Sticks

Veröffentlicht am: von

kingston_newDie Schnittstelle USB 3.0 findet immer mehr Zuwachs und immer häufiger ihren Einsatz. Kingston hat die Entwicklung ebenfalls wahrgenommen und mit dem DataTraveler Ultimate 3.0 G2 nun eine neue Baureihe von USB-Sticks mit der modernen Schnittstelle angekündigt. Die Modelle werden je nach Gerät eine Kapazität von 16, 32 oder 64 GB besitzen. Dank eines neuen Controllers ist es möglich, Daten mit bis zu 100 MB/s lesen und mit bis zu 70 MB/s schreiben zu können. Natürlich sind die Speicherlösungen auch zu USB 2.0 abwärtskompatibel. Hier wird eine Datenrate von 30 MB/s beim Lesen und Schreiben angegeben.

"Die steigende Zahl der Plattformen und Computer, die den USB-3.0-Standard unterstützen sowie die Leistung der Single-Chip-Controller, die eine verbesserte Kompatibilität und Performance ermöglichen, sorgen für eine rasche Verbreitung der USB-3.0-Technologie", so Christian Marhöfer, Geschäftsführer Kingston Technology GmbH. "Unser Ziel ist es den neuen USB-3.0-Standard bei USB-Sticks allgemein verfügbar zu machen."

kingston_usb_3.0_stick_4523

Die USB-Sticks von Kingston sind ab sofort im Handel erhältlich. Der Preis soll bei etwa 45 Euro für die 16-GB-Variante, 70 Euro für die 32-GB-Version und der USB-Stick mit 64 GB Kapazität soll für etwa 130 Euro seinen Besitzer wechseln. Alle drei Modelle sind bereits in unserem Preisvergleich gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8130
Oh man, schonwieder so'n Portkiller-Brocken ... irgendwie ist der Großteil der USB 3.0 Sticks riesig ... kleine, filigrane und zudem schnelle gibt es so gut wie nicht ...
#2
Registriert seit: 25.04.2011

Matrose
Beiträge: 22
45€ fürn 16gb usb stick. da nehme ich lieber den 2.0er
#3
customavatars/avatar94527_1.gif
Registriert seit: 07.07.2008
Bad Neuenahr
Oberbootsmann
Beiträge: 769
Ich bin mit meinem SuperTalent 16GB ganz zufrieden der ist nicht so dick und nicht ganz so breit!
http://preisvergleich.hardwareluxx.de/a525648.html

Nur in 16GB und der hat auch seine 110MB/s im lesen und schreiben!
#4
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
aber der Supertalent hat nur magere 45MB/s write bei der 32 GB Variante.
Wenn schon USB 3.0 dann will ich ordenlichen Write speed

An 110 MB Write beim 16GB glaubst doch selber nicht
#5
customavatars/avatar144728_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Pfungen
Stabsgefreiter
Beiträge: 323
Gibt es schon ein Review/Benchmark der 2. Generation?
Die erste ist ja recht flott:
Test: DataTraveler Ultimate USB 3.0 (Seite 3) - 16.10.2010 - ComputerBase

Zitat Glanter;16831448
Hab mal auf die schnelle eine kleine Übersicht gemacht da CB (nur) mit SuperCrypt vergleicht

Screenshoted with Lightshot
#6
customavatars/avatar135815_1.gif
Registriert seit: 09.06.2010
Ostfreezeland
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 390
Bin mit dem hier sehr zufrieden: WINKOM-USB 3.0 - Sticks - WINKOM-SSD-Vertriebsgesellschaft
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]