> > > > OCZ kündigt SSD Talos mit SAS-Interface an

OCZ kündigt SSD Talos mit SAS-Interface an

Veröffentlicht am: von

oczOCZ hat mit der SSD "Talos" ein neues 3,5-Zoll-Laufwerk mit SAS-6-Gb/s-Interface angekündigt. Dieses ist für Enterprise-Anwendungen konzipiert und setzt auf MLC-Speicherchips. Der Massenspeicher ist vor allem für 4K-Anwendungen optimiert und bietet IOPS von bis zu 64.000. Durch die verbaute SAS-Schnittstelle soll es möglich sein, das Laufwerk problemlos in bereits bestehende Systeme zu integrieren. Die integrierte "VCA"-Technologie bietet die üblichen Funktionen wie, zum Beispiel TRIM, SMART Monitoring, Native Command Queuing (NCQ) und Tagged Command Queuing (TCQ). Für den Fall eines Stromausfalls steht ebenfalls eine Schutzfunktion bereit, welche garantiert, dass keine Daten verloren gehen.

ocz_ssd_talos_sas_213

Das Laufwerk wird zunächst nur im 3,5-Zoll-Fomat gebaut werden, soll aber später auch als 2,5-Zoll-Variante angeboten werden. Die Kapazität variiert je nach Bedarf zwischen 200 GB und 960 GB. Bisher werden die ersten Muster an verschiedene Kunden ausgeliefert. Ein Zeitpunkt für den offiziellen Marktstart wurde leider noch nicht angegeben.

"We have experienced considerable demand for our high-capacity VCA-enabled SAS products, both with and without enhanced power fail protection," said Ryan Petersen, CEO of OCZ Technology Group. "The new OCZ Talos SSD series delivers the ultimate combination of performance, scalability, and reliability. Talos series drives are tailored to meet the needs of most enterprises in a non-customer specific format, including balanced compressed and incompressible data performance and balanced read/write IOPS, all in the highest capacity SAS 6Gbps drive available today."

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 12.02.2010
München
Obergefreiter
Beiträge: 102
muharr! geile sache!
#2
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5849
Very nice ... nur werden die Preise wohl auch dementsprechend hoch sein :(
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]