> > > > Corsair mit neuen 25-nm-SSDs

Corsair mit neuen 25-nm-SSDs

Veröffentlicht am: von

corsairNeben OCZ hat nun auch Corsair angekündigt, dass zukünftig 25-nm-Speicherbausteine in den eigenen SSDs verwendet werden. Um der geringeren Lebenserwartung dieser Bausteine entgegenzuwirken, wird der SSD-Controller SF-1200 von SandForce eingesetzt. Dieser soll über die Echtzeit-Datenkompression die Schreibbelastung verringern und dadurch weniger Zugriffe benötigen. Die Leistung wird von Corsair mit rund drei bis vier Prozent weniger angegeben. Somit werden die Transferraten auf 280 MB/s beim Lesen und 270 MB/s beim Schreiben beziffert. Des Weiteren fällt auch die Speicherkapazität etwas geringer aus. So soll durch die Erhöhung des Reservespeichers die Kapazität von beispielsweißen 120 GB auf 115 GB fallen. Auch der Produktname wurde vom Hersteller demensprechend angepasst. So wird eine SSD mit 120 GB Speichervolumen in Zukunft mit "F115-A" betitelt. Das "A" soll dabei die eingesetzte 25-nm-Technolgie symbolisieren und die "115" die verringerte Speicherkapazität.

corsair_F80A-SSD

Zusammen mit der neuen 115-GB-Variante wird Corsair auch ein 80-GB-Modell auf den Markt bringen. Eine Veröffentlichung soll bereits Ende Februar erfolgen. Der Preis soll gegenüber den Vorgängermodellen ebenfalls geringer ausfallen. So soll das 115-GB-Laufwerk 215 US-Dollar kosten (Vorgänger mit 120 GB etwa 250 US-Dollar) und der kleine Bruder für rund 170 US-Dollar (Vorgänger rund 200 US-Dollar) seinen Besitzer wechseln. Die Umstellung der Modelle mit 40, 60, 180 und 240 GB soll laut Hersteller Ende März geschehen.

Weiteführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 927
So wird das gemacht - wenn auch sicherlich nur gezwungenermaßen durch das OCZ-Desaster. Ändert aber leider auch nichts daran, daß das Produkt schlechter wird.
#2
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3224
Was für ein Käse, nur 115 GB und dann haste auch noch diesen "Verlust" wegen der Andersrechnung des OS bei Windoof...
#3
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002

Vizeadmiral
Beiträge: 6566
Was sind schon 5GB Verlust, wenn die dafür noch deutlich billiger werden?
#4
customavatars/avatar20667_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005
Hochheim bei FFM
Admiral 5th Fleet
Beiträge: 5057
Zitat Dusauber;16340180
Was sind schon 5GB Verlust, wenn die dafür noch deutlich billiger werden?

was habe ich von fallenden preisen wenn das produkt deutlich schlechter wird?
#5
customavatars/avatar46559_1.gif
Registriert seit: 04.09.2006
Saalbach Hinterglemm
Stabsgefreiter
Beiträge: 372
hmm, ein biesschen weniger speicher, speed ist doch ziemlich gleich oder?
wenn's mich ned ganz täuscht werden meine force mit 285 // 275 beworben.

dafür haste aber um die 15% weniger zu zahlen^^
#6
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002

Vizeadmiral
Beiträge: 6566
Genau, und der Spruch: " ...wenn das produkt deutlich schlechter wird", ist mehr als übertrieben.
#7
customavatars/avatar20667_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005
Hochheim bei FFM
Admiral 5th Fleet
Beiträge: 5057
Zitat Dusauber;16341189
Genau, und der Spruch: " ...wenn das produkt deutlich schlechter wird", ist mehr als übertrieben.


okay, akzeptiert.
warten wir halt einfach mal ab. :)
#8
Registriert seit: 26.09.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 506
Zitat
Die Varianten mit 40 und 60 GB sollen, da sie bereits eine vergleichsweise geringe Speicherkapazität bieten, mit einem anderen Design ausgestattet werden, das die bisherige Speicherdichte erhält und sogar die Leistung steigern soll. Dafür werden diese Laufwerke aber etwas teurer als bisher.


quelle:
Corsair führt
#9
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
@Darlie: Verstehe ich das jetzt richtig?

Corsair: Wir produzieren billiger, das Teil wird langsamer, Pech........................langsamer ist doof, wir machen sie mit kniffen schneller................uuups jetzt ist sie wieder Teurer.........WTF!?
#10
customavatars/avatar11544_1.gif
Registriert seit: 26.06.2004
HH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2604
Zitat Chezzard;16353075
@Darlie: Verstehe ich das jetzt richtig?

Corsair: Wir produzieren billiger, das Teil wird langsamer, Pech........................langsamer ist doof, wir machen sie mit kniffen schneller................uuups jetzt ist sie wieder Teurer.........WTF!?



Nachdem arme Kunden und keinesfalls reißerische Onlinemagazine das i.d.R. nicht praxisrelevante und durch die Spezifikation eigentlich abgedeckte Performancehandicap von SF-12xx-SSD mit 25nm-Flash zu Drama stilisiert haben, müssen die Hersteller wohl ein etwas aufwendigeres Redesign der SF-12xx-Plattform vornehmen. Die Kosten dafür müssen natürlich dem Produkt aufgeschlagen werden. Ist daran irgendetwas nicht zu verstehen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 860 QVO im Test: QLC überzeugt noch nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_SSD_860_QVO

    Erst im Januar erneuerte Samsung sein Angebot an SATA-SSDs und sorgte so auch intern für Konkurrenz. Denn auch elf Monate später können die SSD 860 EVO und SSD 860 PRO noch mit vielen günstigen PCIe-Laufwerken mithalten, vor allem im Alltag. Nun reicht man mit der SSD 860 QVO ein... [mehr]

  • Intel SSD 660p im Test: Günstige SSD mit großen Schwächen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_660P

    Während die für den Massenmarkt konzipierten SSDs in Bezug auf die Transferraten nach und nach an die Grenzen des derzeit Machbaren stoßen, ging zuletzt auch der Preis pro Gigabyte zurück. Das lag vor allem an der inzwischen ausgereiften Fertigung von NAND-Flash mit 64 Schichten und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Corsair Force Series MP510 im Test: Tempo trifft Haltbarkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_MP510

    Im Januar 2017 sorgte Corsair mit der MP500 für eine kleine Überraschung. Denn die am Ende etwas zu teure SSD konnte es mit Samsungs seinerzeit aktuellen EVO- und PRO-Modellen aufnehmen. Rund eineinhalb Jahre später tritt die Force Series MP510 nun die Nachfolge an. Die soll abermals schneller... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]

  • Seagate IronWolf ST14000VN0008 mit 14 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_IRONWOLF_14TB_REVIEWTEASER

    Nachdem seit kurzem erste Festplatten mit eine Kapazität von 14 TB von Western Digital und Toshiba auf dem Markt sind, hat nun auch Seagate nachgezogen und mit der IronWolf 14 TB sowie entsprechenden Modellen der Barracuda Pro, IronWolf Pro und SkyHawk-Serie gleich die ersten Modelle für den... [mehr]